wie stellt man einen Verschlimerrungsantrag für schwerbehinderung?

Optionen
Ich möchte einen Verschlimmerrungsantrag stellen und weis nicht wie! Den erstantrag hab ich damals schon ausgefüllt und habe 50% bekommen. Meine Leiden sind aber gravierender geworden und ich weis nicht was ich noch hinzufügen muss damit ich es ausfüllen kann.

Antworten

  • Moin Taki,

    Herzlich Willkommen im Forum.

    Hier ist ein Link mit den ganzen Versorgungsämtern. Am besten rufst Du da an, und fragst einfach, was sie für einen Verschlimmerungsantrag benötigen. Meist wird Dir sogar ein Verschlimmerungsantrag zugeschickt.

    http://www.versorgungsaemter.de/Versorgungsaemter_index.htm
  • Hallo,

    du brauchst deine Krankheitsunterlagen( Befunde, Atteste, .......).
    Ich bin Mitglied bei einem Sozialverband (VDK) die helfen dir beim ausfüllen und können dich gut beraten.
    Im Falle eines Einspruchs haben die auch einen Fachanwalt der dir helfen kann.

    Dort gibt es auch die Bögen zum ausfüllen.

    Gruß

    Gaston 😃
  • Hallo Taki

    Erstmal herzlich willkommen in unserem Forum!

    Du hast ja schon sehr gute Antworten von den Usern bekommen. Falls das noch nicht reicht, gib uns doch schnell Bescheid, damit wir deine Frage an die Fachexperten weiterleiten.
    Wenn deine Frage beantwortet ist, stell bitte den Zahlenstrahl oben auf 100%.

    Danke und liebe Grüsse und natürlich viel Erfolg mit deinem Antrag!


  • surfer
    Optionen
    Hallo Taki,

    Du brauchst ein fachärtliches Gutachten, daß sich Deine Behinderung verschlimmert hat.
    Das reichst Du mit dem Antrag auf Höherstufung beim Versorgungsamt Deiner Heimatregion ein.

    LG

    Surfer
  • Hallo Taki,

    wenn Du beim Versorgungsamt an rufst, schickt man Dir ein neunes Antragsformular zu. Manchmal kannm an es sich auch aus dem Internet herunter laden und ausdrucken. Das Forumlar mußt Du ausfüllen. Zusätzlich solltest Du alle Informationen, die das Versorgungsamt über Dich haben sollte zusammen stellen und dem Verschlechterungsantrag bei legen. Obwohl sich das Versorgungsamt auch alle wichtigen medizinschen Details bei Deinen Ärzten holt, solltest Du nicht darauf vertrauen das dies zu Deiner Zufriedenheit geschieht. Du solltest Dir Kopien aller Krankenhausentlassungsberichte und Gutachten, die in den letzten zwei Jahren über Dich geschrieben wurden, bei Deinem Ärzten besorgen und dem Verschlechterungsantrag bei legen. Deine Ärzte sind verpflichtet Dir diese Berichte aus zu händigen. Sollten bei Fachärzten auch Krankenberichte von Dir liegen, solltest Du Dir dort auch Kopien abholen. Hilfreich ist auch eine Stellungnahme Deiner Therapeuten und eine Auflistung Deiner Alltagsprobleme die Du vom Hausarzt unterschreiben läßt. Je genauer Du das Versorgungsamt über Deine gesundheitlichen Beschwerden informierst, desto größer ist die Chance so bewertet zu werden wie Du es Dir wünscht.

    Lieben Gruß
    Karin
  • KarinM hat geschrieben:
    Hallo Taki,

    wenn Du beim Versorgungsamt an rufst, schickt man Dir ein neunes Antragsformular zu. Manchmal kannm an es sich auch aus dem Internet herunter laden und ausdrucken. Das Forumlar mußt Du ausfüllen. Zusätzlich solltest Du alle Informationen, die das Versorgungsamt über Dich haben sollte zusammen stellen und dem Verschlechterungsantrag bei legen. Obwohl sich das Versorgungsamt auch alle wichtigen medizinschen Details bei Deinen Ärzten holt, solltest Du nicht darauf vertrauen das dies zu Deiner Zufriedenheit geschieht. Du solltest Dir Kopien aller Krankenhausentlassungsberichte und Gutachten, die in den letzten zwei Jahren über Dich geschrieben wurden, bei Deinem Ärzten besorgen und dem Verschlechterungsantrag bei legen. Deine Ärzte sind verpflichtet Dir diese Berichte aus zu händigen. Sollten bei Fachärzten auch Krankenberichte von Dir liegen, solltest Du Dir dort auch Kopien abholen. Hilfreich ist auch eine Stellungnahme Deiner Therapeuten und eine Auflistung Deiner Alltagsprobleme die Du vom Hausarzt unterschreiben läßt. Je genauer Du das Versorgungsamt über Deine gesundheitlichen Beschwerden informierst, desto größer ist die Chance so bewertet zu werden wie Du es Dir wünscht.

    Lieben Gruß
    Karin


    Das stimmt,wenn ich einmal eine Frage habe würde ich mich auch an Karin wenden!Darf ich doch?
    Gruß Randy
  • Randy hat geschrieben:
    KarinM hat geschrieben:
    Hallo Taki,

    wenn Du beim Versorgungsamt an rufst, schickt man Dir ein neunes Antragsformular zu. Manchmal kannm an es sich auch aus dem Internet herunter laden und ausdrucken. Das Forumlar mußt Du ausfüllen. Zusätzlich solltest Du alle Informationen, die das Versorgungsamt über Dich haben sollte zusammen stellen und dem Verschlechterungsantrag bei legen. Obwohl sich das Versorgungsamt auch alle wichtigen medizinschen Details bei Deinen Ärzten holt, solltest Du nicht darauf vertrauen das dies zu Deiner Zufriedenheit geschieht. Du solltest Dir Kopien aller Krankenhausentlassungsberichte und Gutachten, die in den letzten zwei Jahren über Dich geschrieben wurden, bei Deinem Ärzten besorgen und dem Verschlechterungsantrag bei legen. Deine Ärzte sind verpflichtet Dir diese Berichte aus zu händigen. Sollten bei Fachärzten auch Krankenberichte von Dir liegen, solltest Du Dir dort auch Kopien abholen. Hilfreich ist auch eine Stellungnahme Deiner Therapeuten und eine Auflistung Deiner Alltagsprobleme die Du vom Hausarzt unterschreiben läßt. Je genauer Du das Versorgungsamt über Deine gesundheitlichen Beschwerden informierst, desto größer ist die Chance so bewertet zu werden wie Du es Dir wünscht.

    Lieben Gruß
    Karin


    Das stimmt,wenn ich einmal eine Frage habe würde ich mich auch an Karin wenden!Darf ich doch?
    Gruß Randy


    Klar, darfst Du! 😉
Diese Diskussion wurde geschlossen.