Was passiert eigentlich wenn ich Beschwerde bei der Rechtsanwaltskammer einlege?

Optionen
Hallo Leute,

der Rechtsanwaltskammer möchte ich gern paar Schreiben zukommen lassen und ob es überhaupt gerechtfertigt war, mit einer halbtauben Mandantin einen prozess zu führen. Er hat ja alles selbst angeleiert z. B. eine Beschwerdesache, von der ich nie was mitbekommen habe. Außerdem erzählt er mir immer wieder andere Tatsachen wie das momentan ausschaut in diesem Rechtsstreit.

Natürlich werde ich mit diesem Anwalt kein einziges Wort mehr reden, möchte aber jetzt nicht dadurch mit dem Anwalt neuen Krieg anfangen.

Meine Frage ist deshalb: was passiert wenn ich die Tatsachen der REchtsanwaltskammer zukommen lass. Sie teilten mir mit, dass sie natürlich den Anwalt anhören...

PS Der Anwalt hat mir am Telefon mündlich erklärt, dass er die Akte schließt. Im Gegenteil, er hat viel mehr Schriftverkehr als ich und außerdem fragt er ja immer wieder nach meiner neuen Adresse. Die hab ich im 2007 wie auch 2009 geben müssen! Vom Landgericht hab ich über den Anwalt nie ein Schreiben erhalten, dieses Jahr sei der ganze Kram mit dem prozess beendet, teilte mir endlich das Amtsgericht mit.

lieben gruß

Keana

Antworten

  • Hallo Keana,

    kannst du deine Frage bitte ganz präzise formulieren. Mir ist nicht klar, was du genau wissen möchtest. Bitte bring deine Frage auf den Punkt und ich werde sie dann an einen unserer Fachexperten weiterleiten.

    Viele Grüße von
    Michaela
  • hi,

    wie schon unsere liebe Michaela_MyHandicap geschrieben hat.

    Worum gehts eigentlich. Über was wird gestritten ? Was wurde gesagt, und geschrieben.

    Alos man benötigt schon mehr informationen um deine Situation zu verstehen und diese nachvollziehen zu können.

    Aus dem Stehgreif ist es schwierig, ich lese herraus das die Fronten "verbissen" sind. Aber warum ?

    Welche Adressen ? Warum hat dein Anwalt die aktuelle Adresse nicht ? hat er Sie bekommen ? Wenn ja, warum aktualisiert er dann sein Datenstamm nicht usw usw usw.

    Also als Aussenseiter ist es in keinster weise nachvollziehbar, worum es sich eigentlich handelt. Und wie sich das eine zum anderen Entwickelte.

    Grüsse
    Makkal



  • Liebe Leute,

    mein Freund sagte heute, ich solle mir in dieser Angelegenheit keinen weiteren Ärger ans Land ziehen und die dämlichen 50 Euro zahlen an die Landesjustizkasse. Es ging um eine Beschwerdesache, von der ich überhaupt nichts mitbekommen hab und der Anwalt macht ja was er will er sagt, ich hätt das alles veranlasst. Beweise gibt es dafür keine.

    Die Akte ist lt. mündlicher Auskunft geschlossen. Wann kann ich denn den ganzen Papierkram als Futter für den Ofen verwenden??

    LG Keana

  • Hallo Keana

    Stimme Deinem Freund bei! Heutzutage ist es besser, Betraege bis zu einigen hundert Euro privilegierten Kasten zu bezahlen oder nicht zurueckzufordern, sonst kanns hoechstens viel teurer werden. Von einem eigenmaechtigen Rechtsanwalt bis hin zu einer leistungsbetruegerischen Sexwoerkerin. Die Standesorganisationen (insbesondere der Juristen und der Presse) bemuehen sich vor allem, einer anderen Kraehe kein Auge auszuhacken, oder wenns gar nicht anders geht, moeglichst billig wegkommen zu lassen. Sogar nach politischen Umstuerzen (zB Entnazifizierung Deutschlands, Entkommunisierung der DDR) werden Richter und Rechtsanwaelte kaum je belangt. Allerdings muss den Deutschen attestiert werden, dass sie Unrecht immer erst anwandten, wenn es ihnen von den Schwatzbudern gesetzlich oder von den Schwatzbudern dazu ermaechtigten Fuehrern mit Fuehrerbefehlen aufoktriert wurde, waehrend in der Schweiz nicht nur die Scheidungsraub- und Rentenklaurichter eigenmaechtig mit der Maxikelle gesetzwidrig auf fremdes Geld (bis hin zu zukuenftigem Einkommen!) von Lohnsklaven zulangten, bzw. solches von Rentenversicherungen gesetzwidrig schonten, bevor die Schwazbuder diese Praktiken - oft erst Jahrzehnte spaeter - (verfassungs- oder abkommenswidrig) scheinlegalisierten.

    Insbesondere bei laufenden Renten mindestens 10 Jahre aufbewahren! Zum seelischen Restwohl soweit in den modernenen Karnickelstaellen statt Wohungen oder gar Heusern moeglichst ausser Sichtweite. Je laenger je mehr werden laufende Renten in sogenannten "Rechtsstaaten" nicht nur fuer die Zukunft gekappt, sondern gar rueckwirkend geklaut (letzteres gabs frueher nicht mal nach verlorenen Kriegen oder in Bananenrepubliken).

    Uebrigens, in der Schweiz wird bald das Erwachsenen"schutz"gesetz in Kraft treten. Nebst der administrativen Zwangsarbeit in "Schutz"haft fuer den Staat wird darin auch Sklavenarbeit fuer Private sowie Freiheitsbeschraenkungen durch solche bis hin zur physischen Fixierung (aus der Geschichte als Sklavenketten beruechtigt) scheinlegalisiert. Auch kann die Erwachsenen"schutz"behoerde "Deinem" Anwalt Weisungen erteilen, die Deinen vorgehen!

Diese Diskussion wurde geschlossen.