Hartz 4 und Kfz-Umrüstung

Optionen
Hallo Leute.

Ich bin neu hier und gerade von einem sehr ernüchternden Gespräch mit meinem Kostenträger zurück. Bei meiner Recherche nach Alternativen dann auf diese Forum gestoßen.

Kurz zur Vorgeschichte: Vor 3 Jahren wurde mir vom JobCenter eine Umschulung zum Webdesigner angeboten, da ich zur Zeit Hartz IV beziehe und mittlerweile aufgrund meiner Behinderung nur mit Assistenz in meinem Beruf zurecht käme (Bürokaufmann). Um diesen Bildungsgutschein zu erhalten, sollte ich allerdings ein eigenes Auto vorweisen können. Die Rehaabteilung der Arbeitsagentur wollte mir das Auto aber nur bewilligen, wenn ich den Bildungsgutschein vorlegen kann. Ein Teufelskreis...

Heute, nach drei Jahren erfahre ich, dass Umschulungen hier nicht mehr bewilligt werden und ich höchstens eine Weiterbildung in meinem jetzigen Berufsfeld bekommen könnte, mit Fahrdienst für 9 Monate.

Nun bin ich ganze 10 Jahre arbeitssuchend und kann wie gesagt in meinem momentanan Berufsfeld nicht mehr arbeiten. Aber das weiss der Sesselcowboy (tschuldigung) natürlich viel besser als ich 🥺 .

Nun zu meinem Anliegen: Ich erkundige mich gerade, ob man diese zweijährige Umschulung auch privat tragen könnte, da ich mit einer Weiterbildung nur weitere 10 Jahre dumm rumsitzen würde. Nur wie sieht es dann mit einer Kfz-Bezuschussung aus?

Gibt es vielleicht andere Stiftungen etc. von denen man einen Zuschuss zur Umschulung oder/und des Autos beantragen könnte?

Zweite Idee ist, das Auto selbst zu kaufen. Wie sieht die Lage mit einem bestehenden Auto aus? Wir die Umrüstung trotz Hartz IV übernommen?

Nun wurde der Text wieder länger als gewollt, aber so kann man meine Lage wohl am Besten nachvollziehen.

Im Voraus schonmal danke für eure Antworten.

Gruß
Christian

Antworten

Diese Diskussion wurde geschlossen.