Ich betreue eine Patientin mit Sprachschwierigkeiten und bin auf der Suche nach elektronischen Hilfs

Optionen
Ich bin Ergotherapeutin und behandle eine Patientin mit einer sehr seltenen degenerativen Hirnerkrankung. Ihre Sprache ist sehr undeutlich und verwaschen, so dass sie per Telefon kaum mehr verständlich ist. Ich bin nun auf der Suche nach einer Möglichkeit für sie, damit sie doch kommunizieren kann. Sie lebt noch selbständig mit Hilfe wie Spitex etc. Sie ist gehbehindert und auch im kognitiven Bereich eingeschränkt. Die Anwendung eines Hilfsmittels müsste also möglichst einfach sein. Wer könnte mich beraten betreffend eines geeigneten Hilfsmittels? Vielen Dank B. Schönenberger

Antworten

  • thusis hat geschrieben:
    Ich bin Ergotherapeutin und behandle eine Patientin mit einer sehr seltenen degenerativen Hirnerkrankung. Ihre Sprache ist sehr undeutlich und verwaschen, so dass sie per Telefon kaum mehr verständlich ist. Ich bin nun auf der Suche nach einer Möglichkeit für sie, damit sie doch kommunizieren kann.
    Schönenberger


    Hi thusis,

    blöde Frage, aber würde die Sprachbildung nicht in den Bereich eines Logopäden fallen? Wie auch immer, es gibt Hilfsmittel zur Kommunikation, die unter dem Stichwort Unterstützte Kommunikation laufen. Da gibt es spezielle Geräte oder Apps fürs Smartphone. Einfach in der Suchmaschine deiner Wahl nach Unterstütze Kommunikation suchen. Ich gehe mal davon aus, dass ihre Sprachschwierigkeiten nicht auf Schädigungen der Sprachorgane zurückgehen, sondern auf neurologische Probleme? Wenn das nicht klar ist, müsste sie einen HNO aufsuchen oder eben einen Logopäden. Der Arzt müsste dann auch entsprechende Apparate zur UK verschreiben können.

    HTH cajuns
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo

    Ich habe deine Frage an einen Fachexperten weitergeleitet. Bitte habe noch ein wenig Geduld.

    Vielen Dank und liebe Grüsse

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Ich betreue einen Pastisch Gelähmten. Er kann sich nur mühsam mit JA verständigen. Er hat einen Sprachcomputer (Gerät) wo Drittpersonen seine Bedürfnisse aufsprechen. Vielleicht gibt es ein App-Phone wo sie hineinschreiben kann oder eine Drittperson und dann der Angerufene die Sätze hört. Wie bei Google übersetzer akkustisch
  • MyHandicap User
    Optionen
    Guten Tag,

    es gibt ganz verschiedene Kommunikationshilfsmittel, vom einfachen App auf einem iPad über Software für Tablets und dann auch komplexe, speziell für Menschen mit Behinderung hergestellte Kommunikationsgeräte. Normalerweise machen wir eine Abklärung vor Ort, um die Möglichkeiten und Anforderungen direkt mit der betroffenen Person und dem Umfeld abzuklären. Wir nehmen auch verschiedene Geräte dann mit, damit gleich ausprobiert werden kann. Wir schauen dann sowohl in Bezug auf Anwendung als auch in Bezug auf Ansteuerung: welche Anpassungen braucht die Person, um das GErät bedienen zu können etc. Bezüglich Finanzierung läuft das dann entweder über die IV oder privat, je nach Alter der Person. Eine Liste mit verschiedenen Apps für iPads finden Sie auf unserer Homepage www.fst.ch unter Beratung und Service - Downloads. Gerne können Sie auch telefonisch mit mir Kontakt aufnehmen, um ihre Frage zu besprechen oder einen Termin abzumachen. 032/732 97 76 oder vonholzen@fst.ch.
    Herzliche Grüsse, Verena von Holzen
  • surfer
    Optionen
    Hallo thusis,

    Über die Stiftung Pfennigparade für Körperbehinderte in München kann man wegen elektronischer Kummunikationshilfen etwas finden. Die Pfennigparade, die mit My Handicap kooperiert betreibt die Firma ELECOK.

    LG

    Surfer
Diese Diskussion wurde geschlossen.