Habe ich Anspruch auf ein Pflegebett bei OP nach Haglundexostose und Archillessehnenschnitt?

Optionen
Bei mir wurde eine Haglundexostose operativ entfernt; d.h. die Achillessehne wurde gelöst und der Knochen abgetragen. Danach wurde die Archillessehne wieder angeheftet. Jetzt trage ich eine Vacoped-Orthese und darf den Fuß nicht belasten bzw. peu à peu nur teilbelasten. Nun wieder zuhause komme ich leider nicht die Treppe zum Schlafzimmer und Bad/Dusche hinauf. Auf der Couch im Wohnzimmer kann ich nicht schlafen, da sie zu kurz ist. Somit habe ich mir vom Orthopäden ein Pflegebett für das Wohnzimmer verschreiben lassen, damit ich schlafen kann. Jetzt wurde es von der Krankenkasse abgelehnt, da angeblich bei meiner Diagnose kein Pflegebett notwendig wäre. Örtliche Mißstände dürften bei der Entscheidung keine Rolle spielen. Ich habe zwar einen Gehbock zur Unterstützung aber kann damit auch nicht Treppen steigen. Was kann ich tun?

Antworten

  • Du bist also in der Heilphase, dafür steht dir kein Pflegebett zu. Für 5 Tage wird eine Mobilisierung an Stützen vorgeschlagen, dann aber zügige Steigerung bis zur Vollbelastung. Und natürlich Physiotherapie, damit der Erfolg auch erreicht wird. Aber das hat man dir doch sicher im Krankenhaus gesagt, oder?
    Vorübergehend kannst du dir ein zusammenklappbares Komfort-Gästebett oder eine Luftmatratze anschaffen.
    Alles Gute!

Diese Diskussion wurde geschlossen.