Ich suche einen Platz zum Leben für meine Schwester (30 J. mit Schlaganfall)?

Optionen
Hallo zusammen,
meine Schwester ist 30 Jahren alt und hat vor 6 Jahren eine schweren Schlaganfall erlitten (halbseitig gelähmt, Orientierungsstörungen, eingeschränktes Kurzzeitgedächtnis).
Nach Koma und Frühreha haben meinen Eltern sie in den letzten Jahren gepflegt. Mit viel Einsatz haben sie es geschafft, dass Marie wieder Freunde am Leben hatte. Doch seit einem Jahr lebt Marie in einer Pflegeeinrichtung, da meine Eltern die Pflege körperlich nicht mehr leisten können. Was zunächst wie eine Chance für einen nächsten Schritt in ein selbstbestimmtes Leben schien, entpuppte sich als Sackgasse. Kein Konzept für eine mögliche berufliche Integration. Keine Perspektiven. Nur verwalten der Krankheit.
Wir als Familie sind verzweifelt und finden keinen Ort zu dem meine Schwester passt.
Marie ist körperlich und geistig zu fit für ein reines Pflegeheim. (Sie kann perfekt Englisch sprechen und hat sehr erfolgreich Grundschülern Nachhilfe gegeben.)
Aber Sie ist zu körperlich und geistig nicht in der Lage ihren Alltag meistern. (Orientierungslosigkeit, selbständiger Betttransfer)
Gibt es einen Ort wo meine Schwester einen Platz im Leben finden kann?

Vorab vielen Dank für Ihre Hilfe und ich freue mich über jede Unterstützung.
Martin
Diese Diskussion wurde geschlossen.