Andrea Dittrich Akte2012 17.7.2012

Optionen

Hallo Ihr Lieben,

sicher können sich noch einige an die Userin( isa01 ) Andrea erinnern, die nach einer OP eine inkomplette Querschnittlähmung erlitt.

Eben sehe ich Akte2012 und Andrea läuft nach 2,5 Jahren im Rollstuhl wieder.

Karin Du kannst Dich ganz bestimmt daran erinnern? Andrea hatte doch den Narbenbruch und nach dieser OP konnte sie ihre Zehen bewegen und langsam über Monate kam ihr Gefühl wieder.

Ich freu mich sehr darüber.

Schade das Andrea nicht mehr hier ist.

LG Kerstin

Antworten

  • Das ist doch mal eine positive Geschichte 😀

    Danke für die Info, Kerstin!

    Wünsche Euch allen einen schönen Tag 😀
  • Hallo Kerstin,

    ja natürlich kenne ich Andrea alias isa01 noch. Ich denke sehr oft an sie. Ich hatte ja lange auch privaten Kontakt zu Andrea, stellte ihn aber ein als ich merkte das Andrea Ruhe brauchte um an sich selber arbeiten zu können. Andrea erlitt durch eine Peridualanästhesie eine Querschnitlähmung und ehrlich gesagt, so wie ich ihre Behinderung kennen lernte, wundert es mich nicht das sie es geschafft hat ihren Rollstuhl zu verlassen. Viele inkomplett Querschnittgelähmte können das nach einem langen und intensiven Training schaffen. Ich sprach mit Andrea oft darüber das sie von einer speziellen Betreuung in einer Fachklinik für Querschnittgelähmte profitieren könnte. Es macht mich sehr glücklich das Andrea es schaffte sich einer guten Spezialklinik an zu vertrauen und nicht nur ihre schlimmen Verdauungsprobleme in den Griff bekam, sondern auch ihren Rollstuhl überwinden konnte.

    Wie wäre es wenn wir alten Hasen Andrea einen schönen Brief schreiben?
    Ich habe immer noch ihre Adresse gespeichert.

    Liebe Grüße
    Karin
  • Hallo zusammen,

    schade, dass Andrea sich nicht selbst mal gemeldet hat. Ihr letzter Eintrag liegt sicherlich schon lange zurück.

    Ich habe die Sendung Akte durch Zufall auch gesehen und wußte gleich, dass es "unsere" immer recht lebensfröhliche Andrea aus dem Forum war. Ich habe mich total gefreut, dass sie wieder ohne Rollstuhl zurecht kommt aber gleichzeitig war ich auch etwas enttäuscht, da sie uns scheinbar schnell vergessen hat, als es ihr wieder besser ging. Schließlich haben wir sie eine zeitlang in schlechten Zeiten getröstet, unterstützt und waren für sie da. Wir haben sie ein Stück ihres Weges begleitet.
    Mich hätte daher ein Hinweis auf die Sendung oder eine kurze Nachricht von Andrea selbst sehr gefreut und ich fand’s doch irgendwie doof, (nur) aus dem Fernseher zu erfahren, dass es ihr jetzt wieder besser geht.

    Liebe Grüße

  • Zornroeschen hat geschrieben:
    schade, dass Andrea sich nicht selbst mal gemeldet hat. Ihr letzter Eintrag liegt sicherlich schon lange zurück.


    Andrea war zwar nur zwei Jahre lang rollstuhlpflichtig, aber ihre Querschnittlähmung war ja nicht das einzige Päckchen das sie in dieser Zeit gesundheitlich ertragen mußte. In diesen zwei Jahren ging sie gesundheitlich und pychisch durch die "Hölle". Ich kann mir gut vorstellen das sie diese Zeit so sehr traumatisiert hat, daß es ihr psychisch unglaublich schwer fällt, hier bei MyHandicap rein zu schauen. Die Erinnerungen sind einfach zu schmerzhaft.

Diese Diskussion wurde geschlossen.