Elektrische Rückenmarkstimulation (SCS)

Optionen
Einen lieben Gruß an alle und eine Frage

Bin vor 4 Jahren durch Ärztepfusch nach einer einfachen kleinen Op am Rückgrad
zum Krüppel operiert worden , 11 Eingriffe in 2 Jahren , bekomme jetzt eine lebenslängliche Rente,
aber meinen Lehrberuf mußte ich aufgeben . Vor 2 Jahren wurde eine Elektrische
Rückenmarkstimulation (SCS) eingepflanzt und ich kann mich seiddem einigermaßen schmerzfrei
bewegen .
Nun hatte ich durch Zufall Kontakt mit einem Leidengenossen , der mir berichtete das es ihm genau wie mir geht...aber er hat das Implatat schon vor 3 jahren eingesetzt bekommen
und jetzt diverse Schwierigkeiten .

Kennt sich jemannd aus mit Elektrischer Rückenmarkstimulation (SCS) ?
oder wer hat so ein Implatat auch schon seid längerem ?? 😎

Antworten

  • Hallo,

    meinst du das?

    http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCckenmarkstimulation

    Da steht klar drin, dass solche Geräte nach einer gewissen Zeit getauscht werden müssen, weil der Akku schwach wird. Evtl. hat der Leidensgenosse genau dieses Problem ganz aktuell.

    Bei spezifischen Fragen seid ihr beide beim behandelnden Arzt an der richtigen Adresse, er wird dir sicher auch was zu Langzeitanwendung sagen können, je nachdem, wie lange es dieses Gerät in der Medizin schon gibt.


    Gruß, Katrin
  • Hallo,

    die Spinal Cord Stimulation ist eine seit vielen Jahren eingesetzte Behandlungsmöglichkeit bei chronischen Schmerzen.

    Je früher damit begonnen wird desto größer sind die Erfolgsquoten. Wie bei jedem anderen Stimulationsgerät kann es natürlich zu nicht vorhersehbaren Fehlerquellen kommen die sehr vielseitig sein können. Ob es bei dir auch so sein wird, oder wie lange diese Behandlung bei dir erfolgreich sein wird, kann man nicht genau sagen.
    Dir wurde sicher gesagt, dass du regelmäßig zu Nachuntersuchungen kommen musst. Hier wird dann das Gerät auf eventuelle Fehler überprüft. Außerdem kann die Einstellung angepasst werden. Auch kann die Batterieleistung geprüft werden.
    Du schreibst ja selbst, dass du damit weitestgehend schmerzfrei bist und das ist ja schon mal was !!
    Also sei zuversichtlich, dass alles so bleibt und du deinen Alltag relativ problemlos bewältigen kannst.

    LG Thomas




  • Danke für Eure Antworten.
    Ich habe mit dem Leidensgenossen leider nicht lange reden können , da er zur Behandlung hineingerufen wurde. Das was er mir in der kurzen Zeit sagen konnte waren einige Details von seinen Problemen. Die sind bei ihm nach 2 Jahren aufgetreten , es fing wohl damit an , das die Hauttasche sich endzündet hat und nun mußte neu verpflanzt werden , danach sehr viele Störungen im Impulsgeber , die Aussage des behandelten Artztes war damals bei ihm , nach ca. 2 Jahren kommen die erste Probleme . Deshalb meine Frage hier , ob jemannd da ist , der schon länger als 2 Jahre betroffen ist 😎

    Danke und einen schönen Sonntag 😎
Diese Diskussion wurde geschlossen.