kann mir jemand erzählen ob es Normal ist das man von einer Oberschenkelprothese offene Druckstellen

Optionen
Mein Mann trägt seid gut 7 Wochen eine Oberschenkelprothese, trotz täglichem eincremen hat er nun Blasen und starke Druckstellen, meine Frage nun ist das Normal und er muss sich erst daran gewöhnen oder sollen wir ins Sanitätshaus fahren und die Prothese nacharbeiten lassen??? Er will die Techniker nicht nerven,ich aber meine das wir hinfahren sollten. Kann mir bitte jemand mit Erfahrung weiterhelfen!!
Danke

Antworten

  • Hallo bonny,

    willkommen bei MyHandicap. 😀 Dein Mann sollte auf jeden Fall schnellst möhlich zum Orthopädietechniker gehen um die Prothese anpassen zu lassen. Es ist normal das man zu Beginn mehere Anläufe braucht bis die Prothese sitzt, aber pausenlos Drcukstellen zu haben ist nicht normal. Es ist sogar gefährlich. Durch das feucht warme Milieu im Innern der Prothese werden Wundinfektionen gefördert, die im ungünstigsten Fall eine Blutvergiftung machen können. Das Eincremen von wunden Stellen halte ich auch nicht für gut. Die feuchte Creme läßt die Haut aufquellen und macht sie empfindlicher für Verletzungen. Außerdem trägt man mit seinen Händen Baktierien in die offenen Druckstellen. Besser finde ich die Haut mit Puder trocken zu halten, in dem man Babypuder auf die empfindlichen und roten Stellen reibt. Aber Vorsicht, nicht zu viel Puder benutzen. Die Krümmel können reiben und wiederum Wunden erzeugen.

    Sollte Dein Mann aktuell offene und krustige Wunden am Stumpf haben, gehört die Behandlung in medizinische Hände. Dann braucht er eine Prothesenpause bis alles gut abgeheilt ist.

    Bitte macht Euch keinen Kopf oder denkt ihr beiden habt etwas falsch gemacht. Es braucht Zeit bis man sich an die Prothese und seinen Eigenarten gewöhnt hat. Mit der Zeit werdet ihr lernen das Verhalten von Stumpf und Prothese richtig ein zu schätzen. 😉

    Lieben Gruß
    Karin
  • hallo und willkommen hier!

    Ich hab auch eine oberschenkelprothese und auch so meine liebe Müh damit (erst seit kurzem aber, nach 10Jahren)
    Die Antwort auf deine Frage: Ja, es ist normal und JA, er soll zum Techniker!!!! Sonst wirds nur immer schlimmer und von alleine geht s nicht weg.

    Gruss, Phil


  • Hallo Karin,
    danke erst mal für die Antwort und das so schnell damit habe ich nicht gerechnet. Du meinst Babypuder ist besser ich nehme im Moment Babywundschutzcreme. Das ich die Hände immer sauber halten muss ist klar, wasche und desinfiziere sie jedes mal vorher, aber trotzdem danke. 😀 ,
    Ich weiß das sich solche Druckstellen im Mund nicht einfach so in Luft auflösen aber bei der Beinprothese bin ich einfach unsicher, wobei mein Mann denkt ich bin Übervorsichtig daher bin ich froh das auch du meinst es muss sich jemand ansehen.Haben am Mittwoch eh einen Termin und für morgen bemühe ich mich gleich noch einen Termin beim Techniker zu bekommen. Danke nochmal
  • Hallo Phil, du trägst schon länger eine OS Prothese?, das klingt gut so kann er wenn er Fragen hat sich sicher mal an dich wenden. Er denkt oft er muss das mit sich selber aus machen und traut sich nicht wirklich Kontakt mit anderen aufzunehmen. Also werde ich ihn weiterhin ermutigen. vielleicht hilft es ja.
    Danke auch dir für Deine schnelle Antwort und werde jetzt jedenfalls einen Termin beim Techniker machen damit der sich der Sache annimmt.
    Danke 😀
  • bonny1 hat geschrieben:
    Mein Mann trägt seid gut 7 Wochen eine Oberschenkelprothese, trotz täglichem eincremen hat er nun Blasen und starke Druckstellen, meine Frage nun ist das Normal und er muss sich erst daran gewöhnen oder sollen wir ins Sanitätshaus fahren und die Prothese nacharbeiten lassen??? Er will die Techniker nicht nerven,ich aber meine das wir hinfahren sollten. Kann mir bitte jemand mit Erfahrung weiterhelfen!!
    Danke


    Hallo.

    Ich habe zwar noch nicht so viel Ahnung. denn ich habe auch erst im Februar eine Oberschenkelprothese bekommen. Aber Druckstellen und Blasen: Das geht auf gar keinen Fall!!! Da muss Dein Mann auf jeden Fall zum Techniker. Das hat auch nichts mit "nerven" zu tun. Das wird nachgebessert und dann müssen die Druckstellen weg sein.

    Ich hatte einmal auch kurz Druckstellen. Mein Techniker hat den Schaft ein bißchen weiter gemacht und dann war das ok!

    Lieben Gruß, Streuner
  • bonny1 hat geschrieben:
    Hallo Karin,
    danke erst mal für die Antwort und das so schnell damit habe ich nicht gerechnet. Du meinst Babypuder ist besser ich nehme im Moment Babywundschutzcreme. Das ich die Hände immer sauber halten muss ist klar, wasche und desinfiziere sie jedes mal vorher, aber trotzdem danke. 😀 ,
    Ich weiß das sich solche Druckstellen im Mund nicht einfach so in Luft auflösen aber bei der Beinprothese bin ich einfach unsicher, wobei mein Mann denkt ich bin Übervorsichtig daher bin ich froh das auch du meinst es muss sich jemand ansehen.Haben am Mittwoch eh einen Termin und für morgen bemühe ich mich gleich noch einen Termin beim Techniker zu bekommen. Danke nochmal


    Du bekommst Deine Hände mit Waschen und Desinfektion nicht steril. Die verbleibenden Bakterien trägst Du in den Cremetopf und dann auf die Wunde. Wir Krankenschwestern berühren aus diesem Grund Salbentöpfe oder Salbentuben niemals mit unseren Fingern. Außerdem sind in der Prothese und auf der Haut des Stumpfes immer Baktieren, die sich in der Wärme der Prothese Pudel wohl fühlen. Babywunschutzcreme ist zur Behandlung von Wunden absolut ungeeignet. Möchte man einen Windelbereich damit pflegen, hat man vollkommen andere hygienische Voraussetztungen. Babycremes benutzt man in der Babypflege aber schon lange nicht mehr. Am besten laßt ihr zwei Euch beim behandelnden Arzt zeigen wie die Wundversorgung geht und welche Materialien und Salben bzw. Lösungen Dein Mann am besten für die Wundpflege nimmt. Das wichstigste jedoch ist, den Druck auf die empfindlichen Stellen zu beenden. So lange Druck auf diese Stellen aus geübt wird, bekommen diese Stellen nicht den nötigen Sauerstoff und auch keine Nährstoffe um heilen zu können. Deshalb und wegen des feucht warmen Milieus ist es sehr wichtig den Prothesenschaft zu verbessern und dem Stumpf eine Pause zu geben.

    Um die Haut die nur gerötet ist zu pflegen oder um sie vor Reibung zu schützen, ist Babypuder ein sehr bewährtes Mittel. Es hift nicht nur bei der Stumpfpflege, sondern seit Jahrzehnten auch um Körperfalten davor zun schützen wund gerieben zu werden. 😉

    Gruß Karin
Diese Diskussion wurde geschlossen.