Heilfasten - gut oder schlecht? mit Epilepsie

Optionen
Hi,

Ich habe zwar Epilepsie (trotz großem Tumor nur kleine, nicht äußerlich erkennbare Änfälle) und würde gerne Heilfasten. Täglich nehme ich morgens ne ganze und abends ne halbe Lamotrigin 400.

Heute war ich beim Hausarzt,hatte noch keine Zeit zum Neurologen zu gehen) der wusste nicht viel darüber. Hat mir dennoch davon abgeraten, erzählte was von Hirnschrumpfung (kann bei mir eh nicht viel schrumpfen ;), und dass der Körper nicht entgiften, sondern das Gegenteil tun würde.

Seit ich vor einer Woche eine Sendung auf Arte gesehen hab (mit neuen Erkenntnissen, sogar Krebstherapie etc.), bin ich völlig fasziniert von dem Gedanken, Verzicht zu üben.

Tja, was soll ich tun? ;)
Kennt jemand vielleicht gute Tipps, gute Internetseiten (traue den ganzen Seiten eig. nicht...)

LG Lotte

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    hallo lotte
    ich würde dir vom heilfasten abraten . da du arznei nimmst brauscht du dein spiel das heißt du darfst auf keinen fall in die unterzuckerung kommen .
Diese Diskussion wurde geschlossen.