Trete der Community bei

Registrieren

Darf man Ferien machen?

Hallo zusammen,


Ich werde bald eine IV-Rente wegen meiner psychischen Probleme beziehen können. Das ist sehr schön und alles, aber gleichzeitig macht mir die IV extrem Angst. Sie verunsichern mich, da sie nichts erklären und die einzige Bezugsperson mit der ich etwas zu tun hatte war kein besonders guter Mensch. Ich habe jetzt einen Artikel gelesen https://www.watson.ch/schweiz/basel/501251354-ferien-vom-staat-bezahlt-iv-rentner-laesst-es-sich-gut-gehen und ich habe mich gefragt - darf man als IV-Bezüger in die Ferien fahren? Vor allem wenn man eben nicht körperlich, sondern psychische Probleme hat.

Werden sie versuchen einen Grund zu finden die Rente wieder abzuerkennen, falls man in die Ferien fährt? Habt ihr Erfahrungen damit gemacht? Ich frage mich auch ob es einen Unterschied macht ob man z.B. in ein Nachbarland oder z.B. nach Bali oder die Malediven fährt? lol https://surprise.ngo/angebote/strassenmagazin/news/news/guten-tag-sie-sind-gesund/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=11abe715435d15807b9abf780891fc2f

Es ist offenbar enorm leicht die IV-Rente wieder zu verlieren oder etwas falsch zu machen. Ich habe Angst auch nur mit jemandem zu reden und dadurch geht es mir eigentlich nur noch schlimmer. Weil man weiss nie, wem man vertrauen kann oder ob sie nicht aus lauter Eifersucht einem versuchen zu Schaden.


Wäre es denn auch irgendwie möglich mehrere Monate im Ausland z.B. bei Verwandten zu bleiben, ich habe eine Tante in Australien? Oder ist das zu verdächtig..? Macht man da was falsches? Wenn man reisen kann, bedeutet das, man ist gesund? Ich habe mittlerweile wirklich ständig vor allem Angst und ich bin wirklich wütend, dass man Nachts nicht ruhig schlafen kann, selbst wenn man mal eine Rente hat. Man kann sich nie entspannen. Wenn man eine Arbeit hat muss man immer Angst haben, dass man sie verliert. Wenn man keine hat, wird's auch nicht besser. Es ist zum verzweifeln.


Danke allen im Voraus für eure Erfahrungen und Vorschläge!

Antworten

  • Hallo, wenn man in der Lage ist so lange zu fliegen, denke ich schon, dass die Probleme machen würden von der Rentenversicherung.

    Als ich 2 Jahre krank war an Depressioen. Bin und könnte nicht auf die Idee kommen wegzufahren, weil mir die Kraft und meine psychische Abhängigkeit zu mir selbst stärker war! Es war ein Teufelskreis, egal Aber es geht ja nicht hier um mich!

    Übrigens kannte ich einen, der ist einfach 3 Wochen am Stück nach Spanien zu seiner Freundin und sein Kumpel hat sich immer um seine Unterlagen gekümmert und wenn er zum Termin erscheinen musste kam er dann auch.

    So er bekam Erwerbsminderungsrente + Miete bezahlt auf 16qm da dreht man irgendwann durch sagte er!

    Was ich damit sagen will, mach es ohne das irgendjemand das mitbekommt.

    Muss ja keiner wissen!

  • Helmut60Helmut60 ✭✭✭

    Irgendwie scheint mir die Fragestellung hier nicht ganz richtig. Zwischen " Ferien machen " und auf die Malediven... oder nach Australien Fliegen..... kann es sein das es da einen irgendwie nicht so ganz kleinen Unterschied gibt ? Ferien machen kann und darf jeder. Selbst jemand der nur liegen kann, und beatmet werden muß, kann und darf Ferien machen.... Ob der aber so lange Fliegen kann, und sollte... ist wohl ein gaaaanz anderes Thema. Ähnlich ist das wohl auch, wenn man wegen psychischer Probleme "nicht mehr so belastbar zu sein scheint, das man arbeiten gehen kann ".... aber 18 Std.... oder wie lange fliegt man nach Austalien ? in einem Flieger sitzen.... was sich selbst Leute die jeden Tag 8 Std. schwer arbeiten können nicht antun...... Irdendwie macht das einen Merkwürdigen Eindruck.... Klar darf jeder wenn er kann und will nach Australien fliegen.... Aber wer sich im Antragsverfahren auf die Rente solche FRagen stellt, sollte sehr darauf achten warum er in Rente geht.... und was er dazu sagt. Die Frage könnte auch lauten. Ich kann zwar wegen psychischer Probleme nicht mehr Arbeiten, will und kann aber Weltreisen machen... lohnt es sich da einen Rentenantrag zu stellen ?


    :-) Helmut

  • Naja, ich bin schon fähig 18 Stunden zu schlafen, durchaus. Ob ich deswegen arbeitsfähig bin kann ich halt nicht beurteilen.

    Was Maledieven angeht - war mehr ein Beispiel, weil sich die Frage stellt, ob das einen Unterschied macht, ob man Ferien in Deutschland / Schweiz oder weiter weg macht. Offenbar macht es einen für Sie aus. Ich will eigentlich meiner Situation entfliehen und wenigstens jemanden sehen, der mich mag (der halt in Australien ist) und wenn Sie das nicht wollen, ist Ihre Lage vielleicht einfach besser als meine und Sie haben eine gute Situation und Menschen die Sie unterstützen. Ich habe eine Wohnung mit Schimmel und niemanden.

  • Im Artikel, dessen Link ich beigetragen habe, steht ja eigentlich, dass die das sehen / herausfinden. Er hat es ja nicht davon berichtet, nehme ich an, die haben es selber herausgefunden. Und ja genau, man dreht tatsächlich durch, beziehungsweise verharrt man in der Depression, wenn man eingesperrt ist.

    Ich nehme an Ihr Bekannter ist aus Deutschland, nicht aus der Schweiz? Und sie selber? Weil ich glaube nicht, dass wir hier Erwerbsminderungsrenten haben.

  • Helmut60Helmut60 ✭✭✭

    Ohne hier irgendwem irgendwas unterstellen zu wollen, ist die "allgemeine Sachelage" wohlmöglich die, das einerseits , ....


    die Aussicht darauf, in Rente Dinge tun zu können, die man als Arbeitnehmer in Arbeit "nicht so tun kann "... den Rentenantrag beflügeln kann.....


    andererseits zeigt der Wille so etwas tun können zu wollen, das da noch potenzial in Richtung Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt vorhanden sein kann.....


    was Rententräger ganz allgemein dazu verleitet, sehr wachsam zu sein.... Weshalb man seinen Rentenanspruch schnell wieder verlieren kann.


    ( Ich hab da gerade ein umgekehrtes Problem....Einerseits hab ich Anspruch auf EM Rente....wegen Darmkrebs und Chemo befristet, und wegen eines schweren Falls von Polyneuropathie dauerhaft.... andererseeits streubt sich.... obwohl ich weis das ich "nix erwerbsmäßiges mehr kann.... und das Geld der Rente brauche .... alles in mir den Antrag endlich zu stellen. Einrerseits wäre ich froh wenn ich den Antrag so wo du stellen könnte.....Über die Möglichkeiten die ich in Rente hätte..... würde ich aber sicher nicht so öffentlich nachdenken. )


    :-) Helmut

  • Ich verstehe ganz ehrlich nicht, was sie damit sagen wollen. Wieso sollten Sie nicht öffentlich über Ihre Rechte und Pflichten nachdenken? Wie sollte man es sonst tun? Ist dieses Forum nicht für Betroffene, um sich gegenseitig zu helfen? Sie scheinen tatsächlich viele Probleme zu haben. Doch Sie drücken sich sehr unklar aus, wenn ich das bemerken darf. Ausserdem habe ich nichts gegen eine Eingliederung, es war nur halt nicht möglich.

  • Hallo SadPony. Ich bedaure, dass für Sie der Kontakt mit der IV derart von Angst und Misstrauen geprägt ist. Aber zu Ihrer Frage, ob ein/e IV-Rentner/in Ferien machen darf: Selbstverständlich dürfen sie Ferien machen! Beim Watson-Artikel geht es um einen nachgewiesenen Fall von Sozialversicherungsmissbrauch bzw. -betrug. Dass diese Person viel herumgereist ist, ist sekundär. Bei der IV geht es stets um individuelle Einzelfallprüfungen, weshalb es immer sehr schwierig ist, auf derartige Fragen allgemeingültige Antworten zu geben. Lassen Sie es mich mit einem Beispiel erklären: Wenn eine versicherte Person im Rahmen einer schweren Depression mit ausgeprägtem sozialen Rückzug und starken Antriebsstörungen eine IV-Rente erhält und sich dann aber wiederholt auf "Weltreisen" begibt, dann stellt sich natürlich irgendwann schon die Frage, wie sich diese Aktivitäten mit dem angegebenen Gesundheitsschaden vereinbaren lassen.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.