Trete der Community bei

Registrieren

Dreirad, wie kann ich einen Brief mit Begründung schreiben

Hallo liebe Community,


ich bekam einen Dreirad vom Orthopäden verschrieben und diese reichte ich der Krankenkasse ein und sie haben das Rezept an das LWV weitergeleitet. Die LWV möchte nun wissen, warum ich diesen benötige? Ich bin schwerbehindert und habe viele Körperliche probleme und auch physische.

ich weiss nicht, wie ich diesen begründen soll


könnnt ihr mir bitte helsfen

liebe grüsse


ayse

Antworten

  • @ayse Hallo ayse,

    willkommen in unserer Community. Toll, dass du deine Frage hier stellst. Sicher gibt es in unserer Community einige Mitglieder, die gerne ihre Erfahrungen zum Landesverband mit dir austauschen und den einen oder anderen guten Tipp für dich haben.


    Ansonsten kannst du dich ja auch beraten lassen, z. B. bei der  Fachstelle der Ergänzenden unabhängigen Teilhabe-Beratung.


    Gutes Gelingen für das Schreiben an den LWV und bald viel Spaß beim Fahrradfahren wünscht

    Annemarie

  • annevannev de ✭✭

    hallo @ayse, an deiner stelle würde ich deinen orthopäden bitten, dass er dir eine begründung für die verordnung schreibt. immerhin hat er dir das dreirad wg. deiner beschwerden verschrieben.


    viel erfolg 😉

    anne

  • Hallo Anne,


    Danke für die schnelle Rückmeldung. Ich war heute bei meinem Artz und habe ihn drum gebeten mir ein Brief zu schreiben.


    Liebe Grüße


    Ayse

  • annevannev de ✭✭

    hallo @ayse,

    finde ich super, dass er das macht. du scheinst einen netten arzt zu haben. manche sind da ja etwas widerwillig wenn sie gleich einen brief schreiben sollen.


    liebe grüße

    anne

  • Hallo Annemarie,

    ich habe heute mit der Dame von EUTB in Frankfurt telefoniert und sie gab mir ende des Monats einen Termin. Im Vorfeld sagte sie mir, dass das sehr schwierig sei überhaupt ein Dreirad zu bekommen. Ich möchte dennoch meine Hoffnung nicht schnell aufgeben.


    Vielen Dank nochmal

  • annevannev de ✭✭

    @ayse die hoffnung stibt zuletzt, bzw. versuch macht kluch. 😊


    lg anne

  • SunnaSunna de

    Das ist immer und immer wieder äußerst unverständlich, dass das Erwachsenen-Dreirad für Behinderte so oft abgelehnt wird. Das Dreirad ist die ideale Möglichkeit, körperlich aktiv und beweglich - und damit kostensparend länger gesund zu bleiben. Aber hier ist es vermutlich, wie in anderen Bereichen des Schwerbehindertenrechts - ich denke da vor allem an diese menschenverachtende Liste von Diagnosen für die Einstufung des Behinderten-Grades zum SGB 9 - es entscheiden Gesunde, die sich NICHT in einen Schwerbehinderten hineinversetzen können.


    Sollte ich mal eine Wohnmöglichkeit haben, wo ich ein solches Dreirad geschützt abstellen kann, werde ich es ebenfalls beantragen und bis zur Genehmigung durchkämpfen. Teilhabe am gesellschaftlichen Leben bedeutet ganz besonders, auch körperlich aktiv, so unabhängig, wie möglich und dabei selbst mit für die eigene Gesundheit beitragen zu können. Armes Deutschland... 😕

    "Zum Glück brauchst du Freiheit,

    zur Freiheit brauchst du Mut."


    • - Perikles (490-429 v.C.) -
  • PitjesPitjes de

    @Sunna

    Du erwähnst da ein ganz wichtiges Detail: Eigeninitiative der Menschen mit Einschränkungen, bspw. durch ein gezieltes Empowerment der spezifischen Behinderung auch durch externe Unterstützung wird in unserem Gesundheitssystem weder adäquat finanziell noch irgendwie unterstützt oder belohnt. Antragsverfahren sind viel zu aufwändig, und häufig sind verschiedene Ämter oder Antragstellen involviert. Es gibt zwar viele Möglichkeiten, aber der Erfolg muss oftmals körperlich und geistig teuer erkauft werden, oder die Sache wird frustriert aufgegeben. Das muss deutlich vereinfacht werden.

    Armes Deutschland

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.