gibt es finanzielle Hilfe für intensivtraining im reha-zentrum

Optionen
durch einen Treppensturz im Mai 2006 bin ich inkomplett querschnittgelähmt. Durch intensives Training mache ich (Gott sei dank) Fortschritte. Jetzt habe ich von einem Reha-Zentrum in Pforzheim gelesen,allerdings muß man diese Reha selber bezahlen (Unterkunft,Verpflegung und Intensivtraining usw.) Kann man dafür finanzielle Unterstützung bekommen,da ich die Kosten selber nicht bezahlen könnte.

Antworten


  • Guten Tag Lilapferd,..

    sei uns allen herzlich willkommen im Forum,.. 😉

    Leider hast du nicht geschrieben ob du noch Berufstätig bist etc.! Wenn ich in deiner Situation wäre würde ich mich an meine für mich zuständige DRV = Rentenkasse oder an KK = Krankenkasse wenden.

    Ich selbst war vor ein paar Jahren in so einer Situation und keine fühlte sich zuständig, da ich auch durch Treppensturz / AU = Arbeitsunfall heute In-komplett beider Beine und weiteren Kleinigkeiten.

    Die DRV hat es abgelehnt da der Schaden in meinem Fall ( Körperlich & Organschädigung ) zu groß sei. Die KK hat es dann bewilligt nach mehreren Widersprüchen durch mich. Eine Besserung gab es leider nicht, doch ich hatte es versucht und dies war mir persönlich sehr wichtig.

    In meinem Fall wäre damals die BG = Berufsgenossenschaft zuständig gewesen, doch wegen einer Klage vor dem SG hat diese über 9 J. alles abgelehnt. Nur ich bin ja sehr hartnäckig wird mir nachgesagt,.. schmunzle. 😺 - Alle Verfahren habe ich gewonnen und nach all den Jahren kümmert man sich. 😺

    Sehr wichtig ist das du dich nicht unterkriegen lässt, denn nur du selbst kennst dich, deine noch Restleistungsfähigkeit, deinen Körper. Die wirkliche Kraft steckt in uns selbst, in Dir, ich wünsche dir das man dir hilft. Ein sonniges WE und viele positiven Gedanken, Mfg Lyn 😉