Fahrkostenerstattung für Schüler(querschnittsgelähmt und Flüchtling) vom Rollstuhlsport nach Hause?

Optionen
Hintransport erfolgt über Förderzentrum zum Rollstuhlsport; Heimtransport müßte irgendwie finanziert werden( Eltern Flüchtlinge ohne Auto/ ca. 35km) 1x wöchentlich in Schulzeiten

Antworten

  • surfer
    Optionen
    Hallo Bartel,

    Leider ist es so, daß Behindertensport trotz der tollen Ergebnisse bei den Paralympics eine freiwillige Sache sind,somit auch die finanzielle Unterstützung. Auch der Status als Flüchtling spielt da keine Rolle.

    Auch die gesponserten Athleten dort haben Mittelkürzungen. Allenfalls die wenigen, die im Profibereich sind, so wie z.B. bei Bayer-Leverkusen haben mehr Förderung, aber auch da nur teilweise.

    Das einzige, was Du versuchen kannst ist über den überörtlichen Sozialhilfeträger Deiner Heimatregion Taxigelder zu beantragen.

    Voraussetzungen:

    Fachärztliches Gutachen, daß öffentliche Verkehrsmittel behinderungsbedingt nicht benutzt werden können, Merkzeichen aG im Behi -Ausweis mit GdB mind 80%
    In der Familie darf kein geförderter PKW da sein.
    Und bei minderjährigen werden EK und Vermögen der Eltern angerechnet.

    LG

    Surfer