VIELEN DANK FÜR NICHTS - MyHandicap verlost Kinokarten

Optionen
Hallo liebe Community,

nächste Woche, am 05. Juni 2014, startet VIELEN DANK FÜR NICHTS in den deutschen Kinos.

Vielen Dank wofür??? Hier geht es zum Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=HrOgIpmiOu8

Zum Inhalt:
Valentins Leben gerät aus den Fugen: Nach einem Snowboardunfall wird er zum Rollstuhlfahrer, befindet sich über Nacht im Heim und wird von seiner Mutter gezwungen an einem Theaterprojekt für Behinderte teilzunehmen. Das einzig Schöne am Heimleben ist die Pflegerin Mira, die aber in festen Händen ist. Valentin entscheidet sich, den Kampf mit dem gesunden, erfolgreichen und gut aussehenden Nebenbuhler Marc aufzunehmen. Voller Begeisterung bieten sich Lukas und Titus als Komplizen an, und Valentin entdeckt, dass seine Mitstreiter zwar behindert, aber keineswegs bescheuert sind. Und echte Freunde ziehen so ein Ding gemeinsam durch.

Weitere Infos zum Film erhalten Ihr auf der offiziellen Webseite: http://www.vielendankfuernichts-film.de

MyHandicap läd Euch ein, diese herrliche und authentische Komödie in Begleitung anzusehen. Wir verlosen 3x zwei Karten für VIELEN DANK FÜR NICHTS.

Um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen, schickt mir bis Sonntag, den 01. Juni 2014 um 23:59 Uhr, eine Privatnachricht mit dem Betreff "Ich will ins Kino".

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir wünschen allen Filmfreunden viel Glück! 😀

Antworten


  • Guten Morgen Justin,..

    der Film scheint wirklich gut zu sein, mit ein wenig dunklen Humor. Zum Ausschnitt musste ich schon schmunzeln in der Fußgängerzone.

    Ich war schon ewig nicht mehr im Kino. Zur heutigen Zeit, hat sich ganz bestimmt vieles geändert dazu. Als ich das letztemal im Kino war da wurde der Film 3 mal unterbrochen, weil der Film kaputt ging. Damals waren die Filme noch in einer sehr großen runden Blechschachtel. Wie das heute gemacht wird habe ich keine Ahnung.

    Nun es war damals etwas besonderes und es hat mir gefallen. Es war ein Indianer Film den ich sah, " Söhne der großen Bärin " so hieß der Streifen.

    Justin, Dankeschön für deinen Tipp du hast mich auf eine Idee gebracht. Wünsche dir eine gute, sonnige positive neue Arbeitwoche Mfg Lyn😉
  • Kino ist auch ganz schön , als letztes habe ich mir TABLEAU NOIR = Die Wandtafel
    angeschaut . Ein Dokumentarfilm der in einer einsamen Gegend des Kanton Jura gedreht wurde . Er erzählt über einen Lehrer der in einer Klasse Unterricht gibt wo vom 7 bis zum 15 jährigen alle Altersgruppen vorhanden sind . Ich weiss nicht ob oder unter welchem Titel der Film in Deutsche Kinos kommt ? Und sonst wer nahe der Schweiz wohnt hier schauen , wird vermutlich nicht mehr lange im Programm sein .
    Aber der eigentliche Grund meines Schreibens
    ICH MÖCHTE DANKE SAGEN !
    Habe ich doch tatsächlich ein Buch bei MH gewonnen DNKE DANKE DANKE
  • Prima Trailer- witzig und schräg. 😎
    Wenn der Film auch so ist, scheint es sich zu lohnen, mal reinzuschauen.
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo liebe Community,

    vielen Dank für die zahlreichen Zusendungen.

    Wir werden alle Teilnehmer heute im Laufe des Tages informieren, ob sie zu den glücklichen GewinnerInnen gehören.

    Und für alle, die heute noch kein Glück hatten: Demnächst gibt es wieder ein Gewinnspiel bei uns 😉
  • Hallo Kinointeressierte,

    Mittlerweile habe ich den Film 'Vielen Dank für gar nichts' viermal gesehen, und falls er nächste Woche weiterhin im Kino ist, werde ich mir ihn wahrscheinlich noch einmal angucken. Ich kann mich an den liebenswürdig gezeichneten Figuren einfach nicht 'satt' sehen.
    Nach dem großartigen 'Hasta la vista', der die Sehnsucht nach sexueller Befriedigung bei schwerbehinderten jungen Männern thematisiert und auch toll umsestzt, geht es in diesem Film auch zu einem großen Teil darum,
    mal etwas Illegales machen zu können.
    Je öfter ich diesen Film sehe, desto klarer wird mir, dass wir Behinderten nicht nur auf unsere Hilfsmittel, Assistenten und Therapeuten angewiesen sind die einen sehr großen Anteil daran haben, dass wir unser Leben so führen können, wie wir es uns ungefähr vorstellen, sondern wir sind durch unsere Behinderung auch dazu verdonnert, 'Gutmenschen' zu sein! Denn wir dürfen unsere Assistenten nicht darum bitten, mit uns z.B. im Supermarkt eine Flasche Alkohol oa. zu klauen. Wir dürfen nich mal mit ihnen zu unserem Hausdealer gehen, um Dope für den Eigenbedarf einzukaufen. Wir dürfen sie nicht einmal bitten, sofern kein Persönliches Budget vorliegt, und wir unsere Assistenz über einen Pflegedienst beziehen, uns beim Rauchen des Dops zu helfen, bzw. entsprechenden Tee zu kochen oder Kekse zu backen...!
    Natürlich kann man sich fragen, ob es erstrebenswert ist, so ein Leben zu führen. Aber, dass von vornherin und dieser Weg verweigert wird, ist irgendwie nicht in Ordnung...! Da sollte jeder Assistent selbst entscheiden können, wie er in diesen Fällen handelt!

    reinhildbizarr

    PS: Am Montag, den 07. Juli läuft in der ARD um 20:15 Uhr der Film 'Ziemlich beste Freunde'.
    Ist eine Geschichte um einen Querschnittsgelähmten und seinen Assistenten. - Sehr zu empfehlen!!!
Diese Diskussion wurde geschlossen.