Nicht überlebensfähig

Optionen
Heute habe ich es wieder gemerkt, das ich in der realen Welt überhaupt nicht mehr klar komme. Wenn ich da nur alleine schon Jugendlich sehe oder höre, dann kommt schon das gewisse Gefühl in kombination mit Ängsten.

Besonders schlimm ist es, bei so kindern von 12 oder so, wenn da irgendwelche Äußerungen kommen, dann ist es ein Stich ins Herz und wennet dann von Mädels kommt, isset noch schlimmer.

Ich weiß nicht, wenn ich auf ein mal Arbeit hätte und ich müsste dann mit der S-Bahn fahren oder noch schlimmer, mit dem Buss und das zu einer Zeit, wo die ganzen Schulkinder unterwegs sind, das würde ich innerlich nicht überleben.
«1

Antworten

  • Hallo ondata,

    ich weiß nicht, wie du lebst, aber warum solltest du nicht in der normalen Welt da draußen klar kommen?
    Vielleicht solltest du gemeinsam mit Freunden oder deiner Familie mal dein Zuhause verlassen, um dich wieder mehr an das Leben "da draußen" zu gewöhnen? Jetzt, da der Frühling Einzug hält, dürfte das nicht allzu schwer fallen. Die Menschen sind gut gelaunt und es macht Spaß draußen zu sein, in die Sonne zu blicken und vielleicht ein erstes Eis zu schlecken. 😀

    Ich werde auch Tim, unseren Psychologen, bitten dir zu schreiben.

    Viele Grüße,
    Iris, Redaktion MyHandicap
  • n morgen,

    ich kenne das problem in ansätzen, habe aber wohl nie so stark darunter gelitten wie du.
    das doofe beim 'massentransport' (viehtransport? *lol*) ist ja, dass man sich als phobiker so beobachtet fühlt; ich persönlich mag das nicht, wenn man im gang des busses ist und sich einen platz suchen muss, da hab ich erst mal das gefühl, alle starren mich an. das muss ja nciht so sein, ist auch bestimmt nicht so, sicherlich sind viele auch mit sich selbst beschäftigt, und nehmen einen erst gar nicht wahr.
    was ich gerne mache an tagen, an denen es mir nicht so gut geht:
    *mp3-stift für die ohren
    *sonnenbrille
    *kappe, schirm recht weit nach unten gezogen

    mütze und sonnenbrille nehme ich nicht ab. die kopfhörer nehme ich ab, bevor ich den bus besteige. dann grüße ich flüchtig den fahrer und setze die hörer wieder auf. die wertmarke ist so im portemonnaie verstaut, dass ich dieses nur aufklappen muss, damit der fahrer die marke sieht. ich muss nicht kramen und nicht die angst haben, dass mir u.u. der halbe inhalt auf den boden fällt und alle lachen könnten 😉
    somit halte ich auch nicht den verkehr auf, weil es so schön schnell geht.

    ich habe festgestellt, dass ich mich manchmal besser fühle, wenn ich schickere klamotten trage. selbst ein besseres hemd reicht schon. ab und an machen kleider halt leute 😉
    anzug und krawatte trage ich nie, sakko nur in ausnahmefällen, wenn der anlass es erfordert.
    du hattest deine halbseitige gesichtslähmung erwähnt. versuche doch, diese durch kleidung (hochgeschlagener kragen etc.) ein wenig zu kaschieren. vllt. hilft es da auch ein bisschen, wenn du dir einen vollbart wachsen lässt.

    manchmal sind 12-jährige schon gehässig (ich war auch mal 12, hihi), aber in dem alter haben die tausend motive um zu lachen, kichern und zu giggeln. nicht immer ist man selber der stein des anstosses. 😉
  • Ja, das mit dem Anstarren kenne ich nur zu gut. Bei mir ist es ja so, dass ich eine komplette Gesichtslähmung habe und bei mir der Mundschluss nicht vorhanden ist.

    Hallo Iris,

    ich habe schon ein paar mal mit Tim darüber gesprochen, also er kennt mein Problem. Trotzdem Danke. Mein Problem besteht halt immer darinn, das ich durch meine Optik unangenehm auffalle und daher auch des öfteren dumme Sprüche ehrnte und dies mir sehr na geht. Ich komme also nie bei den Nomalo an, somit bleibe ich wohl immer ein Außenseiter.
  • Hallo ondata,

    klar, du hast schon Recht, als "nicht der Norm entsprechend" fällst du auf. Aber trotzdem, je mehr du dich davor fürchtest aufzufallen, umso mehr fällst du auf. Denn dann verhältst du dich noch dazu "unnatürlich", weil du nevös etc bist und dadurch fällst du den Menschen noch mehr auf und wirst so zum "Opfer".
    Ich kenne das Problem von Hunden. Ich habe Angst vor Hunden. Und die Hunde, die spüren das. Und springen deshalb genau an MIR hoch! Alle anderen, die schön ruhig sind, lassen sie in Ruh.
    Und auch als optisch nicht auffälliger Menschen kann man diesen Test auch bei Menschen machen. Wenn man nervös ist, wenn man sich nicht wohl in seiner Haut fühlt oder was auch immer... die Menschen sind sehr sensibel und gerade Kinder merken, wenn jemand "schwach" ist und nützen das dann leider oft aus. Das hat weniger als du glaubst mit der Optik zu tun, sondern mit der Sicherheit oder Unsicherheit, die ein Mensch ausstrahlt.
    Den Tipp von Kakkfrosch mit der Sonnenbrille und der Kappe finde ich sehr gut. So ein kleiner Schutz - eine im wahrsten Sinne des Wortes Tarnkappe - können sehr viel helfen, um dich sicherer zu fühlen.

    Experimentiere ein bisschen. Trau dich immer einen Schritt weiter und werde dabei mutiger und selbstsicherer. Und vielleicht kannst du dann irgendwann auch deine Tarnkappe ablegen.

    Viel Glück und liebe Grüße
    Michaela
  • HI

    Stichwort Auffallen - Gaffer

    Ganz klar als Behinderter fällt man auf. Wenn ich mit Rolli ins Schwimmbad gehe, spätestens beim Ausziehen auf der Liegewiese bin ich das Ereignis. Jeder schaut, auf der anderen Seite jedem fällt sofort auf der Kerl hat es d'rauf, da sitzt jeder Handgriff. Nach 8 Monaten Klinik bin ich 1 1/2 Jahre mit der Stoppuhr aufgestanden bis ich mich so schnell an - und ausziehen konnte. Daher ich ernte genaugenommen Anerkennung. Im Urlaub (Thailand, Malaysia) ist das noch auffälliger, da habe ich schon oft erlebt, daß die Leute um mich rum Beifall klatschen. Und ganz offen, das tut mir dann durchaus gut. "Also" mit entsprechenden Fähigkeiten und besonders mit dem Auftreten ist die Behinderung Basis für das eigene Selbstbewußsein. Ich habe
    es ja schon einmal geschrieben von psychischer Seite kann einem nichts besseres passieren als ein Querschnitt. Mir geht es wirklich so !

    Problem bei dir Quantum ist eben. Meine Lähmungen/Einschränkungen kann ich durch entsprechende Tricks und Fähigkeiten kompensieren bei der Gesichtslähmung geht das nicht, du bist dadurch aber auch nicht eingeschränkt.

    Tipp: Ich habe ein T-shirt vom TÜV, da steht ganz groß mit weißer Schrift "Ohne erkennbare Mängel" und ein TÜV Stempel. Damit und dann im Rolli das macht richtig Spaß, weil ich nach außen deutlich demonstriere "Behindert - na und". Wirklich Quantum stelle dir vor du steigst damit in den vollbesetzten Bus. Du wirst noch mehr auffallen wie sonst. Die Leute schauen in dein Gesicht, lesen den Spruch und denken - Der Kerl sieht zwar schräg aus, aber RESPEKT RESPEKT er scheint damit gut klar zu kommen und Humor hat er auch. Wenn du dann innerlich und aüßerlich mit erhobenem Haupt die Menschen anschaust wirst du mit Sicherheit ein anerkennendes Lächeln ernten.

    Das T-Shirt gibt es beim jedem TÜV in M.L.XL. Probiere es aus !!! Schlimmer als sich als erwachsener Mann mit 30 von irgendwelchen Zwölfjährigen ans Bein pinkeln zu laßen kann es nicht werden 😀


    Klaus[b]
  • Hallo Klaus

    Ich stimme deinen Beitrag im großen ganzenm zu. Leider ist es nicht komplett auf mich übertragbar. Ich lege durchaus immer ein tollpatschiges Verhalten an den Tag, leider.
  • Hi Quantum

    Das T-shirt gleicht auch Tollpatschigkeit aus 😀

    Was verstehst du unter tollpatschig?

    In Bus einsteigen sich irgendwo festhalten, das schaffen Vollblinde und Gehörlose.
    Und aus Erfahrung - die Aufschrift hat noch nie die gewünschte Wirkung verfehlt.

    Klaus

    ps: wenn du eine Frau wärest käme auch die Aufschrift " ok - nur 2. Platz bei GNTM"
    in frage

    (GNTM = Germany next Top Model)
  • das ist echt spitze 😀

    wo bekomme ich das mädelshirt mit gtm her?
    der hammer 😀

    liebe grüsse
    christiane


  • LIEBER NASEBOHREN-ALS ARSCHKRIECHEN

    Das steht auf einem Shirt meines Mannes,das er gerne trägt,bei Ausflügen!

    Hat noch jemand ein Shirt mit einem Spruch zu Hause.

    Trage immer mal eines von Kik nach Hause.Dort gibt es immer wieder welche mit Spruch.

    Also nicht unterbuttern laßen.Gruß SENDRINE 😀
  • Gott sei Dank! Ich hatte beim Lesen der Überschrift „Nicht überlebensfähig“ schon befürchtet, dass eine ganz schlimme Erfahrung (Frühgeburt oder gar Totgeburt) hinter diesem Thread steckt...
    Zum Glück wird wieder nur über pubertierende Aussagen und lustigen T-Shirts diskutiert.
    Allen ein gutes Wochenende! *erleichtertaufatme*

    freundliche Grüße
    vom Zornröschen



  • Hallo Zornroeschen,



    Gott sei Dank! Ich hatte beim Lesen der Überschrift „Nicht überlebensfähig“ schon befürchtet, dass eine ganz schlimme Erfahrung (Frühgeburt oder gar Totgeburt) hinter diesem Thread steckt...


    Genau das, war mein erster Gedanke, als ich den Thread entdeckt habe.

    Gott sei Dank ist es nicht so.

    Schick Dir herzliche Grüße. Kerstin




    Ondata
    jede Behinderung für sich ist schlimm und stellt sich als eine große Herausforderung an den Menschen, den es betrifft dar.

    Auch Du solltest lernen, Dich so zu akzeptieren, wie Du bist, denn es gibt nur dieses eine Leben ! Das ist schwer, aber Stück für Stück zu schaffen.
    Kleine Schritte...können ganz große werden. Freu Dich an den kleinen Dingen, hey es ist Frühling, geh raus ( Du kannst es ! ), Eis essen, Spazieren, geniess die Natur...


    An alle herzliche Grüße und ein schönes WE.

    * Kerstin *
  • "Zum Glück wird wieder nur über pubertierende Aussagen und lustigen T-Shirts diskutiert."

    die meisten hier können da zum glück drüber stehen; aber wenn man psychisch nicht so gefestigt ist, bekommen solche an sich recht banale alltagssituationen eine ganz andere dimension, leider.
    mir geht's inzwischen besser, aber vor einigen jahren war das anders. da lief mir bspw. in einer gut besetzten münsteraner kneipe der schweiß nur so runter, und das lag nicht an der raumtemperatur 😉 letztes WE war ich wieder in der stadt und auch in dieser kneipe. unter'm strich habe ich mich sogar wohl gefühlt.
    aber abtun werde ich so was nicht. dazu ist mir zu oft in gewissen situationen unwohl geworden (wird es manchmal auch heute noch), und dabei hatte ich das glück im unglück, wenigstens niemals richtige panikattacken gehabt zu haben.

    es geht hier auch weniger um pubertierende aussagen oder lustige t-shirts, sondern viel mehr um das meistern einer subjektiv als schlimm empfundenen situation.

    gut, das thema dreht sich glückerweise nicht um ein lebensunfähiges frühchen; aber bagatellisieren würde ich das jetzt wiederum nicht. es haben sich schon genügend leute umgebracht, weil sie alltagssituationen wie die o.g. nicht ertragen haben.
  • Kakkfrosch, du sprichst mir aus der Seele. Klar könnte man sagen, da muss man einfach drüber stehen, aber viele wissen gar nicht, das genau durch solche Sach ein normales Leben nicht möglich ist.

    Gerade weil ich in der normalen Gesellschaft nicht angenommen wurde, stehe ich genau hier. Ein einsames Leben und das nur, weil man anders aussieht.
  • dein aussehen wird dir wohl zum nachteil gereichen, ondata. aber das alleine kann dein leben nicht versauen.
    es gibt so viele behinderte, die sich keineswegs einsam fühlen. viele haben auch einen festen partner. auch rollstuhlfahrer. auch schwer querschnittsgelähmte, die windeln tragen müssen, weil ihnen der dreck auf gut deutsch gesagt ungehindert raus läuft. (nur mal als plastisches beispiel.)

    dein aussehen und deine motorik mögen ein handicap sein, ok. aber das alleine kann und darf dir nicht das leben stehlen, das du gerne leben möchtest.
  • bili
    Optionen

    Hallo Ondata,

    ich verstehe dich besser als du dir das vieleicht vorstellen kannst.
    Auch wenn ich dich schon persönlich kennengelernt habe und überhaupt nicht
    der Meinung bin dass du ein problem mit deinem Aussehen hast aber
    dass lassen wir mal so wenn du das so empfindest müssen wir es so akzeptieren.
    Du hast mich auch kennengelernt als wahrscheinlich eine "selbstbewusste" Frau wie viele sagen
    die mich kennen aber ich möchte dir ein, zwei kleine Geschichten erzählen und dir zeigen
    dass ich auch nicht immer so einfach mit meiner Behinderung umgehen konnte wie jetzt und
    genau deshalb verstehe wie du dich fühlst wenn manchen Menschen dich blöd anmachen.

    hier meine kleine Erfahrunfgen die mich auch zum weinen brachten und mir sehr nah gingen aber
    ich habe eine Lösung gegen diese Gefühlsschwankungen dann raus zu kommen und
    du weisst bestimmt was ich jetzt wiederholten mal sage 😀
    ich gehe dann vor meinem Bett auf die Knie und bete und jedesmal hat Gott mein Gebet erhört welches
    ich oft unter Trännen gesprochen habe und das ist kein bisjen übertrieben sonder nur Erfahrung
    eines Menschen der gelernt hat aus der Not vor dem Thron des Allmächtigen zu kommen:

    1.Beispiel:
    ein Prothesentechniker ging mit mir mal zum essen und dann sagte er mir so knallhart ins
    Gesicht" bili mach dir eins Bewusst und mache dir keine Einbildung dass du weiterhin für Männer
    so atraktiv sein wirst wie früher da ein Mann von heute eine "funktionierende"Frau haben möchte und
    eine Frau die sportlich,bewegungsfähig ist einfach Anziehend wirkt aber
    du findest bestimmt auch mal den richtigen Partner"
    So dass war ganz hart und ich habe mit Trännen gekämpft und mich zurück gehalten
    musste sogar nach dem Gespräch mit dem Mann noch ca.2 Stunden verbringen bei dem essen
    aber danach als ich auf meinem Zimmer war habe ich geweint und geweint.....

    2.Beispiel
    Freundin von mir die mich vor dem Unfall kannte
    sagte mir ganz knallhart "ich kann nicht mehr mit dir Ausgehen da
    ich mit deiner Behinderung nicht klar komme" und ich kann dich auch
    nicht besuchen da ich dich nicht mit einem Bein sehen kann"
    ich habe so geschockt aufgelegt und mcih gefragt "Warum" und was ein Stückchen
    Fleisch das fehlt bitte ausmacht

    3.Beispiel:
    An der Tankstelle war ich gewesen und fuhr vor einem Jahr noch so einen grossen
    Jeep .Ich komme an die Tanke an und bevor ich aussteige da standen so zwei gut aussehende
    Männer und haben schon gelächelt und gewunken ..irgendwie war es ein schönes Gefühl ein
    Lächeln von jemanden zu erhalten wenn du gerade 20 Operationen und 2 Jahre Krankenhaus hinter
    dir hast...Aber dann kommt das Traurige: Ich mache die Tür auf , setze meine Krücken auf den Boden
    und hüpfe auf einem Bein raus aus dem Auto da ich da noch keine Prothese hatte...
    die Jungs kommen näher und schauen nach unten..sehen dass mir ein Bein fehlt und drehen den
    Kopf von mir nur weg und laufen weiter..kein Ton, kein Lächeln mehr, kein Kann ich dir helfen....
    Weisst du wie mir dass damals weh getan hat vor 2 Jahren
    ich habe auch da gekämpft um nicht zu weinen direkt an der Tanke..
    am liebsten hätte ich mich ins Auto wieder gesetzt und umgedreht Heim gefahren...
    irgendwie hatte ich mich geschämt überhaupt an die Kasse dann zu gehen um diesen Menschen zu
    begegnen...aber ich habe auch da gebetet und Gott gebeten mir die Kraft zu geben nach vorne zu schauen
    und ich hatte die Kraft ohne eine Tränne da rein zu gehen und zu bezahlen ....


    Es gibt noch einige andere Beispiele aber egal ich werde darüber nicht weiter hier schreiben macht kein Sinn
    denn ich wollte dir nur hiermit ein wenig zeigen wie GUT ICH DICH VERSTEHE und
    was MIR HILFT UND KRAFT GIBT und das ist MEIN GLAUBE AN GOTT UND EINFACH DAS KINDLICHE
    VERTRAUEN IN DIESEN ALLMÄCHTIGEN GOTT DER MEIN HERZ IMMER BERUHIGT
    schlisslich kennt Gott uns am besten, sollte der der Mein Herz und meine GEfühle
    gegeben hat auch nicht das Arzneimittel kennen gegen solche Situationen
    und jedesmal habe ich danach lachen können auch wenn erstmal paar Trännen geflossen sind.



    Alles gute

    bili
Diese Diskussion wurde geschlossen.