Welcher Rollstuhl

Optionen
Hallo Zusammen,

Ich benötige aufgrund einer spastischen Hemiparese durch SPMS einen Rollstuhl. Leider finde ich nicht wirklich etwas passendes für mich.
Ich benötige einen Doppelgreifreifen und eine Sitzbreite von 48cm, das schränkt die Auswahl ja schon sehr ein. Da ich einen Faltmechanismus nur nutzen könnte wenn die Achse entfernt wird wäre es mir wichtig dass die Rückenlehne umgeklappt werden kann damit ich den Rollstuhl einfacher verladen kann. Schön wäre es wenn der Rollstuhl trotzdem faltbar wäre oder einen offenen Rahmen hat damit ich ihn im Notfall auch in ein recht voll beladenes Auto bekomme.

Habt ihr einen Tipp für mich?

Danke und Lg

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Balu,
    hast du dich mal von einem Sanitätshaus beraten lassen?
    Gruß
    Rudi
  • MyHandicap User
    Optionen
    Balu27 hat geschrieben:
    Hallo Zusammen,

    Ich benötige aufgrund einer spastischen Hemiparese durch SPMS einen Rollstuhl. Leider finde ich nicht wirklich etwas passendes für mich.
    Ich benötige einen Doppelgreifreifen und eine Sitzbreite von 48cm, das schränkt die Auswahl ja schon sehr ein. Da ich einen Faltmechanismus nur nutzen könnte wenn die Achse entfernt wird wäre es mir wichtig dass die Rückenlehne umgeklappt werden kann damit ich den Rollstuhl einfacher verladen kann. Schön wäre es wenn der Rollstuhl trotzdem faltbar wäre oder einen offenen Rahmen hat damit ich ihn im Notfall auch in ein recht voll beladenes Auto bekomme.

    Habt ihr einen Tipp für mich?

    Danke und Lg


    Guten Morgen
    Dann benötigen sie einen Aktiv Faltrollstuhl dieser lässt sich gut Verladen, wobei das Gewicht auch eine grosse Rolle spielen sollte.
    Hersteller gibt eine einige z.b. Küschall, Invacare, Otto Bock, Sopure, Meyra.
    Wenn sie von ihren Arzt eine Verordnung bekommen, dann müssen sie damit zu einem Sanitätshaus dort werden sie beraten.
    Sollte das Sanitätshaus keinen passenden Rollstuhl in den Krankenkassenpool finden, dann wird einer auf ihren Bedürfnisse angefertigt. Ein gutes Sanitätshaus stellt ihnen Rollstühle für eine Probefahrt zur Verfügung, einfach danach fragen.
    Eine Empfehlung abzugeben ist schwierig weil jeder Mensch hat ein anderes Handicap, und jeder kommt anders mit einem Rollstuhl klar. Deswegen einige Probefahren machen dann findet man den Richtigen. Bitte beachten sie das sie auch ein gutes Sitzkissen verordnet bekommen, das ist auch ein wichtiger Punkt. Und wenn sie den Rollstuhl haben sollten sie ein Mobilitätstraining besuchen, damit sie den Umgang mit den Rollstuhl erlernen.
    Alles gute
    Gruss Thien

  • MyHandicap User
    Optionen
    Guten Morgen,

    Das was Thien geschrieben hat ist richtig, einzig das mit dem Rezept würde ich aus eigener Erfahrung anders machen! Am besten erst zu einem Sanitätshaus gehen und zwar zu einem welches Erfahrung mit Aktiv/Adaptiv Rollstühlen hat. Dort richtig beraten lassen und wenn es geht sogar Probe fahren. Auch keine Angst davor haben alles anzusprechen was man benötigt, die Leute sind erfahren genug um einem zu sagen was geht und was nicht. Dann mit dem Sanitätshaus besprechen was genau auf dem Rezept stehen soll, denn genau das ist ausschlaggebend um genau das zu bekommen was sie brauchen.
    Ansonsten ist bei Aktiv-Rollstühlen vieles möglich, so gibt es bei den Faltbaren keine Achse zu entfernen, die haben wie man beim Auto sagen würde eine Einzelradaufhängung. Auch das empfohlene Mobilitätstraining würde ich machen, dort lernt man die eigenen und die Möglichkeiten dieser Rollstühle voll zu nutzen.

    Viel Erfolg und viel Glück

    Leser
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo
    Leser24 hat recht es wäre besser erst mal in einen Sanitätshaus sich beraten zu lassen.
    Ein paar Rollstühle probieren, diese auch mal 1-2 Tage mit nach Hause nehmen.
    Und wenn alles ok ist, wird ihnen das Sanitätshaus genau sagen was auf der Verordnung stehen muss (Hilfsmittelnummer)
    Bitte noch eine Extra Verordnung für das Sitzkissen für den Rollstuhl ausstellen lassen, wo auch drauf steht das es für den Rollstuhl ist den man erhält. Die meisten Rollstuhlanbieter haben ihre eigenen Kissen, die sehr gut sind.
    Das Sitzkissen ist sehr wichtig das man gut drauf sitzt, auch dieses testen und auch ruhig mehrere Sitzkissen testen.
    Gruss Thien


  • Helmut60
    Optionen
    Hallo Balu27,

    ich hatte ähnliche Ansprüche an den Rolli meiner Tochter, und hab das "recht einfach" gelöst : Eine Liste der Anforderungen per E-Mail an Sanitätshäuser und Rollihersteller geschickt, und um Vorschläge gebeten. Dauerte dann bis alle Vorschläge abgearbeitet waren, hat aber gut funktioniert.

    😀 Helmut
Diese Diskussion wurde geschlossen.