Angsttherapie

Optionen
Guten Tag, Ihr Lieben!

Hat jemand Erfahrungen mit Angst Therapien? Was ist sinnvoller, die Therapie Stationär oder ambulant zu machen?

Schon mal vielen Dank für Eure Bemühungen.


LG,Waldeule!

Antworten

  • Waldeule hat geschrieben:Hat jemand Erfahrungen mit Angst Therapien? Was ist sinnvoller, die Therapie Stationär oder ambulant zu machen?

    hallo Waldeule

    ich würde sagen, es kommt auf die art der angst an.
    nähere infos wären schon hilfreich um diese frage beantworten zu können.

    bei "normalen" ängsten hilft oft eine ambulante verhaltenstherapie.

    lg rosi
  • Hallo,

    hier gab es neulich schon mal ein ähnliches Thema. Vielleicht ist das ja von Interesse?

    http://www.myhandicap.de/forum.html?&tx_mmforum_pi1[action]=list_post&tx_mmforum_pi1[tid]=29586&tx_mmforum_pi1[page]=1#pid126238

    Ansonsten lässt sich da aus meiner Sicht schwer etwas zu sagen mit so wenigen Informationen.

    Herzlichen Gruß, ananim
  • einbein
    Optionen
    Ich weiß nicht, ob das hier passt. Wenn nicht, einfach überlesen.

    Willst du eine Angsttherapie, oder die Angst überwinden?

    Ich denke, eine Angst kann man am einfachsten überwinden, in dem man der Sache in kleinen häppchen begegnet. Der Angst ausweichen, ist keine Lösung. Jetzt leide ich nicht unter Angst, habe aber auch diverse "Zwänge" überwunden. Am Anfag war es für mich auch komisch, einbeinig mit Krücken unterwegs zu sein. In der Zwischenzeit ist es völlig normal und die Reaktionen der Leute perlt an mir ab, wie Fett an der Teflonpfanne.

    Man kann auch aus der Überwindung der Ängste einen Sport machen und sich so seinen Thrill holen. Der eine fährt mit 230 mit dem Motorrad über die Landstraße, der andere macht "nur" die Tür von der Telefonzelle zu oder geht ohne Licht in den Keller. Sebastian Vettel denkt in der Zwischenzeit vermutlich in seinem Auto: "was eine lahme Karre". Der Typ mit der Telefonzelle denkt sich irgendwann: im Kleiderschrank ist es auch langweilig.

    Ich denke, die beste Therapie, ist die, auf die man sich einlässt. Das macht man aber selbst und nicht der Therapeut. Der kann vielleict einen Weg zeigen, wie man der Angst ausweichen kann. Sie überwinden musst du aber selbst. Das passiert im Kopf.
  • einbein hat geschrieben:
    Ich denke, eine Angst kann man am einfachsten überwinden, in dem man der Sache in kleinen häppchen begegnet. Der Angst ausweichen, ist keine Lösung...
    Ich denke, die beste Therapie, ist die, auf die man sich einlässt. Das macht man aber selbst und nicht der Therapeut.
    Der kann vielleict einen Weg zeigen, wie man der Angst ausweichen kann. Sie überwinden musst du aber selbst. Das passiert im Kopf.

    hallo einbein

    deinen ersten sätzen (oben) stimme ich zu.

    aber kein therapeut würde einem raten, einer angst auszuweichen!

    das gegenteil ist der fall, er sagt, dass man sich immer wieder in den angstzustand begeben soll.
    dann kann man mit der zeit feststellen, dass die angst weniger wird und eines tages möglicherweise ganz verschwindet.


    lg rosi
  • Hallo...
    ich kann eine stationäre Therapie auf jeden Fall empfehlen um erstmal zu lernen mit der Angst um zu gehen und zu erforschen woher sie stammt...und danach in eine amb Therapie übergehen so habe ich es auch gemacht. Aber es ist ein schweres Thema und sehr individuell zu betrachten...

Diese Diskussion wurde geschlossen.