Probleme als hochgradig schwerhöriger Rollstuhlfahrer mit Masken

Hallo Zusammen,

ich bin seit 20 Jahren schwerhörig und Hörgeräteträger. Seit vier Jahren bin ich hochgradig, an Taubheit grenzend schwerhörig und trage beidseitig Ultrapower Hörgeräte. In ruhiger Umgebung kann ich so ganz gut kommunizieren, ich benötige dazu aber außer meinen Hörgeräten auch das Mundbild des Gegenüber, ich sehe vom Mund ab.
In lauter Umgebung und beim Zusammensein mit mehreren Leuten ist natürlich keine Konversation für mich möglich, aber da nutze ich mein iPhone zum kommunizieren, also schreiben, das klappt perfekt, telefonieren kann ich natürlich nicht.
Vor zweieinhalb Jahren habe ich bei einem schweren, unverschuldeten Unfall meine beiden Beine extrem hoch in der Hüfte verloren und bewege mich seitdem im Rollstuhl fort. Nach extrem harter Anfangszeit komme ich, zu meinem eigenen Erstaunen inzwischen sehr gut mit meiner Beinlosigkeit zurecht, meine großartige Frau hat mir dabei aber auch besonders gut geholfen!!!
Am Anfang war es u.a. beim Einkaufen für mich natürlich noch schwieriger, da ich ja nun viel kleiner war als die anderen Menschen vom Mundbild abzulesen, aber ich gewöhnte mich schnell an die andere Perspektive und konnte schnell auch von schräg unten vom Mund absehen,
Corona und die Masken haben alles geändert, seitdem kann ich beim Einkaufen gar nicht mehr per Sprache kommunizieren, ich schreibe nun in die Notizfunktion meines iPhones, gebe es der Verkäuferin, sie antwortet in der Notizfunktion etc. Klappt gut, ist aber nicht optimal da man/frau sich gegenseitig das Gerät in die Hand gibt.

Habt ihr Tipps wie man als hochgradig schwerhöriger Rollstuhlfahrer ansonsten noch mit der Situation umgehen kann?

Antworten

  • Es gibt Apps, mit denen kann man Sparche....gesprochene Worte, als Text auf dem Smartphone darstellen. Ebenso gibt es da die Möglichkeit, sich Text vom Smartphone vorlesen zu lassen. Wenn man das mit einem ans Smartphone gekoppeltes Hörgerät verbindet... ( da soll es was für geben.. ) sollte so am einfachsten und sichersten kommuniziert werden können.

    Wenn du solche Apps hast, ist es am einfachsten einen Zettel mit dem Text... : damit ich Sie verstehen kann sprechen sie bitte in mein Handy.... oder so.... bei hast. dann dein Handy zum - durch die Maske reinsprechen - anbietest. Je nachdem wie das bei dir geht, kannst du das dann ablesen.... oder vorlesen lassen was gesagt wurde. Genauso kannst du tippen was du sagen willst... und ablesen... oder vom Handy vorlesen lassen. Das sollte ... abgesehen von der Verbindung zum Hörgerät.. mit fast jedem Handy / Smartphone gehen.

    Mit einem USB-Microphone.... und einem separaten Kopfhörer... der über das Hörgerät hörbar sein könnte.... sollte sowas in Sachen Corona am sichersten gehen.

    😀 Helmut
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.