🔊 Sei dabei: Online Erfahrungsaustausch zur psychische Gesundheit am 08.Dez: https://community.enableme.org/de/event/12-erfahrungsaustausch-wirkungsgeschichten-psychische-gesundheit

Nachtragsdiskussion Erfahrungsaustausch: Wenig Möglichkeiten auf Anstellung?

Zu dieser Frage sind wir in unserem Erfahrungsaustausch nicht mehr gekommen:

Weshalb werden Menschen mit einer Krankheit oft aus dem Verkehr gezogen, bzw. erhalten wenig Möglichkeiten auf eine normale Anstellung?

Wir freuen uns auf Eure Antworten!

Kommentare

  • Prian0815Prian0815 ✭✭✭
    bearbeitet 22. Oktober

    ich glaube das größte Problem ist die vorherschende Angst daß behinderte Menschen öfter krank sind, schwer zu kündigen und der Umgang mit ihnen problematisch oder schwierig sein könnte.

    Mit den besten Grüßen aus dem Frankenland.

    P. S. always look on the bright Side of Life! 😍

  • @Prian0815 danke für Deinen Beitrag! Hast Du Ideen, wie man solchen Ängsten entgegenwirken könnte?

  • ich denke dass hier nur Aufklärung hilft am sinnvollsten durch Erfahrungen anderer Betriebe. Die Stiftung Pfennigparade ist da ein möglicher Ansprechpartner.

    Mit den besten Grüßen aus dem Frankenland.

    P. S. always look on the bright Side of Life! 😍

  • LoriLori ✭✭✭

    ich befürchte, dass diese vorurteile, die ja seit jahrzenten bestehen, nur schwer auszuräumen sind.

    viele grüße 😉

  • Häufiger krank, häufiger langzeitkrank, weniger effizient, anstrengend, weniger pflegeleicht, bürokratisch komplex... das kommt mir grad so spontan dazu in den Sinn 🤭

    🐞🦋🐸🐰🐹🦒😎

  • Aus meinen Erfahrungen kann ich resümieren:

    Behinderung geht oft einher mit einer Bescheidenheit / niedrigere Ansprüche um ein glückliches Leben zu führen / haben. Die breite Masse neidet es einem weil es der "allgemeinen Norm" widerspricht.

    Ein Konkurrent um einen Arbeitsplatz ist nun mal ein Konkurrent und wird ob berechtigt oder nicht gern mit dem fadenscheinigsten Grund aus dem Verkehr gezogen in unserem Fall Behinderung.

    Leider bringen oft auch Behindertengesetze mehr Probleme für uns als das sie förderlich sind. Ich könnte 8 Stunden arbeiten nur eben nicht in einem Stück. z.Bsp.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.