Sanitätshaus bestellt Rollstuhl ohne meine Zusage. Ist das Rechtens?

Optionen
Hallo,
ich bin vor einiger Zeit ins Sanitätshaus gegangen, um einen neuen Aktiv-Faltrollstuhl zu beantragen.
Mein aktueller Rollstuhl fällt nach über 7 Jahren nun fast auseinander.

Ich habe mich im Vorfeld über ein paar Modelle im Internet informiert (Sopur).
Bei den Modellen, die mir zusagten, habe ich jedoch vom Sanitätshaus die Antwort bekommen, dass diese über dem Budget der Krankenkasse lägen und ich diese nicht bekommen könnte.
Das Sanitätshaus wollte mir erstmal ein Modell aus dem vorhandenen Pool zeigen. Dieses passte jedoch überhaupt nicht, sodass eine Neuversorgung stattfinden sollte.

Nach längerer Wartezeit und erneuter Nachfrage habe ich nun erfahren, dass ein neues Modell bestellt wurde (Meyra Smart S), was aber vorher nicht mit mir besprochen wurde. Die Genehmigung der KK kam nun ebenfalls bereits rein.

Wie kann ein Sanitätshaus einen Rollstuhl bestellen, ohne das Modell vorher mit mir abzustimmen?
Ist das gängige Praxis?

Muss ich den nun abnehmen? Ich habe noch nichts unterschrieben.

Danke euch.

Antworten

  • Slowrider
    Optionen
    Hallo

    Kurz,knapp,knackig...... NÖ! Das ist das Problem des Sani.Hauses und nicht dein.Sollten die Theater machen wende dich an die KK

    Gruß

    Ralf

    (Antwort ist keine Rechts oder Medizinische Beratung.Für die Richtigkeit der Antwort wird keine Haftung übernommen.Einige Antworten werden mithilfe einer KI geschrieben.(Artikel wird gekennzeichnet)

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Domme,
    gängige Praxis jein.
    Immerhin ist es ein Activerollstuhl wie gewünscht, neuestes Modell, wo hängt es also?
    Achja, dein Wunsch war Sopur. Wünsche darf man äussern aber die KK ist nicht verpflichtet sie zu erfüllen.
    Die Kosten sind maßgebend.
    Du mußt ihn nicht nehmen, ich schlage aber vor ihn zu testen und dann zu entscheiden.
    Lehnst du ihn ab wird es wohl ein längerwieriges Unterfangen bei dem du am Ende ggf. schlechter stehst (aus Pool, gebraucht, etc.)
    Was steht eigentlich auf der ärztlichen Verordnung?
    Gruß
    Rudi
  • MyHandicap User
    Optionen
    Danke euch schonmal.

    Rudi65 hat geschrieben:
    Was steht eigentlich auf der ärztlichen Verordnung?


    Auf der Verordnung steht, nach Rücksprache mit dem Sanihaus: "Neuer Aktivrollstuhl, da Reparatur nicht wirtschaftlich".

    Ich habe mir gedacht, dass es sinnvoller wäre, bereits ein konkretes Modell auf die Verordnung zu schreiben.
    Wusste aber nicht welches, da ich keins testen konnte.

    Meine Vermutung ist, dass das Sanitätshaus sich Arbeit sparen wollte. Daher haben sie mir nichts zum testen angeboten und wollen mich nun vor vollendete Tatsachen stellen.
  • Slowrider
    Optionen
    Hallo

    Also,hab mir den mal angeschaut.Nimm ihn.Der ist,persönliche Meinung da ich einen SOPUR habe,genau so gut wenn nicht sogar in einigen Teilen besser.
    Die Kosten sind ungefähr gleich.Auch die Zubehör Kosten.
    Ich weiß das dich die Eigenmächtigkeit stört.Okay.Aber sei froh,ist leider so,das du so ein Geschoss genehmigt bekommen hast.Das ist nämlich nicht immer so.

    Gruß
    Ralf

    (Antwort ist keine Rechts oder Medizinische Beratung.Für die Richtigkeit der Antwort wird keine Haftung übernommen.Einige Antworten werden mithilfe einer KI geschrieben.(Artikel wird gekennzeichnet)

  • MyHandicap User
    Optionen
    Testen werde ich ihn auf jeden Fall.

    Mir geht es in großen Teilen auch um die Leichtigkeit in Verbindung mit Stabilität des Rollstuhls für den Sport (Tischtennis).

    Natürlich wäre hier ein Starrahmen das Optimum, kommt aber leider nicht in Frage, da ich ihn nicht im Auto transportieren könnte.

    Deshalb habe ich so ein wenig auf den Sopur Xenon geschielt, ohne ihn jedoch bisher live zu kennen.

    Zusätzlich habe ich von Mannschaftskameraden erfahren, dass sie mit entsprechender Begründung ein entsprechend sportliches Modell bekommen konnten (Teilweise mit Zuzahlung, aber dass wurde auf Nachfrage bei der KK ebenfalls abgelehnt).
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Domme,

    ähnliches ist mir auch passiert! Ich habe aber das Sanitätshaus noch vor dem bestellen von einem "Ersatz Rolli" gestoppt, zumal die mir als Begründung sagten, das ich mich wegen ein paar Kilo mehr nicht so anstellen soll. Nach Absprache mit der KK habe ich ein anders Sanitätshaus beauftragt und dem ersten den Auftrag entzogen. Laut meiner KK hat jeder in Deutschland das Recht, auch bei Rollis, auf ein Vergleichsangebot. Die KK hat mir sogar ein paar Adressen von Häusern gegeben, die viel mit Rollis machen und die auch Modelle zur Probe haben, oder besorgen können.

    Dort hat man mir zuerst das gleiche gesagt, was @Rudi dir geschrieben hat, allerdings mit dem Zusatz, das die KK auch einen Xenon 2 bezahlt, wenn alles was sie zahlen muß medizinisch begründet werden kann, bzw. ist. Ich habe den Xenon dann auch so bekommen, muß aber @Ralf auch zustimmen. Der Meyra sieht eigentlich nicht schlecht aus und die Eckdaten sind ähnlich wie die vom Sopur, man müßte ihn nur mit dem richtigen Sitzkissen mal ein paar Tage ausprobieren.

    Der Rolli muß zu Dir passen, du mußt ihn bewegen und dabei vernünftig und lange drin sitzen können, unabhängig vom Hersteller.

    Solltest du irgendwann wieder einen brauchen, empfehle ich Dir aber folgende Vorgehnsweise:
    1. in einem entsprechenden Sanitätshaus verschiedene Rollis ausprobieren und wenn möglich Probe fahren
    2. das Sanitätshaus sagt dir falls du fündig geworden bist, was genau auf der Verordnung stehen muß
    3. dann damit zum Arzt gehen und dir das Rezept entsprechend ausstellen lassen, am besten mit Begründung vom Arzt.
    4. Härtnäckig bleiben

    Ansonsten wünsche ich Dir viel Erfolg und Spaß beim testen des Meyra.

    Gruß Leser
Diese Diskussion wurde geschlossen.