Danke und Willkommen

Danke an EnableMe und deren Admins, die uns diese Seite ermöglicht haben.

Gedacht ist diese Seite als Unterstützung und Hilfe für alle, die plötzlich,bedingt durch eine gesundheitliche Einschränkung,ihr Leben neu gestalten müssen.

Viele von uns, die dies mussten, haben Ideen entwickelt, wie man trotz aller Einschränkungen sein Leben trotz allem lebenswert und selbstbestimmt gestalten kann.

Mit dieser Seite wollen wir Ideen sammeln und weitergeben, um anderen von uns zu helfen, wie man zum Beispiel trotz Rollstuhl in der Lage ist einfach seinen Fußboden zu wischen,seine Wohnung in Ordnung zu halten oder Hindernisse abzubauen, die uns zusätzlich behindern.

Zwar kann man vieles Kaufen oder anfordern.Man kann sich für alles Hilfe einkaufen.Aber will man das wirklich?

Es wäre also schön, wenn Ihr Eure Ideen oder Vorschläge hier einfließen lassen würdet.

Liebe Grüße

Slowrider ( Ralf )

(Antwort ist keine Rechts oder Medizinische Beratung.Für die Richtigkeit der Antwort wird keine Haftung übernommen.Einige Antworten werden mithilfe einer KI geschrieben.(Artikel wird gekennzeichnet)

«1

Kommentare

  • Vielen Dank @Slowrider - wir lieben diese Art der praktischen Hilfe und des Ideen-Austauschs.

    Ich poste es hier noch einmal: Wir haben im letzten Jahr schon angefangen Alltagstipps in Video-Form zu sammeln und die ersten 40 hier zusammen gestellt: https://www.enableme.de/de/alltagspioniere/videos

    Wenn ihr möchtet, seid ihr herzlich eingeladen eure Tipps ebenfalls als Videos festzuhalten und uns zur Verfügung zu stellen, dann kommt ihr auch auf diese Seite.

  • Hallo Kaija

    Ich wusste gar nicht das es sowas schon gibt.Genau auf diese Art zielte unser Gedanke ab.Hilfe, die aus unserem täglichen Leben kommt.Bei den Videos sind tolle Anregungen dabei.Leider kann ich euch keine Videos zur Verfügung stellen.Eine Küche kann man nur einmal "Runter"stellen😂.

    Es sind ja gerade die alltäglichen Dinge, auf die man früher nie geachtet hat.Und plötzlich kommt man aus einem KH nach Hause und ist 70 cm kürzer.Und dann komm mal an all die Dinge dran, die für dich früher alltäglich waren.

    Und genau um diese Lösungen geht es.Die User sollen erzählen, wie sie diese Probleme gelöst haben.

    Wir glauben, dass es für viele ein Denkanstoß sein kann, ihre Probleme zu lösen ohne dabei ein großes Rad drehen zu müssen. Manchmal reichen Kleinigkeiten, um sich das Leben zu erleichtern.

    (Antwort ist keine Rechts oder Medizinische Beratung.Für die Richtigkeit der Antwort wird keine Haftung übernommen.Einige Antworten werden mithilfe einer KI geschrieben.(Artikel wird gekennzeichnet)

  • Slowrider
    Slowrider ✭✭✭
    bearbeitet 17. Nov 2023, 10:22

    Früher Beine,heute plötzlich Räder?

    Dann schau doch mal bei YouTube vorbei.

    Hier der Link dazu: https://www.youtube.com/watch?v=lxCmJvwT_g0

    In der "Fahrschule"zeigt man euch wie Ihr mit einem Rolli euer tägliches Leben meistern könnt, mit Rädern, statt mit Beinen.

    Es sind tolle Tricks dabei.

    Aber nicht übermütig werden 😏

    Habt Ihr Hinweise?Kennt Ihr ein paar Tägliche Tricks?Gimmicks für den Rollifahrer oder auch für jeden anderen von uns der sein Leben eigenständiger gestalten will, aber vielleicht nicht weiß wie?

    Immer her damit.Egal, was es ist.

    PS.Wenn Ihr Links postet, achtet bitte darauf das die Seiten auch in Bezug zum Thema stehen und sicher sind.

    Wenn Ihr nicht wisst, ob das okay ist, schreibt die Amins an oder schaut in die Regeln für die Seite.

    LG

    Ralf

    (Antwort ist keine Rechts oder Medizinische Beratung.Für die Richtigkeit der Antwort wird keine Haftung übernommen.Einige Antworten werden mithilfe einer KI geschrieben.(Artikel wird gekennzeichnet)

  • @Slowrider wie heißt es so schön "Zwei Dumme ein Gedanke" - in diesem Fall sind es eher viele kleine gute Ideen, die aus Einzelerfahrungen eine Community machen, die sich hilft und unterstützt - genau das ist für mich der Mehrwert von EnableMe und dem gemeinsamen Engagement

  • @Kaja_EnMe

    Stopp.Ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken.Eigentlich war es ein Post von Kathy1 und Ihrer Frage, wie sie mit einem Rolli jetzt in Ihrer Wohnung leben solle, die den Anstoß zum Thema gegeben hat und nachdem ich die Überlegung mitgeteilt hatte, sich dafür begeistert hat.

    Und es wart Ihr es die Überlegung dann Aufgenommen und umgesetzt habt.

    (Antwort ist keine Rechts oder Medizinische Beratung.Für die Richtigkeit der Antwort wird keine Haftung übernommen.Einige Antworten werden mithilfe einer KI geschrieben.(Artikel wird gekennzeichnet)

  • "PS.Wenn Ihr Links postet, achtet bitte darauf das die Seiten auch in Bezug zum Thema stehen und sicher sind. Wenn Ihr nicht wisst, ob das okay ist, schreibt die Amins an oder schaut in die Regeln für die Seite."

    @Slowrider sorry, aber das verstehe ich nicht.

    lg jenner

  • @jenner

    Also "In Bezug" und "sicher" ist klar, denke ich,

    Das andere sollte Admins heißen.Wenn man unsicher ist, ob das Okay geht was man posten möchte.

    Das gleiche gilt für Regeln.Also keine Werbung (kommerzielle ct.

    LG

    Ralf

    (Antwort ist keine Rechts oder Medizinische Beratung.Für die Richtigkeit der Antwort wird keine Haftung übernommen.Einige Antworten werden mithilfe einer KI geschrieben.(Artikel wird gekennzeichnet)

  • @jenner

    Welche Witze?

    Das was gepostet wird an Webseiten sollten einen Bezug zum Thema aufweisen und derjenige der es postet, sollte sicherstellen das man auch auf der von ihm geposteten Seite landet.

    (Antwort ist keine Rechts oder Medizinische Beratung.Für die Richtigkeit der Antwort wird keine Haftung übernommen.Einige Antworten werden mithilfe einer KI geschrieben.(Artikel wird gekennzeichnet)

  • Na dann möchte ich mal wieder das eigentliche Thema aufgreifen und mich dem Dank von @Slowrider anschließen.

    Ich habe mich 2009 bei diesem Forum der Stiftung MyHandicap registriert, welches damals noch unter demselben Namen geführt wurde. Über die Jahre hinweg wuchs die Community und heute bin ich froh, ein Teil dieser Gemeinschaft für Betroffene und deren Angehörigen zu sein.

    Auf dieser Plattform, dem heutigen EnableMe, konnten bereits viele Fragen beantwortet und wertvolle Tipps gegeben. Interessanten und hilfreichen Beiträge der Moderatoren und Erfahrungsberichte der Mitglieder mit wertvollen Informationen tragen nicht selten dazu bei, seine eigene Beeinträchtigung erträglicher zu gestalten.

    Dafür möchte auch ich mich recht herzlich bedanken.

    Der Dank richtet sich an die Administratoren der Webseite, an das Expertenteam und die Moderatoren dieses Forums – bitte weiter so.

    Bleibt schön gesund...

    Viele Grüße aus dem wunderschönen Harz

    vom Frank alias domino! 😎


  • @domino hallo frank,

    so wie du war auch ich schon bei myhandicap. ich muss sagen, dass insbesondere die beiträge und erfahrungen der unser*innen "wertvoll" für das forum sind und waren (ausnahmen gab und gibt es immer). nun wollen wir hoffen, dass auch die neue rubrik "lebendig" mit tipps wird.

    lg jenner

  • Kennt Ihr das?Also diejenigen von uns, denen Teile der Beine fehlen?Die meisten "Behinderten gerechten Toiletten"in Mietwohnungen haben eine Duschschüssel.Soweit,so gut.Zum Duschen haben wir als Hilfsmittel Griffe oder einen Duschstuhl oder sogenannte Badeprothesen.Bei den Griffen und den Beinen haben wir das Problem das wir uns zumindest mit einer Hand festhalten müssen.Und beim Stuhl sitzen wir auf einem Körperteil, das dann schwierig zu waschen ist.Also versuchen es einige von uns mit Knien auf weichen Einlagen.Geht, wenn man Unterschenkel amputiert ist.Schlecht bei Oberschenkel.Also sitzen in der Schüssel.Auch eine Möglichkeit.Aber es gibt noch eine.Bin ich durch Zufall drauf gekommen.Es gibt sogenannte Badewannen für Duschen.Eigentlich sind es Minipools.Gedacht für Kleinkinder, damit die Eltern die Hände freihaben beim Baden der Kleinen.Die Pools sind aufblasbar (zwei Ringe plus Boden)Größe ca. 84x84 cm und damit so gut wie für jede Dusche geeignet.Durch die zwei Ringe hat man genug Wasser um sich herum und der Boden ist weich, da er auch aufgeblasen wird.Zusätzlich hat er ein Ablassventil.Ich benutze einen solchen Einsatz.Schräg kann ich gut drin sitzen.Das Wasser geht mir bis knapp zur Brust.Und das schöne ist, ich habe beide Hände frei zum Waschen und Haarewaschen.Danach Wasser ablassen.Den Einsatz bekommt man unter anderem bei Amazon für einen Preis je nach Ausführung für unter 20.-.

    PS.Das bin nicht ich.😂

    (Antwort ist keine Rechts oder Medizinische Beratung.Für die Richtigkeit der Antwort wird keine Haftung übernommen.Einige Antworten werden mithilfe einer KI geschrieben.(Artikel wird gekennzeichnet)

  • Hallo @Slowrider,

    das ist ja schon ein sehr starker Einstieg in die neue Kategorie. Schön, dass die ersten Tipps eintrudeln. Ist es vielelicht sinnvoll für den Tipp einen neuen Thread in der Kategorie aufzumachen, so dass er schneller gefunden werden kann?

    Viele Grüße

  • Hallo Nadine

    Denke schon.Wenn Ihr es könnt dann macht es bitte.Somit könnte man die Tipps etwas voneinander trennen, sie aber immer noch in der Kategorie halten.Das gleiche gilt für eure Videosequenz "Alltagshelden".Oder man nimmt den Thread mit in den Bereich Alltagshelden.Ihr findet sicherlich die richtige Kombination dafür.

    Gruß

    Ralf

    (Antwort ist keine Rechts oder Medizinische Beratung.Für die Richtigkeit der Antwort wird keine Haftung übernommen.Einige Antworten werden mithilfe einer KI geschrieben.(Artikel wird gekennzeichnet)

  • Mega gute Idee mit dem Pool für die Dusche!