Trete der Community bei

Registrieren

Angst und Einschlafstörung

Liebe Betroffene, Angehörige und Interessierte, ich leide seit einigen Wochen intensiv unter meinem eigenen Schnarchen. Als jahrelanger Angstpatient mit Einschlafstörung kann ich eigentlich nur einschlafen, wenn ich den Übergang zum Schlaf nicht bemerke. Das hat jahrelang gut funktioniert, bis ich vor ein paar Wochen meinen eigenen Schnarchlaut, genau beim Übergang in den Schlaf, wahrgenommen habe.

Die dabei entstehenden Empfindungen reichen von Verunsicherung bis Angst und werfen mich aus dem Prozeß. Teilweise kann ich nur noch mit Schlaftabletten schlafen, von denen ich allerdings Kopfschmerzen bekomme.

Um Abhilfe zu schaffen habe ich mir eine Anti-Schnarch-Spange von Velomount anpassen lassen sowie eine Anti-Schnarch-Behandlung mittels Laser (SNORE 3) begonnen. Leider sind bisher nur Teilerfolge der Spange zu verzeichnen, die noch weiter angepasst werden soll.

Die andere Variante wäre eine Therapie, durch welche ich meine Angst, nicht einschlafen zu können, abbauen könnte. Obwohl ich schon einige Therapieerfahrung habe und auch längere Zeit 2 Antidepressiva einnehme, kene ich keine Psychotherapie, durch welche ich das schaffen könnte.

Hat jemand dazu eine Idee oder gar gewisse Kenntnisse? Ich wäre demjenigen sehr dankbar!

Liebe Grüße

Heinz

Antworten

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.