Schweizer Bundesgericht entscheidet: SBB muss nicht für zusätzliche Behindertenplätze sorgen

Optionen
Liebe User,

das Schweizer Bundesgericht hatte in einem Aufsehen erregenden Urteil entschieden: In den neuen Intercity-Zügen der SBB sind zusätzliche Behindertenplätze außerhalb der Speisewägen kein Muss – anders als Behindertenverbände forderten. Damit wurde ein Urteil in niedrigerer Instanz aufgehoben. Lest dazu diesen Artikel:

http://www.myhandicap.de/behindertenplaetze-sbb-bundesgerichtsurteil.html

Seitdem wird eine hitzige Debatte zu diesem Urteil geführt: Darf Verhältnismäßigkeit als Argument für Barrieren herhalten oder haben die klagenden Behindertenverbände übers Ziel hinausgeschossen? Wir sind gespannt auf Eure Meinung! Die Umfrage findet Ihr am Ende des Artikels.

Tom
MyHandicap

Antworten

  • Liebe User,

    es haben bereits 157 User an unserer Umfrage zum SBB-Urteil teilgenommen, herzlichen Dank! Falls jemand seine Stimme noch nicht abgegeben hat, kann dies gerne immer noch hier nachholen.

    Es ist jedoch (noch) keine eindeutige Tendenz erkennbar, die abgegebenen Stimmen sind über die vier Antwortoptionen verteilt. Sind Menschen mit Behinderung etwa uneins in Sachen Forderungen nach Barrierefreiheit? Wie würdet Ihr dieses Umfrageergebnis interpretieren?

    Wir sind gespannt auf Euer Feedback!
Diese Diskussion wurde geschlossen.