unterschenkel prothese

Optionen
Bin im Moment nicht so glücklich mit meiner Prothese, allerdings nur ca 3 Woche "im Betrieb".
Möchte nur wissen wie schwer darf eine Unterschenkel Prothese sein?
Gruss
Carlo

Antworten

  • einbein
    Optionen
    Wenn deine Prothese erst 3 Wochen alt ist, passt das alles vielleicht noch nicht so gut. Das Gewicht hängt von den verwendeten Bauteilen und der Bauweise ab. Das kann man pauschal nicht sagen. Ein trainierter Prothesenläufer kann das höhere Gewicht zugunsten einer besseren Funktionalität auch besser kompensieren.
    Ein Prothesenfuß kann schon mal 700..800 g wiegen. Dazu kommen Passteile, Rohradapter, Anschlussteile, Schaft, ggf. Liner, Kniekappe.... Ich denke mal, 2 kg kommen da schnell zusammen.

    Ich war am Anfang bestimmt im Schnitt alle 3 Tage beim Orthopädietechniker, wiel irgendwas angepasst und optimiert werden musste. Also nur keine Scheu. Am Anfang verändert sich der Stumpf sehr stark. Wenn dich eine schlechte Passform vom Gehen abhält, ist das die schlechteste Voraussetzung, aktiv zu werden.

    Je nach Amputationsursache und vorhergehender langer Inaktivität dauert es einige Zeit, die erforderliche Kraft und Ausdauer aufzubauen. Also ran an den Schweinehund!
  • swisswuff1
    Optionen
    Bis alle Teile so waren, dass es einigermassen rund lief an meinem Arm, waren auch so etwa 2-3 Jahre an Fehler erleben, Fehler suchen, Fehler finden, Ursache beheben etc. vorbei. Es gibt nichts an so einer Prothese, das man dann nicht auch etwas anders bauen könnte. Wenn ich etwas robusteres will, wäre das jemandem anderes eventuell zu schwer oder zu teuer. Andere Sachen kann man im Katalog so nicht bestellen, müssen neu gemacht werden. Inzwischen habe ich meine eigenen Handgelenke, die Aufhängung für den Seilzug auch selber entwickelt. Zu wissen, wie Anspruch / Wunsch und Möglichkeit zueinander finden, braucht Zeit, Aufmerksamkeit, Geduld und etwas Hingabe ans Testen. Man ist eben Testpilot für die eigenen Dinger da.

    Drei Wochen ist gar nichts. Ich hatte am ersten Tag bereits Handgelenk (irreversibel), 2-Zug Hand (irreversibel) und Kabelzug bis zur Schulterbandage (ausgerissen) geschrottet, im Zeitrahmen einiger weniger Minuten. Da der nächste Termin dann auch erst wieder ¨"irgendwann" war, ging ich an diesem ersten Tag bereits zu Jumbo und baute meinen ersten eigenen Kabelzug. Klar, seither ist viel, sehr viel, passiert - aber so fängts auch mal an.
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Carlo,

    zunächst einmal herzlich willkommen in der Community! Schön, dass Du MyHandicap gefunden hast 😀
    Eine Übersicht, wie das bei uns funktioniert, bietet dieses kurze Video (selbstverständlich auch mit Untertiteln): http://www.myhandicap.de/guided-tour.html

    Du hast aus der Community schon einige gute Hinweise erhalten (vielen Dank dafür, Leute 😀 ).

    Um Verwirrungen zu vermeiden, habe ich Deinen zweiten Thread zum selben Thema gelöscht.

    Hattest Du das Thema schon bei Deinem behandelnden Arzt oder Orthopädietechniker angesprochen?
Diese Diskussion wurde geschlossen.