Worauf achtet ihr bei der Auswahl eines Sitzkissens?

Optionen
Mein Aktiv-Rolli hat ein ziemlich dünnes Sitzkissen aus Schaumstoff. Es ist nicht bequem und ich möchte ein besseres. Aber was ist besser? Worauf sollte ich achten? Worauf achtet ihr? Freu mich über Antworten.

Liebe Grüße, Fluse

Antworten

  • Hallo Fluse,

    ich sitze auf Jay2 Kissen, sind mit Gelkissen ausgestattet, haben eine schöne Höhe.

    Mein Sanitätshaus hat mich damals beraten, weil ich immer nach vorn weggerutscht bin und auch gegen Dekubitus vorgebeugt werden musste.

    Jetzt sitze ich sicher.


    Viel Glück bei der richtigen Auswahl.

    LG Kerstin

  • Guten Morgen Fluse,

    es richtet sich nach Bedarf und Behinderung, - Anspruch um eine Behinderung auszugleichen. Hier kannst Du Dich nur beraten lassen was in Deinem Fall notwendig ist. Ich selbst habe ein Orthopädische Sitzplatte in der Art wie bereits o.g. Jay 2, allerdings mit Verstärkung im LWS - Bereich Rückenteil zusätzlich. Mfg Lyn 😉
  • Hallo Fluse,

    ich sitze am liebsten auf einem Kissen der Firma Kubivent. Alles andere ist mir zu schwer, zu hart oder zu wenig luftdurchlässig. Das Thera Cubus Kissen auf dem ich sitze, ist acht Zentimeter dick und besteht aus ganz vielen Schaumstoffwürfeln, die mit einem Gitternetzt verbunden sind. So habe ich eine optimale Luftzirkulation, ich schwitze nicht, und kann bei Dekubitusgefahr an der Unterseite Würfel heraus nehmen und so ganz gezielt und punktuell entlasten. Die Schaumstoffkissen von Kubivent sind im Gegensatz zu anderen Kissen sehr preiswert. Sie kosten um die 100€. Man kann übrigens das ganze Kissen, so wie es ist, in die Waschmaschine stecken und bei 60° waschen. Als Matratze gibt es das auch.

    Frag doch mal Dein Sanitätshaus ob Du ein paar Kissen probe sitzen darfst.

    Gruß Karin

    http://www.shop-rehacenter-sonthofen.biz/WebRoot/Store18/Shops/61575820/47A3/1FE7/8977/1653/862A/C0A8/28BB/1543/wuerfelsitzkissen.jpg
    Dazu gehört natürlich noch ein schwarzer Bezug
  • Hi Fluse,

    da hast Du ja schon viele gute Ratschläge.

    Es gibt aber auch ein Tempur Kissen, da sitze ich seit 5 Jahren drauf.

    Ich kann mir nichts besseres vorstellen, habe aber auch noch nicht viel über längere Zeit versucht.
  • Hallo Fluse,

    auch ich habe das Jay2 Kissen und bin damit sehr zufrieden. Hatte vorher auch so eins wie du es beschreibst.

    Um wirklich, dass richtige Sitzkissen für dich zu finden, kann dein Sanitätshaus dir gut weiterhelfen. Dort hast du die Möglichkeit verschiedene auszuprobieren. Du kannst sie dann ca. 4 Wochen Probesitzen und schauen wie du damit zurechtkommst.

    Denn ein einmaliges kurzes sitzen, zeigt dir nicht ob es für dich geeignet ist. Du musst wissen, was wichtig ist. Bekommst du schnell Druckstellen? All diese Dinge musst du bei der Suche bedenken.

    Lieben Gruß Andrea
  • stubsi
    Optionen
    Hallo zusammen,

    auch ich suche ein neues Kissen und es freut mich so einiges hier von euch zu lesen.

    Wusste gar nicht, dass man ein Sitzkissen auch testen kann.

    Mein Kissen ist schon über 5 Jahre alt und eben kaputt.

    Es ist von Otto Bock: Advantage Cushion. Das gibt es schon gar nicht mehr.

    Alles Liebe Stubsi 😉
  • hallo fluse,

    also ich habe ein eher hartes sitzkissen. ich finde das besser, weil ich so stabiler sitze als auf den weichen.
    das ist natürlich je nach person anders. also geh in dein sanitätshaus. dort wird man dich schon richtig beraten.
  • stubsi schrieb:
    Hallo zusammen,

    auch ich suche ein neues Kissen und es freut mich so einiges hier von euch zu lesen.

    Wusste gar nicht, dass man ein Sitzkissen auch testen kann.

    Mein Kissen ist schon über 5 Jahre alt und eben kaputt.

    Es ist von Otto Bock: Advantage Cushion. Das gibt es schon gar nicht mehr.

    Alles Liebe Stubsi 😉




    Ich habe mehrere Kisse ausprobiert. Mein Sanitätshaus hat sie mir von den Herstellern besorgt und ich habe sie 4 Wochen zum probesitzen gehabt. Denn grad bei einer Lähmung kann man nach einmaligen sitzen nicht beurteilen ob es gut ist, dass merkt man erst, wenn man es länger benutzt.

    Die Kissen werden zwar nicht unbedingt deiner Sitzgröße entsprechen, aber so ungefähr. Meins wurde dann später passgenau für mich angefertigt.

    Lieben Gruß Andrea
  • Vielen Dank für eure Tipps. Hilft mir schon eine Menge weiter, denn sonst hätte ich kaum gewußt, wonach ich im Sanihausn fragen sollte. Das mit dem "Probierkissen" finde ich ne gute Idee.

    Merci, Fluse
  • Hallo,

    vielleicht einmal die Vor- und Nachteile bei diversen Kissentypen aus meiner Sicht:

    1) Gel-Sitzkissen:
    Die Kissen sind recht flach und verteilen den Druck zufriedenstellend. Die Kissen sind sehr pflegeleicht und eigentlich recht komfortabel. Nachteil finde ich, dass die Kissen recht kalt sind. Gerade bei längerem sitzen und bei kühleren Temperaturen zieht die Kälte gern mal bis in den Oberschenkel.

    2) Schaumstoff-Sitzkissen:
    Bin ich persönlich echter Fan von, gerade die Kubivent Sitzkissen sind wirklich klasse. Der Schaumstoff hat den Vorteil, dass Ihre Körpertemperatur gehalten wird und Sie nicht so schnell auskühlen. Weiter kann die Druckverteilung durch das spezielle Würfelsystem angepasst werden.

    Mfg
    O. Barth
  • Rehaland schrieb:
    Hallo,

    vielleicht einmal die Vor- und Nachteile bei diversen Kissentypen aus meiner Sicht:

    1) Gel-Sitzkissen:
    Die Kissen sind recht flach und verteilen den Druck zufriedenstellend. Die Kissen sind sehr pflegeleicht und eigentlich recht komfortabel. Nachteil finde ich, dass die Kissen recht kalt sind. Gerade bei längerem sitzen und bei kühleren Temperaturen zieht die Kälte gern mal bis in den Oberschenkel.

    2) Schaumstoff-Sitzkissen:
    Bin ich persönlich echter Fan von, gerade die Kubivent Sitzkissen sind wirklich klasse. Der Schaumstoff hat den Vorteil, dass Ihre Körpertemperatur gehalten wird und Sie nicht so schnell auskühlen. Weiter kann die Druckverteilung durch das spezielle Würfelsystem angepasst werden.

    Mfg
    O. Barth


    Hallo Oliver,

    Du sprichst mir aus der Seele. Nur einen Nachteil des Gelkissens hast Du vergessen. Es ist, zu mindest für mein Empfinden, sau schwer und läßt sich mit eingeschränker Handfunktion kaum greifen. Die Erfahrung habe ich gemacht. 😉

    Gruß Karin
Diese Diskussion wurde geschlossen.