Haushaltshilfe für chronish Kranke und 100% Schwerbehinderte mit aG

Optionen

wer bezahlt und wo bekomme ich hilfe für den haushalt - bin schwerbehindert 100% mit aG und chronisch krank, wie ist der weg um, falls, es diese hilfestellung gibt - vielen dank für ihre antworten -

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo stevia,

    hast Du eine Pflegestufe?

    In Sachen Hilfe/Assistenz findest Du sehr viel in unserem Info-Bereich:
    http://www.myhandicap.de/behinderung_persoenliches_budget.html
    http://www.myhandicap.de/persoenliches-budget-experten-tipps.html

    Bei weiteren Fragen melde dich jederzeit gern.
  • Hallo Justin,

    vielen dank für deine antwort. ich kenne die ganzen ausführungen vom PB aber es sagt mir rein gar nix, weil keine beispiele die jetzt explizit meine anforderungen betreffen dabei sind und ich immer noch nicht den weg, wo ich anfangen soll, sagt. trotzdem nochmals vielen dank für deine hilfe. ich gehe davon aus, dass ich das über die KK beantragen müsste.

    lieben gruß

    stevia
  • surfer
    Optionen
    Hallo stevia,

    Unabhängig vom PB müßtest Du eine Pflegestufe bei Deiner KK beantragen, genauer gesagt über den Medizinischen Dienst Deiner gesetzlichen KK, bei der Du versichert bist.
    Erst wenn Du eine Pflegestufe und damit Pflegegeld hast, kann das mit der Haushaltshilfe starten.
    Entweder über das Trägerübergreifende PB, wo es einen Hauptträger gibt, Du den Dienstleister aussuchst und die Kosten mit dem Träger abrechnest oder über Einzelleistungen.
    Zuständig ist dann wenn Du Pflegegeld hast die Pflegekasse Deiner KK und wenn zusätzliche Aufwendungen bewilligt wurden, mitunter noch die KK und/oder das Sozialamt.

    LG

    Surfer
  • Hallo stevia,

    um Dir konkret helfen zu können, wäre es sehr hilfreich, mehr von Dir bzw. Deiner Situation zu erfahren.

    Ich würde mich freuen, wieder von Dir zu lesen und Dir helfen zu dürfen 😀
  • Hallo Justin,

    ich bekomme keine pflegestufe, da ich noch 2 halbe tage arbeite, die rente reicht nicht für die erkrankungen die ich habe, die sind sehr kostenaufwendig und vieles wird von KK nicht übernommen -ich wollte nur mal wissen (lang geht das nicht mehr mit der arbeit) was ich tun muss und wie und wo ich bestimmte dinge beantragen muss, wenn es soweit ist und ich nicht mehr arbeiten usw. kann - ich bekomme das einfach nicht zusammen mit der PB und KK usw usw.
    Nach 5 jährigen streit vor dem sozialgericht habe ich nun endlich das aG erstritten, obwohl ich mit den beinen laufen kann, aber durch einen ärztepfusch an andere stelle (arzthaftung läuft) kann ich nicht weit laufen und bin endlich damit durchgekommen mit hilfe des VDK. danke für deine Hilfe ich werde mich melden sobald ich nicht mehr arbeiten kann. ich hoffe dir geht es soweit gut

    mit lieben gruß

    petra (...)

    Anmerkung der Redaktion: Bitte gebt im öffentlichen Forum keine persönlichen Daten, wie z.B. Realnamen, Anschrift, Telefonnummer, von Euch heraus! Wenn Ihr solche Daten austauschen wollt, könnt Ihr hierfür gern die PN-Funktion nutzen. Dies dient Eurem Schutz. Vielen Dank für Euer Verständnis!

  • Hallo Petra,

    vielen Dank für Deine Rückmeldung.

    Nun, die Tatsache, dass Du arbeiten gehst, ist kein Ausschlusskriterium für eine Pflegestufe.

    Ich arbeite vollzeit, bin oft geschäftlich in der Welt unterwegs und habe trotzdem Pflegestufe III.

    Wie Du schreibst, wirst Du bereits vom VdK unterstützt. Da man dort alle Einzelheiten Deiner Situation kennt, solltest Du dort vielleicht einmal bzgl. Pflegestufe und Haushaltshilfe nachfragen.

    Natürlich kannst Du dich auch gern jederzeit wieder an uns hier wenden. Wir alle hier freuen uns, wenn wir helfen dürfen 😀
  • stevia hat geschrieben:
    wer bezahlt und wo bekomme ich hilfe für den haushalt - bin schwerbehindert 100% mit aG und chronisch krank, wie ist der weg um, falls, es diese hilfestellung gibt - vielen dank für ihre antworten -


    Hallo,

    ich habe die gleiche Frage - weiss allerdings nicht, ob ich ein neues Thema eröffnen muss.
    Meine Tochter hat chronischen Brustkrebs mit mehreren Rückfällen seit der Erkrankung. Sie ist 37 Jahre und hatte bei der Feststellung vor 4 Jahren bereits 3 gebrochene Wirbel aufgrund der Metastasierung. Auch sie ist zu 100% schwerbehindert mit aG und G und benötigt eine wöchentliche Haushaltshilfe, die sie bereits bis dato selbst bezahlt hat bzw. aus dem Einkommen des Mannes übernommen wurde. Hilfe beim Waschen - aufgrund des behindertengerechten Bades nicht.
    Wir wohnen mit meiner Tochter zusammen in einem Haus und ich unterstütze sie bei der Versorgung des Sohnes, Einkaufen, usw.

    Wo kann man hier Hilfe bekommen?

    Viele Grüße
    Brigitte

    Anmerkung: Auch ich als Mutter habe selbst vor 3 Jahren Brustkrebs bekommen - OP, Chemo und Bestrahlung hinter mir. Aufgrund der Erkrankungen schlechtes Immunssystem, letztes Jahr Lungenembolie und 2 Lungenentzündungen gehabt. Seitdem COPD, Probleme aufgrund von Gleitwirbeln, Neuropathie usw.
  • Hallo nebeline,
    es wäre besser du würdest eine neue Frage stellen da sich die gesetzlichen Bedingungen in diesem Jahr geändert haben. Auch hast du in einem Thema geschrieben das schon 2013 beantwortet wurde. Mit frdl Grüßen
  • The user and all related content has been deleted.
Diese Diskussion wurde geschlossen.