Elektrorollstuhl im Winter wohin?

Optionen
Hallo ihr Lieben,
ich habe ein Angebot für ein Häuschen, würde alles passen, nur wohin mit dem E-Rolli im Winter? Rein geht nicht.
Die Akkus überleben doch keinen nächtelangen Frost oder doch?
Wenn jemand das schon gelöst hat, bin ich dankbar für Tipps.
Ich dachte schon daran eine Gerötebox zu isolieren, ist aber aufwendig udn auch das reicht vermutlich ohne einen stromfressenden Frostwöchter nicht oder?

Antworten

  • Hallo,
    lösch doch bitte deine 2 anderen gleichen Threads, 1er reicht.
    Geräteschuppen ist nicht schlecht, der Akku muß aber über den Winter raus, da nutzt auch eine Isolierung nur wenig.
  • Hallo renicur, auch mal wieder da 😀
    Sei nicht voreilig mit dem Häuschen (Rollibox?). Wo tust du dann die Batterien laden? Sind sie abnehmbar?
    Wohnst du zur Miete? Dann denk darüber nach, dass deine Krankheit sich verschlechtern wird und du eines Tages die Treppen nicht mehr schaffst. Dann ist ein Umzug die bessere Variante. In einer größeren Stadt wird auch die Hausverwaltung nicht begeistert, wohin mit dem Häuschen...
    Ansonsten, wenn das Häuschen auf deinem Grund steht, dann könntest du ja unterirdisch Stromleitung ins Häuschen machen…Oder aber den eRolli im Auto lassen. Meiner hat den Winter im Auto überlebt und wird mich auch noch überleben. Hat keine abnehmbare Batterien. Und ich suche immer noch für den Winter in München eine Möglichkeit um den Rollli zu laden.
    lg
  • einbein
    Optionen
    Je nach Batterietyp hat die Temperatur schon einen großen Einfluss auf die Kapazität. Kaputt geht ein Akku do schnell nicht. Auch ein Auto steht nachts im Winter draußen...
    Jetzt kenne Inch den Rolli und die Batterie nicht. Eine denkbare Variante wäre die Batterie zu isolieren und zu beheizen. Gemütlich stelle ich es mir aber nicht vor, mich in einen kalten Rolli zu setzen.
  • einbein hat geschrieben:....Jetzt kenne Inch den Rolli und die Batterie nicht... Gemütlich stelle ich es mir aber nicht vor, mich in einen kalten Rolli zu setzen.

    Batterie - siehe Fotos
    Gemütlichkeit, was ist das? 😢

    PS: also 2 gleiche Batterien, Forum nimmt nur ein Foto auf
  • Liebe Eva,
    das Foto zeigt den Motor wie auch der Titel des Fotos sagt.
    Nein, kaputt gehen die Akkus nicht gleich aber sie sollten regelmässig geladen werden, auch wenn der Rolli nicht genutzt wird.
    Übrigens ist es nicht schwer die Akkus zu entnehmen, 2 Rändelschrauben, den Sitzaufbau hoch klappen und raus damit.

    Ach ja, jetzt kommt sicher der Einwurf die Rollis sind verschieden, ja stimmt aber ich habe auch den Jive nur als F.
    @renichur,
    was hat denn das Häuschen für Türen daß nicht mal der Rolli durch geht, ein Eckchen lässt sich doch sonst sicher finden.
  • idur65 hat geschrieben:
    ... ja stimmt aber ich habe auch den Jive ...

    ja, ich weiss 😉
    oh oh, bis zu Batterien bin ich noch nicht vorgedrungen...

    Ich habe das übersehen, das renichur nicht rein kann; ob er damit die Gerätebox meint oder ins Haus, wird er uns vielleicht noch sagen.
    Ich kann ja auch nicht rein. Ich habe keinen Lift und du wohnst viel zu hoch ...😛
    Gute Nacht!
  • @idur
    ich seh nur den einen gewollten post

    @ alle anderen

    Danke???? ja, bin mal wieder hier.

    Das Haus hat keine Treppen und ich miete nicht.

    Auto hatte ich auch schon angedacht wußte nicht, ob das taugt, super!! muss zwar immer raus und rein, aber dann spar ich mir den Akt mir Schuppen isolieren usw.

    Die Akkus täglich rausnehmen ist keine Option, da viel zu schwer und umständlich.

    cu all.????????????


  • @renichur,
    dann schau bitte in dein Profil oder in die Gesamtübersicht von der Rubrik "
    Gesundheit, Hilfsmittel & Medikamente"
    3mal der selbe Thread


  • @eva

    laden? wieso fährst du nicht zu einer ladestation für e-bikes oder Autos? auto station kenne ich mich nicht aus, fahre selbst mit gas, aber wenn technisch möglich, wer sollte dir da was wollen? bezahlung wenn nicht kostemfrei, geht über ladezeit, also gehts nur zm die Frage, was machst du wöhrend das Teil lädt. wie machst du das denn momentan??
    an bike ladestationen habe ich unterwegs selbst schon problemlos geladen.

    good luck!
  • Siehe Printscreen
  • wooow, renicur,
    Wo gibt es solche Biker-Ladestationen in München? Ich habe noch keine Gesehen.
    Auto-Ladestationen gibt´s ja, aber ich weiß nicht, ob man da mit e-Rolli was machen kann.
    Und wie lange dauert das laden da???
    Und ist das technisch möglich????
    Und weiß das hier Jemand???
    Oder braucht man da einen Stromumwandler?

    Dann könnte ich ja Auto hinstellen und Stromkabel von eRolli über den Fenster in die Steckdose stecken???
    Ist das auch wirklich wahr???
    Kann ich ja meinen Laptop mitnehmen und so lange eine unendliche Geschichte von meinem letzten Arztermin schreiben 😳))) Aber mein Laptop hat keine Batterie, müsste ich mich doch ins Caffè setzen und mir einen Kaffeerausch antrinken.

    Also, wie mache ich das jetzt: ich suche immer noch. Leute, hier gegenüber fragen mich jedes Mal, ob sie mir helfen können. Oh wie „freundlich“. Dort gibt’s´s natürlich Fahrstuhl und wenn Jemand wirklich helfen will, würde auch mal darüber nachdenken, ob ich denn eRolli über Nacht dort zum laden lassen könnte. Habe mir extra so ein Messgerät gekauft. Aber wehe dann, wenn ich JA sage, dann ist es aus mit der Solidarität. Einmal habe ich JA gesagt, und die Frau verschwand wieder vom Balkon und fragte mich nie wieder. Wenn die Hälfte der Menschheit das sagen würde, was sie denkt, dann wäre die Welt viel anders.
    Also, man hat dann auch einen wohlwollenden Verein gefunden, wo ich mich an Strom anschließen könnte, solange ich dort wäre (!) und dafür müsste ich dort aber essen (kostenpflichtig). Ehrenamtlich ist was anderes, aber ich habe mich eingelassen, bis ich eine allergische Reaktion auf das Essen bekam und wäre beinahe erstickt; irgendwas vertrug ich nicht. Sie waren auch nicht damit einverstanden, dass ich den eRolli einmal über Nacht dort lassen könnte. Hilfe ist was anderes.
    Das Sanitätshaus war ja auch nicht einverstanden und meinte, dass die Batterie so zu schnell kaputt geht und müsste ich sie dann selbst bezahlen.
    So hocke ich meistens zu Hause und warte auf den Tod. Wenn ich im winer den Rolli laden will, muss ich mit dem Auto zu meiner Freundin fahren, ca 40 km entfernt. Das geht nur, wenn ihr Mann nicht da ist. Dann lasse ich ja den eRolli auch in dem Auto und lade über den Kabel durch den Fenster.

    Und wie war das noch: Wo kommst du nicht mit dem Rollstuhl rein? In den Rollibox oder in dein Haus?
    Vielleicht hast du einen Balkon im EG? Da wäre eine passende Rampe und eine Balkontür beim Eigenheim die beste Lösung.
    lg

  • Nö, Rolli an Autoladestation laden ist nicht. Die Akkus vom Rolli sind nicht schnellladefähig und würden dir um die Ohren fliegen!
    Meine Recherche hat auch nichts anderes ergeben. Rollis haben auch 24V, okay, das wäre das geringste Problem.
  • Danke idur 😀
    ich weiss es zu schätzen...
    Also soll ich schauen ob es 24 Volt dort steht?
    aber bei Jive M steht bei Technischen Daten: 60 Ah (optional 70 Ah)
    https://www.sunrisemedical.de/elektrorollstuehle/quickie/elektro-rollstuhl-jive-m
    was hat das an sich?

    sorry,
    nachhinein fällt mir ein, dass ich ja immer auf 220 V gehen kann, ich habe ja meinen Ladegerät, dass dies richtigstellt, oder 😉
    also, hier steht auch, dass nur der bike-energy ein eigenes Steckersystem hat:
    https://www.fahrrad.de/e-bike-ladestationen.html
    ansonsten haben die meisten den Haushaltsüblichen Schuko.

    Hier habe ich was in München gefunden:
    - in München-Pasing (Pasing Arcaden, Bahnhofplatz 5) - von Schuko.
    - es gibt dann in Unterföhring , z.B. bike-energie.
    Ist biedes sogar kostenlos, ... also mit meinem Stecker nach Pasing und dann interessiert mich noch, wie lange dann das dauert.
    wooow, jetzt habe ich den Text schon 7 mal geändert, und jedesmal bin ich schlauer 😆

    Das wäre natürlich toll, wenn das klappt...
    lg
  • @eva,
    die Angabe 60Ampere ist die Leistung des Akkus, optional gibt es 70 Ampere Akkus für eine größere Reichweite, die aber zahlt die Kasse in der Regel nicht.
    Um E-Bikes an genannten Ladestationen zu laden wird ein spezielles Ladekabel benötigt, wie übrigens auch beim E-Car.
    Als Beispiel hier ein Link:
    https://bike-energy.com/online-shop/bike-energy-ladekabel/
    Solche Kabel für E-Rollis sind mir nicht bekannt, möglich daß das mal jemand auf den Markt bringt.
    Wenn du dein Ladegerät mitnimmst brauchst du keine Ladestation, da kannst du jeder 250V Steckdose verwenden.

    Fahrradständer mit angebrachten Steckdosen
    Schließfächer in die der Akku eingeschlossen wird
    kleine Ladesäulen mit angebrachten Steckdosen
    bike-energy Ladesäulen mit eigenem Kabelsystem
    Restaurants & Cafés mit Panasonic & Bosch Netzteilen

  • idur65 hat geschrieben:
    ...
    Um E-Bikes an genannten Ladestationen zu laden wird ein spezielles Ladekabel benötigt, wie übrigens auch beim E-Car.
    Als Beispiel hier ein Link:
    https://bike-energy.com/online-shop/bike-energy-ladekabel/
    ...ja, das habe ich gelesen, dass bike-energgy eigenes Steckersystem hat.

    was haben diese 3 kW an sich, hier:
    https://de.chargemap.com/ebike-ladestation-bmw-fiz.html
    toll, das ist eh wohl nur für die BMW Mitarbeiter gedacht.
    Ich schaue mir nächste Woche das in München-Pasing an.
    Danke dir 😀
    und noch ein entspantes Wochenende!
  • eva2019 hat geschrieben:
    Danke idur 😀
    ich weiss es zu schätzen...
    Also soll ich schauen ob es 24 Volt dort steht?
    aber bei Jive M steht bei Technischen Daten: 60 Ah (optional 70 Ah)
    https://www.sunrisemedical.de/elektrorollstuehle/quickie/elektro-rollstuhl-jive-m
    was hat das an sich?

    sorry,
    nachhinein fällt mir ein, dass ich ja immer auf 220 V gehen kann, ich habe ja meinen Ladegerät, dass dies richtigstellt, oder 😉
    also, hier steht auch, dass nur der bike-energy ein eigenes Steckersystem hat:
    https://www.fahrrad.de/e-bike-ladestationen.html
    ansonsten haben die meisten den Haushaltsüblichen Schuko.

    Oha, das hört sich nicht gut an. ????
    Hast du mal Unterstützung gesucht in München? Es gibt soviele Vereine, Sozialstationen, Aktionabündnisse usw, da wird sich doch eine Steckdose für sich finden lassen! Zumal die Kk den Strom bezahlt und es vernichtend wenig ausmachte, wenn du irgendwo einstöpselst.
    Du könntest natürlich die Medien einschalten, das hilft sicher!

    Zuletzte bliebe die Möglichkeit sich ins Mc Donalds zu setzen, die haben ja Ladeplätze für Laptops usw, allerdings machen 5 h Mac nur bedingt Freude????
    So etwa 5 h lädt mein Jive , wenn die Akkus fast ganz leer anzeigen und ich hab die großen 70 A Akkus.
    Und ja, du könntest einfach das Kabel aus dem Fenster hängen lassen, Fenster fast schließen und fertig.
    Also, wie gesagt, an Bikeladestationen ist das kein Problem.

    Nein,es gibt keinen Platz, es ist wirklich nur kleiner Raum im Höuschen. Ich favorisiere nun erstmal die Autounterbringung, ich unternehmenauch viel und da ist er ja eh im Auto.

    Wenn du Hilfe brauchst, melde dich via privater Nachricht ich würde etwas für dich suchen. Das kann man ja erstmal anonym gestalten und wenn jemand zusagt, würdest du die Person kontaktieren ud alles weitere klären. Ich bin sicher, das ich jemanden finden werde in München!

    Falls es gesundheitlich für dich möglich ist, wäre es natürlich besser bei der nöchsten Versorgung (alle 5 Jahre) einen Rollstuhl mit abnehmbaren Akkus zu beantragen.


  • Wer hat nun was geschrieben? 🥺
    Und wenn ich dir schon ein Foto von deinen 3 gleichen Threads mache dann könntest du wirklich so nett sein und 2 davon löschen.
    Das Durcheinander hier ist eh schon groß!
  • renichur hat geschrieben:
    ...
    Oha, das hört sich nicht gut an. ????
    ... Es gibt soviele Vereine, Sozialstationen, Aktionabündnisse usw, da wird sich doch eine Steckdose für sich finden lassen! Zumal die Kk den Strom bezahlt und es vernichtend wenig ausmachte, wenn du irgendwo einstöpselst.
    Du könntest natürlich die Medien einschalten, das hilft sicher!

    Zuletzte bliebe die Möglichkeit sich ins Mc Donalds zu setzen, die haben ja Ladeplätze für Laptops usw, allerdings machen 5 h Mac nur bedingt Freude????
    So etwa 5 h lädt mein Jive , wenn die Akkus fast ganz leer anzeigen und ich hab die großen 70 A Akkus.
    Und ja, du könntest einfach das Kabel aus dem Fenster hängen lassen, Fenster fast schließen und fertig.
    Also, wie gesagt, an Bikeladestationen ist das kein Problem.
    ...Falls es gesundheitlich für dich möglich ist, wäre es natürlich besser bei der nächsten Versorgung (alle 5 Jahre) einen Rollstuhl mit abnehmbaren Akkus zu beantragen.

    So, jetzt habe ich quote übersichtshalber berichtigt und gekürzt. renichur, pass nächstesmal besser auf, wie du zitierst 😉
    Übrigens, ich habe auch schon oben über die wohlwollende Vereine geschrieben, ja städtische, ehrenamtliche...
    Strom kostet fast gar nichts; das ist nicht das Problem; Problem liegt wo anders, an der Menschlichkeit eben.
    auch darüber habe ich geschrieben, dass man nicht nur "stückweise" laden sollte; sonst gehen die Batterien zu schnell kaput.
    Medien, nein, das kommt für mich nicht in Frage.
    In McDonald würde ich geruchsmäßig keine 5 Minuten aushalten und
    in 5 Jahren, da winke ich dir von oben 😆
    lg
Diese Diskussion wurde geschlossen.