Willkür der DRV

Optionen
Aufgrund meiner gesundheitlichen Probleme beim Laufen und COPD III habe ich bei der DRV einen Reha Antrag gestellt. Ich bin aufgrund von Skoliose und deren Auswirkung 50 % Schwerbehindert. Ich kann meine jetzige Tätigekit nur noch bedingt ausführen. Für die Erhaltung meiner Arbeitskraft (bzw. was davon noch übrig geblieben ist.)Wurde mir von meinen Ärzten dringend eine Kur empfohlen. Die letzte uns einzigste Kur war 2015 und sehr erfolgreich. Der Kurantrag wurde aufgrund magelnder Notwendigkeit abgelehnrt. Wie geht es jetzt weiter? Wer hat einen sicheren Tipp!!!

Antworten

  • Der Kurantrag wird von einem Arzt vorgeschlagen und mit dem kann man besrepchen, warum die Kur (Reha) notwendig sein soll und was sie bewirken soll. Man sollte mit dem Arzt besprechen, ob es Alternativen gibt und was diese dann bewirken und warum eine Reha besser ist. Nur wenn man richtig bescheid weiß, kann man einer Ablehnung durch die Krankenkasse sinnvoll widersprechen. Man muss dann Widerspruch bei der Kasse einlegen.



    Man muss natürlich auch schauen, was die Kasse geschrieben hat: Ablehnungsgründe. Die kann man dann auseinander nehmen, bzw. das Ablehnungsschreiben. Es sollte in dem Schreiben stehen, dass der MDK das begutachtet hat. Hier dann unbedingt das Gutachten anfordern, wenn das noch nicht mitgeschickt wurde. Normalerweise hält man dann Ausschau nach Fehlern (z.B. bezüglich des eigenen Gesundheitszustandes und der Erfolgsaussichten), im Zusammenspiel mit dem, was ich von meinem Arzt erfahren habe.


    MfG
  • Strehle hat geschrieben:
    Aufgrund meiner gesundheitlichen Probleme beim Laufen und COPD III habe ich bei der DRV einen Reha Antrag gestellt. Ich bin aufgrund von Skoliose und deren Auswirkung 50 % Schwerbehindert. Ich kann meine jetzige Tätigekit nur noch bedingt ausführen. Für die Erhaltung meiner Arbeitskraft (bzw. was davon noch übrig geblieben ist.)Wurde mir von meinen Ärzten dringend eine Kur empfohlen. Die letzte uns einzigste Kur war 2015 und sehr erfolgreich. Der Kurantrag wurde aufgrund magelnder Notwendigkeit abgelehnrt. Wie geht es jetzt weiter? Wer hat einen sicheren Tipp!!!


    Sichere Tipps gibt es nicht, schon gar nicht im Gesundheitswesen.
    vio hat gute Vorschläge gemacht, nicht immer gleich von Willkür schreiben, vielleicht war dein Arzt auch nur nachlässig bei der Beurteilung für eine Reha!
Diese Diskussion wurde geschlossen.