Bin eine junge Frau, 30 Jahre mit Trisomie 21, habe keine Bonusmarken für die FFP2 Masken bekommen

AOK-Sachbearbeiterin sagte mir, Anspruch auf FFP2 Masken sei nicht aus meinem AOK-Akt ersichtlich, die Aktion ist abgelaufen, bekomme keine mehr, ich möchte mit Corona sehr verantwortungsvoll umgehen, soll ich das so einfach hinnehmen bin seit 30 Jahren AOK versichert, habe eine Chromosomenveränderung und keine Blinddarmentzündung, soll ich mich einfach so abwimmeln lassen. Wo kann ich mich Beschweren Aufsichtsbehörde Bayrisches Gesundheitsministerium oder beim Vorstand der AOK Stelle. Wer hat einen guten Rat für mich, bin über meine Krankenkasse sehr enttäuscht und finde diese Vorgehensweise sehr verantwortungslos, es gibt die Verordnung zur FFP2 Maskenpflicht vom 15.12.2020, auch Ärzte und Virologen sehen die Situation sehr ernsthaft, meine Hausärztin geht sehr diszipliniert mit dieser Situation in ihrer Praxis um und Herr Ministerpräsident Söder und Frau Bundeskanzlerin Merkel sehen die Lage sehr verantwortungsvoll.

Antworten

  • Hallo Berghexe
    Trisomie 21 gehört zu den Risikofaktoren, mit denen man berechtigt ist, vergünstigte FFP2 Masken zu bekommen. Das kannst du beispielsweise auf der Internetseite des Bundesministeriums für Gesundheit nachlesen.

    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/schutzmv.html

    Dort findest du auch die Fristen, wie lange du noch vergünstigt Masken in der Apotheke bekommen kannst.
    Auch auf der Internetseite der AOK steht, dass dieser Anspruch besteht.

    FAQ: Gutscheine FFP2-Masken | AOK – Die Gesundheitskasse

    Um dich beraten zu lassen, kannst du dich beispielsweise an die Verbraucherzentrale wenden.

    Corona-Pandemie: Antworten auf wichtige Alltagsfragen für Verbraucher | Verbraucherzentrale.de

    Ich hoffe, das hilft dir weiter.
    Viele Grüße
    Annemarie

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.