Haushaltshilfe

Optionen
Hallo zusammen,
Wegen eines Karzinoms wurde mir der komplette Kehlkopf entfernt und ich habe eine Schwerbehinderung von 100% ohne Merkzeichen, die allerdings auch nicht beantragt wurden. Ich habe ein Tracheostoma und bin Kanülenträgerin. Ich beziehe befristete Erwerbsminderungsrente, bin verheiratet und habe ein Kind.

In den letzten Monaten geht es mir körperlich immer schlechter, ich kann nicht sprechen ( was auch noch einige Zeit so bleiben wird), gerate immer schneller aus der Puste, bin kraftlos und schaffe meinen Haushalt nicht mehr.
Mein Mann hat vor 4 Monaten einen neuen Arbeitsplatz angetreten und ist nur noch am Wochenende hier, das heißt, wir haben auch die Kosten für 2 Haushalte zu tragen. Ich bräuchte dringend Hilfe, die Kosten würden aber unsere Möglichkeiten sprengen. Mein Mann arbeitet im Moment in einem Zeitvertrag, wir können also auch nicht mal eben umziehen, um die Situation zu ändern, weil wir nicht wissen, was danach kommt.

Würde mir eine Haushatshilfe zustehen?



Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo,


    nur ganz kurz zwei Fakten zu deiner Situation :

    -wenn dein Kind unter 12 ist und du vom Arzt krankgeschrieben bist, steht dir via KK eine Haushaltshilfe zu, allerdings ist das meist zeitlich nur sehr befristet möglich....... für die KK ist es schnell billiger dich in Rente zu schicken und so Kosten zu sparen 🙁


    - Du kannst und solltest natürlich eine Pflegestufe beantragen! Dann steht dir Pflegegeld oder Sachleistungen zu, auch ein kleiner Betrag für Haushaltsunterstützung ist enthalten. Dazu müssen allerdings viele Bedingungen erfüllt sein, auch Notwendigkeit von Körperpflege usw muss erfüllt sein, Infos dazu findet du hier oder im Web oder bei deiner KK.

    Und noch ein Tipp, wenn alles nicht greift und vor allem da du ja schnell entlastet werden sollst, es gibt immer die Möglichkeit über sg. Nachbarschaftshilfe unterstützen zu lassen, meist von Kirche/Gemeinde.......

    Zuletzt, auch das Jugendamt kann dich unterstützen, meist scheut man das, aber da du ja aufgrund einer Erkrankung momentan überlastet bist, keine Angst, dort gibt's Familienhilfe, die man beantragen kann!


    Alle Gute!
  • Erst einmal Danke für die Antwort. Ich bin nicht krankgeschrieben und ich bin halt im eigentlichen Sinne auch nicht krank, sondern behindert.
    Es hat heute jemand für mich bei der Pflegeversicherung angerufen, die schicken mir jetzt einen Antrag. Die Bearbeitung dauert 2 bis 3 Monate, das gaben die direkt gesagt, das finde ich schon krass.

    Das Jugendamt hilft nur sozialpädagogisch weiter so weit ich das weiß, in unserem Fall nicht nötig. Ich brauche handfeste Hilfe.
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo,
    sorry, habe nicht mehr reingeschaut bis heute.

    -Das Jugendamt kann dir auch eine Haushaltshilfe an die Seite stellen, am besten dort einen Termin machen.

    -Wenn es gar nicht geht, musst dich dein Arzt eben krankschreiben, Mütter sind auch mal krank ! , dann steht dir ggf. eben eine Unterstützung durch die KK oder DRV zu.

    -Ob der Antrag auf Pflegestufe wirklich solange dauert, sei dahin gestellt, du solltest in jedem Fall den Antrag stellen. Du kannst dann auch, wenn dir etwas bewilligt wird, den ausbezahlten Betrag für eine privat organisierte Hilfe einsetzen oder im Rahmen der 125E-Regelung wenigstens 4-5h monatlich in Anspruch nehmen.


    -Hast du eine Reha gemacht? Das wäre in jedem Fall sinnvoll um deinen AZ zu verbessern.

    Viel Erfolg.