Trete der Community bei

Registrieren

Solidarität mit den Betroffenen nach Putins Angriff auf die Ukraine

Liebe Community,


wir möchten aktuelle politische Themen eigentlich aus der Community heraus halten, in diesem Fall machen wir eine Ausnahme, weil wir aus unserer Sicht nicht einfach zur Tagesordnung übergehen können. Wie viele sind wir tief betroffen, dass es in Europa diese Form eines aggressiven Angriffskriegs von Russlands Präsident Putin auf den unabhängigen und freien Staat Ukraine gibt. 


Es ist nicht leicht zu beurteilen, was aktuell geschieht dazu gibt es viele Informationsangebote z.B. über www.tagesschau.de oder www.srf.ch und andere Medienplattformen.   


Wenn Ihr spenden möchtet, um z.B. den Menschen auf der Flucht in und aus der Ukraine zu helfen gibt es z.B. diese Plattform des Aktionsbündnisses Deutschland hilft - einem Zusammenschluss vieler großer Hilfsorganisationen: https://www.aktion-deutschland-hilft.de/ 

Für die Schweiz organisiert z.B. das Schweizerische Rote Kreuz Hilfe https://www.redcross.ch/

 

Die aktuelle Situation bereitet Euch Ängste und Sorgen? Sprecht mit anderen darüber, versucht Euch gezielt zu informieren, aber schaltet auch bewusst immer wieder ab und beschäftigt Euch mit etwas anderem. 

 

Wenn Ihr merkt, dass ihr nicht mehr von den Geschehnissen loskommt, könnt ihr Euch auch an die  Telefonseelsorge wenden. Dieses Angebot ist 24 ist durchgängig unter der deutschlandweiten Telefonnummer 0800 / 111 0 111, 0800 / 111 0 222 erreichbar. Für die Schweiz steht u.a. https://www.143.ch/ - zur Verfügung, per Telefon einfach 143 wählen. 

 


Wir von EnableMe möchten unsere Solidarität mit allen Betroffenen in diesem Konflikt zeigen. Wir hoffen auf einen baldigen Frieden.


Viele Grüße

euer Team von EnableMe

«134

Kommentare

  • jennerjenner de ✭✭✭✭

    @Annemarie_EnableMe danke, dass ihr das thema aufgegriffen habt.

    traurige und betroffene grüße

  • Das Thema ist auch hier wichtig. Gerade die Auswirkungen auf Menschen mit Handicap können ja sehr dramatisch sein. Ich wäre überhaupt nicht in der Lage, die Wohnung zu verlassen und einen Luftschutzbunker aufzusuchen. Flucht ebenso ausgeschlossen. Da werden im Kriegsgebiet auch viele Familien vor schwierigste Entscheidungen gestellt werden. Alles unfassbar schlimm.😓

  • Prian0815Prian0815 de ✭✭✭

    ich schließe mich dem Kommentar von Waldi26 an

    Mit den besten Grüßen aus dem Frankenland.

    P. S. always look on the bright Side of Life! 😍

  • GustavGustav de ✭✭✭✭

    Es ist alles unfassbar schrecklich, traurig, in Worte nicht zu fassen was man aus den Medien seit Donnerstag erfährt. Mich berührt auch der Mut und die Taten der Menschen in der Ukraine, die Widerstand leisten.

    Auch finde ich den Mut mancher Menschen in Russland bewundernswert, die bewusst demonstrieren und teilweise dafür eingesperrt werden und mit denen sonstwas passieren kann.


    Manchmal könnte ich nur noch heulen.


    Gustav

  • jennerjenner de ✭✭✭✭

    hallo, ich war heute auf einer friedensdemo, wenn auch nur kurz (wg. der enge und gedränge mit dem rollstuhl nicht lange auszuhalten).

    es war sehr ergreifend. viele menschen haben auch geweint. 😪

    man kann wenig tun gegen das unfasssbare leid, aber auch das wenige ist zumindest etwas um anteilnahme zu zeigen.


    lg

  • Die Menschen im Donbass werden seit fast 8 Jahren täglich beschossen vom jeweiligen Machthaber, der gerade in Kiew sitzt. Mir ist nicht bekannt, dass die Menschen im Donbass auch nur annähernd diese Solidarität erfahren haben. Putin hat seit Jahren auf die Einhaltung des Minsker Abkommens gedrängt, das hat den Westen kaum interessiert. Der Beschuss des Donbass hat übrigens seit ein paar Tagen stark nachgelassen..... Die Berichterstattung des Westens als verlogen zu bezeichnen wäre eine Untertreibung. Putin hat übrigens keine zivile Infrastruktur angegriffen, es gibt in Kiew Internet, Strom, Wasser. Die Kiewer Potentaten sind bei ihren Angiffen nicht so schonend mit der Zivilbevölkerung umgegangen. Der russische Verteidigungsminister sagte ja, "Russland beginnt keine Kriege, es beendet Kriege". Der Krieg hat 2014 angefangen. Nicht letzte Woche.

  • jennerjenner de ✭✭✭✭

    "Putin hat übrigens keine zivile Infrastruktur angegriffen"


    offenbar bin ich auf den falschen informationskanälen unterwegs.

  • GustavGustav de ✭✭✭✭
    bearbeitet 5. Mär 2022

    Bei den Querdenkern und deren Kanälen sicher nicht 😮

  • WESTEN (wir) = GUT / OSTEN (Russland) = BÖSE ... das wird uns seit Jahrzehnten eingebläut. Pädagogen, Staatsorgane und Medien werden nicht müde uns über tyrannische Ostdiktaturen aufzuklären. Staatlich gewollte und gesteuerte Propaganda. Wer sich mal neutral mit der Geschichte beschäftigt, muss zugeben, dass Putin mit seinen Forderungen bezüglich der Ostukraine und der Krim nicht Unrecht hat. Natürlich gibt ihm das nicht das Recht die gesamte Ukraine zu terrorisieren und die Zivilbevölkerung zu vertreiben.

    Es ist richtig Kriegsflüchtlinge hier aufzunehmen, aber eine Beteiligung an dem Konflikt wäre absolut falsch. Durch unsere übertriebenen Sanktionen werden kein ukrainisches Leid gelindert und im Gegenteil die russische Zivilbevölkerung über die Maßen belastet. Vieleicht sollte man mal bedenken, daß auch Russen Menschen sind. Die russische Bevölkerung verliert ihre Ersparnisse, und auch in Russland bricht die Versorgung zusammen. Anstatt sich durch die Politik gegen eine Seite aufhetzen zu lassen, sollten wir mal lieber über die Sicherung der Vermögen und der Versorgung von Privathaushalten weltweit nachdenken. Europa, Amerika und Asien leidet unter der gallopierenden Inflation, Energiepreise explodieren weltweit, im arabischen und afrikanischen Raum droht eine Hungersnot wegen der wegfallenden Getreideexporten aus dem Kriegsgebiet.

    Und hier nun ein paar Stichworte für eure Recherche bezüglich der Ukraine-Historie:

    Osmanisches Reich / Zarenzeit / 17tes Jahrhundert / Russisch-osmanischer Krieg / Jelzin / Zerfall der UDSSR / Unabhängigkeitserklärungen der ehemaligen Sovietrepubliken / NATO-Osterweiterung / Wiedervereinigungsvertrag BRD/DDR, Separatistenbewegung in der Ostukraine.

    DER ANGRIFF AUF DIE UKRAINE IST UNRECHT, DIE FORDERUNGEN PUTIN'S SIND JEDOCH ZUMINDEST TEILWEISE GERECHTFERTIGT.

  • GustavGustav de ✭✭✭✭
    bearbeitet 10. Mär 2022

    Tödliche Angriffe auf die Zivilbevölkerung und zivile Einrichtungen, Wohnhäuser usw. Bombardierungen sogar auf Kranken- und Entbindungshäuser sind KRIEGSVERBRECHEN gegen die Menschlichkeit und durch nichts, aber auch gar nichts gerechtfertigt.


    Meine Anteilnahme haben die unschuldigen Frauen, Männer und Kinder nicht nur in der Ukraine.

  • jennerjenner de ✭✭✭✭
    bearbeitet 11. Mär 2022

    @Gustav volle zustimmung!


    es wird berichtet, dass oft russisch-sprachige menschen die in unseren land leben, verbal feindselig angegriffen oder ausgegrenzt werden.

    omg: diese personen können doch nichts dafür, was dieser gefährliche diktator putin tut und getan hat.

    manche haben väter, söhne oder brüder, die oft unfreiwillig mit in diesen unfassbaren krieg hineingezogen wurden und teilweise ihr leben verloren haben.


    wir sollten immer menschlich bleiben!

  • jennerjenner de ✭✭✭✭

    @Boryana_EnableMe wo ist mein beitrag von gerade eben geblieben? 😲

  • Hi @jenner , dein Kommentar war in der Spam-Warteschlange. Es hat mir angezeigt, dass du selbst diesen, ich nehme an aus versehen, als spam markiert hattest. Ich habe ihn freigeschalten, ist jetzt wieder oben im Thread. LG, Boryana

  • jennerjenner de ✭✭✭✭

    @Boryana_EnableMe huch, merkwürdig was ich da gemacht habe. hab ganz lieben dank 😊

  • GustavGustav de ✭✭✭✭
    bearbeitet 11. Mär 2022

    Musik kann vom Elend manchmal etwas ablenken.


    In Gedanken an die betroffenen Menschen!

    Gustav

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.