Recht auf Mobilität!!!!

Optionen
http://www.bild.de/BILD/news/2010/02/03/rollstuhl-fahrer/muss-trotz-fuehrerschein-zum-idiotentest.html

Liebe User!
Da wir selbst ähnliches erlebt haben und nun nach erneuter Untersuchung durch MDK auf einen Positiven Bescheid immer noch warten,würde uns Eure Meinung dazu sehr interressieren.Gruß SENDRINE

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen

    Hallo!

    Vielleicht hätte ich fragen sollen :Ist es in Ordnung,wenn man Menschen die auf geeignete Mobilität angewiesen sind,Monate oder Jahre sogar darauf warten läßt
    und immer wieder neue Hürden aufbaut von Seiten der Kasse.

    Gruß
    SENDRINE 😀
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Sendrine,

    ich kann dich absolut verstehen!!! Ich hatte auch wahnsinnige Probleme mit meiner Rollstuhlversorgung und dass wo ich gar nicht laufen kann. Ich habe Briefe geschrieben, ich weiß nicht wieviel Anrufe quer durch Deutschland geführt und hatte jedesmal das Gefühl, dass die Sachbearbeiter entweder überhaupt nicht wussten worum es ging und mir das Gefühl gaben, sie zahlen es von ihrem privaten Konto.
    Ich habe zum Schluss gedacht, sie warten nur darauf, dass ich aufgebe und auf meinen Rollstuhl verzichte, was ich natürlich nicht gemacht habe!

    Es gibt aber sicher genügend Menschen, die nicht die Kraft oder über das Wissen verfügen um so ein Chaos durchzustehen und dann aufgeben. Es ist doch traurig, dass man gezwungen wird unmögliche Wege zu gehen (Öffentlichkeit, Anwalt ect.)

    Ich bin der Meinung, ich bin nicht dumm und auch nicht senil, aber ich war am rande des Wahnsinns! Ich kam mir verarscht und als verblödet dargestellt vor. Ohne die Hilfe des Fernsehns würde ich heute noch keinen vernünftigen Rollstuhl haben.
    Es ist schon traurig zu wissen, dass wenn das Fernseh vor der Tür steht die Kasse sagt, war alles nur ein Versehen. Wers glaubt wird seelig!!!!!

    Lieben Gruß Andrea
  • MyHandicap User
    Optionen

    Hallo Andrea!

    Lieben Dank für Deinen Beitrag,der mich an viele selbst Erlebnisse und Erzählungen erinnert.

    Ich habe heute den ixten Vordruck von unserer Kasse erhalten in dem Steht,Ihre Angelegenheit wird bearbeitet.

    Seit langer Zeit wird ein enormer psychischer Druck auf uns ausgeübt,was durch meine schwere Herzerkrankung zusätzlich Wirkung zeigt.
    Obwohl bereits 2 Mal ein Gutachten des MDK stattgefunden hat,zögert die Kasse eine Entscheidung nach wie vor hinaus.Ein Gesetz das 2004 Karlsruher Richter beschloßen haben BSG,AZ.B9V3/03R wird seit Jahren ignoriert.Ein schreiben vor Weihnachten unseres Anwalts nicht beantwortet.
    Mit einer Geldforderung wegen angeblicher Falschbehauptung soll ein Helfer ruhiggestellt werden.Er läßt es auf Gericht ankommen und wir sind Dankbar nicht alleine weiterkämpfen zu müßen.
    Weiter möchte ich hier gar nicht ausführen,was alles nochvorgefallen ist,da meine Frage eine Einfache sein sollte und ich gehofft hatte,darauf klare Meinungen zu erhalten hier im Forum auf ein immer mehr betreffendes Problem für Menschen mit Handicap.
    Gruß SENDRINE 😀
Diese Diskussion wurde geschlossen.