Wer übernimmt die Kosten für eine ambulante Betreuung?

Optionen
Ein Familienmitglied benötigt dringend eine ambulante Betreuung, da sie nur mit Psychiatrischer Theraphie ala 2 Stunden in der Woche nicht mehr zurecht kommt. Da sie jedoch Arbeiteslos ist, hat sie furchtbare Angst sich einweisen zu lassen, weil sie nicht weiss wer die Kosten übernimmt, und vor allem, ob das Arbeitslosenamt trotz Einlieferung das Arbeitslosengeld weiter bezahlen würde.

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo imeife

    Willkommen in der MyHandicap Community!

    Wenn ich dich richtig verstehe, ist dein Familienmitglied bereits in ambulanter Behandlung.

    Wenn eine Person regelmässig in psychiatrische Behandlung geht, dann ist das eine ambulante Therapie. Eine Einweisung in eine Psychiatrische Klinik, wäre eine stationäre Therapie.

    Wenn diese Therapie von einem Arzt verordnet wird, resp. wenn die Einweisung durch einen Arzt erfolgt, dann übernimmt die Krankenkasse die Kosten der Therapie. Eine Auswirkung auf das Arbeitslosengeld hat dies meines Wissens nicht.

    beste Grüsse, Simon


  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Simon,
    wäre es nicht sinnvoll den Thread auch gleich in das richtige Forum zu verschieben oder ist euch die Übersicht inzwischen völlig egal? 🥺

    Heidi
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Heidi

    Danke für den Hinweis, jetzt ist der Thread am richtigen Ort.

    Beste Grüsse, Simon

Diese Diskussion wurde geschlossen.