Warum akzeptiert die IV/EL meinen Antrag auf Übernahme der medizinische Transportkosten nicht?

Optionen
Seit Monaten versuche ich mit Hilfe der Pro Infirmis einen Antrag zu stellen. Die vorgeschriebenen Formulare wurden alle eingereicht. Mit Unterlagen, Unterschriften der Ärzte und Stempel der Kliniken. Doch diese werden nicht akzeptiert! Das beweise nicht, dass ich tatsächlich dagewesen sei und operiert worden sei.. Wieso lässt die IV chronisch Kranke im Stich? Ich habe seit 6 Wochen eine Prothese im Knie (künstliche Kniescheibe und 3 Schrauben im Unterschenkel).

Antworten


  • Hoi

    was meint denn die PI dazu?

    LG
    Kohlrabi
  • Hoi Kohlrabi!

    Was ist PI?

    Lg Carlotta
  • Hallo Kohlrabi!

    Die Pro Infirmis unterstützt mich bei dem Antrag.
    Sie empfahlen mir, die offiziellen Formulare der IV/EL auszufüllen
    und einzureichen.

    Diese wurden nun aber nicht akzeptiert. Das seien keine Beweise
    dafür, dass ich wirklich krank war
    und operiert wurde.
    ???????

    Lg Carlotta

  • Carlotta67 hat geschrieben:
    Hallo Kohlrabi!

    Die Pro Infirmis unterstützt mich bei dem Antrag.
    Sie empfahlen mir, die offiziellen Formulare der IV/EL auszufüllen
    und einzureichen.

    Diese wurden nun aber nicht akzeptiert. Das seien keine Beweise
    dafür, dass ich wirklich krank war
    und operiert wurde.
    ???????

    Lg Carlotta




    hoi Carlotta

    PI ist die Abkürzung für Pro Infirmis.

    Wenn sie dir beim Antrag geholfen haben, dann sollten sie auch "dran" bleiben! Die sind fachlich ausgebildet und können entsprechend reagieren.

    LG
    Kohlrabi




  • Hoi Kohlrabi!

    Ja, sie bleiben dran!
    Habe einen Termin für nächste Woche.
    Es braucht wahrscheinlich einen Anwalt.
    Wenn sogar die regulären, offiziellen Formulare abgelehnt werden.,

    Ist sehr mühsam!
  • Ja, das hat System. Die IV tut alles um ja nicht zahlen zu müssen. Wie teuer diese Willkür unter dem Strich kommt, will keiner wahrhaben.
    Da ist rechtliche Unterstützung ratsam.

  • Hoi Wunjo!

    Vielen Dank für deine Info und den Tipp!

    Lg Carlotta
  • Hallo zusammen!

    Gerade habe ich mit der Pro Infirmis telefoniert.
    Sie sagen, dass die IV/EL deshalb so viele Hindernisse einbauen, weil sie
    so viele betrügerische Anfragen
    bekommen würden...

    Stimmt das wirklich?
    Ich dachte, dafür gibt es jetzt
    Sozialdetektive, die Betrüger
    überwachen?


  • Carlotta67 hat geschrieben:
    Hallo zusammen!

    Gerade habe ich mit der Pro Infirmis telefoniert.
    Sie sagen, dass die IV/EL deshalb so viele Hindernisse einbauen, weil sie
    so viele betrügerische Anfragen
    bekommen würden...

    Stimmt das wirklich?
    Ich dachte, dafür gibt es jetzt
    Sozialdetektive, die Betrüger
    überwachen?




    Hallo carlotta67

    dann ist das eine Aussage, die nicht bestätigt ist. Und die Annahme, dass Sozialdsdektive aktiv sein sollen ist einwenig an den Haaren herbeigezogen.

    Wen sollen sie überprüfen? Alle IV-Bezüger? Neuangemeldete?etc.

    Güsse
    Kohlrabi
  • Hallo Kohlrabi!

    Die Aussage kommt von der Pro Infirmis. So wurde mir das Handeln der IV erklärt.

    Und ja, die Sozialdetektive sollen dazu führen, dass es nicht mehr
    eine Überflutung von Anträgen gibt.
    So wurde das ja in der Abstimmung
    propagiert.

    Leider werden jetzt alle IV-Bezüger in denselben Topf geworfen, und keine
    Hilfsmittel mehr gewährt.
  • Hallo zusammen!

    Nun kann ich euch berichten, wie es weitergegangen ist!

    Die Pro Infirmis hat sich sehr für mich eingesetzt. Und ich habe mit ihnen zusammen auch viele Formulare ausgefüllt.
    Leider ohne Erfolg!

    Die IV/EL haben falsche Informationen an die Pro Infirmis und mich abgegeben.

    Deshalb bin ich mit meinem Antrag Budget nicht weiter gekommen.

    Es wurde uns gesagt, es fehle nur noch ein Arztzeugnis.
    Aber keiner der involvierten Ärzte hat mir dieses Zeugnis ausgestellt, weil die IV persönlich diese Unterlagen anfordern muss! Und nicht der Patient.

    Die IV/EL hat es aber auf mich geschoben. Obwohl ich nicht berechtigt bin, dieses Attest anzufordern.

    Sie müssen sich mit dem Chirurgen austauschen über meine Krankheit. Die Versicherung muss die Auskünfte anfordern!

    Das ist der korrekte Weg.
    Aber die Versicherung weigert sich, mir dieses Attest zu beschaffen.

    Ich werde einen Anwalt beauftragen müssen.

    Lg Carlotta67


  • MyHandicap User
    Optionen
    Leider sind all diese Geschichten nicht neu!
    Der einzige Unterschied
    Dir hat Pro infirmis noch geholfen
    Mir KEINE all dieser Beratungsstellen
    Na ja eine sagte mir mal sie sind noch zu wenig Krüppel krüppeln sie weiter bis sie einer sind .
    Nach mehreren Jahren erfolglosem Kamp bin ich zum Schluss gekommen das es nur etwas gibt das mir helfen könnte
    Leider verstösst es gegen die Nettiquete