Trete der Community bei

Registrieren

Corona, Krieg, Klima - so viel Krise(n) - wie gehen wir damit um?

Liebe Community, 


wir im EnableMe-Team haben uns neulich getroffen und festgestellt, wie schwierig es ist die aktuelle Lage einzuschätzen. Müssen wir Angst haben und uns Sorgen machen oder wird alles gut?


Unsere Fragen: Wird der Corona-Herbst wieder so schlimm? Was macht der Ukraine-Krieg mit Europa und der Welt? Wie verändert die Klimakrise unsere Erde und unser Leben?


Das sind nur ein paar wenige Fragen, die uns durch den Kopf gingen. Und zu jeder dieser Fragen gibt es so viele unterschiedliche Meinungen und Haltungen. Das kann ganz schön verunsichern. Und es gibt ja auch nicht die eine richtige Antwort darauf. Aber wir haben gemerkt, dass es gut war miteinander zu sprechen. 


Was uns hilft: unsere Sorgen und Ängste zu benennen, damit sie nicht mehr so diffus und groß sind. Mit anderen zu sprechen, um zu hören, wie es ihnen geht und uns gegenseitig Mut zu machen. Uns zu informieren, aber sehr gezielt und aus guten Quellen und nicht zu lange. Auch mal ganz bewusst abzuschalten und etwas Schönes zu machen, um uns abzulenken und Kraft zu tanken. 


Wie geht ihr mit euren Gefühlen zur Weltlage um? Welche Fragen machen Euch Sorgen? Habt ihr Tipps, wie ihr Euch ablenkt, informiert und trotz schlechter Nachrichtenlage nicht verzweifelt?  


Viele Grüße euer EnableMe-Team

Pascal EnableMe

Kommentare

  • Ganz ehrlich gesagt ich schaue keine Nachrichten mehr.

    Nicht

    weil ich mich verschliessen will, oder an etwas nicht glaube.

     

    Corona wird uns noch sehr lange begleiten. Corona hat die Menschen in Deutschland sehr verändert. Und sorry das meine ich mehr zum negativen.

     

    Der Ukraine Krieg wird die ganze Welt verändern.

    Viele Tote viel Armut auf der ganzen Welt.

    Man erlebt es vor der eigenen Türe, und dieses wird noch schlimmer werden.

     

     Das Klima und dessen Auswirkungen erleben wir schon lange.

    Vor einem Jahr das Ahrtal und andere Orte.

    Kärnten und die Schweiz in den letzten Tagen.

    Nach sehr grosser Hitze folgen Unwetter die grossen Leid mit sich bringen.

    Mir tun die Generationen schon heute leid die nach uns folgen, was für eine Welt hinterlassen wir Ihnen?

     

     Ich lebe bewusster mache jetzt viel mehr was mir spass macht, so lenke ich mich ab, und es gibt Energie und Kraft.

    Und ich bin in die Schweiz ausgewandert, da mich sehr vieles in Deutschland gestört hat, und das über Jahre schon.

     

    LG Dextro

     

  • Hoi Zusammen

    Ich habe auch nicht alle Antworten auf alle Fragen, doch eine Riesenerleichterung in dieser Thematik war die Neugier auf andere Menschen und wie sie mit der ganzen (entschuldigung wegen der Wortwahl) Scheisse versuchen klar zu kommen. (Bitte versteht es nicht falsch, ich versuche immer noch das Wesen dieser Krisen zu verstehen und habe es bis jetzt einfach nicht geschafft. Bei mir hilft Sarkasmus und Ironie, um das Ganze herunterzubrechen und nicht als unüberwindbares Problem darzustellen, auch wenn es vielleicht eines ist)

    Ein Beispiel: ich schreibe gerade meine Maturarbeit zum Thema "Unterschiedliche Meinungen zum Klimawandel". Ich hatte einige schwierige aber auch unglaublich heilende und ermutigende Gespräche mit den Interviewpartner*innen und es hat mir gezeigt, dass im Endeffekt die meisten genau so planlos sind wie ich selbst in einer Weise oder einer anderen.

    Vielleicht hat mein ganzes Geschwaffel nichts gebracht und ich kenne auch nicht die Realität von euch einzelnen Foren-Nutzer*innen und vielleicht liege ich hier komplett falsch, aber so habe ich die letzten Monate verbracht (natürlich auch Schokolade und mein Haustier haben mir geholfen :))

  • dominodomino de ✭✭✭

    Zum Thema Klima und der globalen Erwärmung müssen wir uns wohl oder über einfach best möglichst darauf einstellen. Seit Millionen von Jahren wechseln Eiszeit und wärmere Zeiten einander ab. Enorme Hitze und Umweltkatastrophen werden uns künftig auch weiterhin begleiten. Es bleibt zu hoffen, dass sich Katastrophen wie in der zurückliegenden Zeit frühzeitiger erkennen und durch Schutzmaßnahmen lindern lassen und dass die davon betroffene Bevölkerung weniger Schaden und Leid erfahren müssen.


    Corona ist mittlerweile ständiger Begleiter im Alltag und wird auch künftig nicht mehr zu leugnen sein. So wie es @Helmut60 bereits erwähnt hat, musste die Menschheit bereit verschiedenen Epidemien und Viren bis hin zur Pest über sich ergehen lassen. Was uns weiterhin noch bevorsteht, kann niemand erahnen.

    Wir werden auch mit diesem Covid-19 Virus genau so befassen müssen, wie wir es bisher von der Grippe gewohnt sind. Inwieweit sich ein jeder damit auseinandersetzt, sich impfen lässt oder auch nicht, sollte nicht unter Druck durchgesetzt werden. Durch den aktuelle verbreiteten Virus wurden zu dem noch zwei Fronten gebildet, welche von Egoismus und Intoleranz geprägt sind. Einen positiven Nebeneffekt kann man jedoch dem Coronavirus abgewinnen. Die Zahlen der von Grippe befallenen Menschen ist seit den Schutzmaßnahmen rückläufig.


    Beim aktuellen Kriegsgeschehen um Russland und der Ukraine ist mir schon unverständlich, wie ein alter kranker Mann die ganze Welt in seinem Bann ziehen und mit seinen Entscheidungen so viel Schaden und Leid verbreiten kann. Wohin das Szenarium noch führen wird, ist nicht absehbar. Ich bin mittlerweile so weit, dass ich nur einmal am Tag die Medien verfolge.

    Bleibt schön gesund...

    Viele Grüße aus dem wunderschönen Harz

    vom Frank alias domino! 😎

  • Ich habe am Wochenende diesen neuen Podcast entdeckt: https://www.br.de/mediathek/podcast/dreimal-besser/883

    Dreimal besser greift aktuelle Krisen auf und sucht nach Lösungsvorschlägen. Das finde ich einen coolen Ansatz.

    Die erste Folge geht um Gas und Gas sparen, mal sehen, was noch kommt.

    Jeden Freitag gibt es eine neue Folge.

    Viele Grüße Kaija

  • Ich kann sehr vielen Gedanken hier zustimmen und bin dankbar, dass ich meine 77 Lebensjahre zumindest in Frieden leben durfte. Ein kleiner Lesetipp von mir:

    https://www.horx.com/die-zukunfts-kolumne/

    Alles Gute wünscht waldi

    www.kleine-portionen.de

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.