🔊 Sei dabei: Online Erfahrungsaustausch zur psychische Gesundheit am 08.Dez: https://community.enableme.org/de/event/12-erfahrungsaustausch-wirkungsgeschichten-psychische-gesundheit

Ein kleiner herbstlicher Bericht

dominodomino ✭✭✭
bearbeitet 16. Oktober in Plauderecke

Wie jedes Jahr im Herbst schränke ich mein Hobby, das Angeln mit der Stipprute ein. Ab Ende September, Anfang Oktober beginnt die Zeit wo ich mich persönlich auf das Sammeln von Pilzen und Esskastanien (Maronen) konzentriere und freue. Immer wenn es das allgemeine Befinden und das Wetter zulassen, bin ich mich mit meinen Assistenten (Pflegekräften) in den Harzer Wäldern unterwegs. Zum einen um die Luft und das Wetter zu genießen und zum anderen, um die schmackhaften Früchte des Waldes aufzuspüren.

Beim Waldspaziergang habe ich den großen Heimvorteil, dass ich nicht allzu weit fahren muss, um vor Ort in einem nahezu barrierefrei befahrbaren Kiefernwald zu sein. Dort findet man breite Wege vor, welche mit einem Elektrorollstuhl ohne Probleme gefahren werden können. Mit meinem E-Rolli bin ich oftmals sogar in der Lage, an manchen Stellen querfeldein durch den Wald zu fahren. Der Waldboden ist sehr fest und nur hin und wieder mit Moos benetzt. Sehr oft trifft man auf kleine Höhlen aus Sandstein und mein weiteres Hobby, die Fotografie kommt zur Anwendung.

Nun aber zurück zum Sammel von Pilzen. Vom Rollstuhl aus habe ich aufgrund der sitzenden Position ein anderes und meistens besseres Blickfeld, um die Pilze schneller bzw. besser zu erkennen. Deshalb wird mir immer wieder das sicher namentlich bekannte "Pilzauge" zugesprochen.

Die vor Ort vorkommenden Maronenröhrlinge (Braunkappen) und Steinpilze heben sich farblich kaum vom Waldboden ab, offenbaren mir aber nicht selten ihre wiedererkennbaren hellen Sporen. Es kommt, wie es kommen muss - kaum hat sich die Begleitung von mir entfernt, um selber Ausschau zu halten, muss ich meinen Fund bekannt geben. (der Schrittzähler kommt nicht zur Ruhe😉) Diese Vielfalt an Waldpilzen herrscht aktuell, also seit der 41. Kalenderwoche und wird sich ganz sicher noch ein Weilchen hinziehen. Dass sich dieses aktuelle, reichhaltige Vorkommen nicht jedes Jahr wiederholt, liegt auf der Hand. Wie auch immer der Waldspaziergang ausgeht, frische Luft und Sonnenschein sind immer ein Gewinn gegen den trüben Alltag. Die nachfolgenden Bilder sollen einen kleinen Einblick in meinen zuvor geschriebenen Bericht geben, viel Spaß beim Betrachten.

Bei einem anderen Ausflug geht es in den lokalen Schlossgarten oder ähnliche im Harz vorhandene Parkanlagen mit dem Vorkommen von Esskastanien Bäumen. Diese bitte nicht verwechseln mit den bekannten Rosskastanien. Ab Anfang Oktober kann man bereits damit rechnen, dass diese Edelkastanie herangereift ist.

Wie auch bei der Rosskastanie öffnen sich die Igel ähnlich aussehenden Hüllen und geben die essbare Frucht frei. Deshalb ist es nicht ratsam, sich bei stärkerem Wind unter diesen Bäumen aufzuhalten.🙂 Wenn man diese Früchte mag, ist es sinnvoll, in den Vormittagsstunden einen kleinen Spaziergang zu machen. Über Nacht fallen, je nach Reifegrad, mitunter genügend Maronen und warten darauf, gesammelt und schmackhaft zubereitet zu werden. Ich lasse mir die Kastanien wie folgt, zubereiten: Als Erstes die Schale kreuzweise bis zum Fruchtfleisch und ca. 1 cm nach beiden Seiten einritzen. Anschließend bei 200 Grad im Offen 15 Minuten backen. Dann bitte einmal Wenden und nochmals 5 Minuten in den Ofen, fertig und möglichst warm genießen. Genügende weitere Vorschläge und Rezepte für die Zubereitung sind im Internet zu finden.

Ich hoffe, dass ich mit einer kleinen herbstlichen Ausführung ein wenig vom tristen und oftmals grauen Alltag für eine kurze Zeit ablenken konnte. Sorry, dass es doch so viel Text geworden ist. Ich hoffe, die Bilder machen es wieder gut.😎 VG Frank

Wie gestaltet Ihr Eure Freizeit während der kühlen Jahreszeit?

Bleibt schön gesund...

Viele Grüße aus dem wunderschönen Harz

vom Frank alias domino! 😎

Kommentare

  • Was für schöne Bilder und so ein anregender Beitrag. Pilze sammle ich lieber nicht, da bin ich nicht fit genug in der Beurteilung und will mir lieber nicht den Magen verderben, aber Lust auf einen Tag im Wald habe ich sofort bekommen 😊

  • dominodomino ✭✭✭
    bearbeitet 18. Oktober

    Liebe @Kaija_EnMe,

    als erstes möchte ich Dich hier bei uns in der Community begrüßen. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Erfahrungsaustausch und der Beteiligung an sachlichen Diskussionen.

    Hab vielen Dank für Deine nettes Feedback. Beim Sammeln von Pilzen 🍄 ist Vorsicht geboten. Ich gehe immer wieder gern in den Wald. Aktuell kann ich zwei meiner Leidenschaften nachgehen, denn fast jeder Pilz wird auch fotografiert. In den Korb kommen auch nur Pilze, die ich wirklich zu 100% kenne. Alles andere bleibt stehen. Wenn dann noch die Sonne scheint, macht der Waldspaziergang besonders Spaß.

    Bis Mittwoch soll sich ja das Wetter laut Vorhersage noch halten. Ich werde also nochmals versuchen, eine kleine Mahlzeit aus Früchte des Waldes zu finden. Man sollte jeden schönen Tag nutzen und raus an die Luft gehen, denn der Winder und die Kälte schränken dieses ein. So finde ich es zumindest als Rollstuhlfahrer.

    Bleibt schön gesund...

    Viele Grüße aus dem wunderschönen Harz

    vom Frank alias domino! 😎

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.