PIK: Programm für inklusive Kunstpraxis

Optionen
Nadine_EnableMe
bearbeitet 24. Jan 2024 in Good news

Hallo zusammen,

wir würden euch gerne ein Förderprogramm für inklusive Kultur vorstellen. PiK oder auch Programm für inklusive Kunstpraxis

Was ist Pik?

"Das Programm „pik“ zielt auf die Verbesserung der Arbeitssituation von Künstlerinnen und Künstlern mit Behinderung: Kulturinstitutionen sollen darin bestärkt und weiter befähigt werden, inklusiv zu arbeiten und künstlerisches Personal mit Behinderungen einzustellen."

An wen richtet sich Pik?

Es gibt einzelne Förderangebote, di esich an Menschen mit körperlichen, psychischen und kognitiven Einschränkungen richten. Ausschlaggebend ist die Selbstbezeichnung der Person.

Infos zu der Förderung

Die Laufzeit des Programmes beträgt 4 Jahre und geht daher von 2022-2025. Es wird von der Kulturstiftung des Bundes mit 3,9 Mio. Euro gefördert.

Partnerinstitutionen sind:

  • Freie Bühne München und Münchner Kammerspiele;
  • Schauspiel Leipzig und lokale Expertinnen für Deutsche Gebärdensprache;
  •  i can be your translator und Schauspiel Dortmund;
  • Theater Thikwa und Grips Theater, Berlin;
  • RambaZamba Theater und Deutsches Theater, Berlin;
  • tanzbar_bremen und Theater Bremen;
  • Dan Daw Creative Projects und Kampnagel, Hamburg

Und für weitere Informationen schaut hier vorbei: https://www.kulturstiftung-des-bundes.de/de/projekte/transformation_und_zukunft/detail/programm_fuer_inklusive_kunstpraxis.html