Corona Test bei Besuch in eigener Wohnung

Hallöchen,

 ich bin neu hier habe aber gleich mal eine Frage auch wenn ich nicht genau weiß in welches Thema diese fällt. Aber vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen auch wenn mein Post vielleicht in eine andere Rubrik gehören sollte. Seht es mir nach ich bin neu hier.

 

Ich lebe in einer Fernbeziehung meine Partnerin ist auf persönliche Assistenz (24/7) angewiesen.

 

Im letzten Jahr ist meine Partnerin in eine eigene Wohnung gezogen, wo sie auch die Mieterin ist, ihr Pflegeteam wird von einem Pflegedienst gestellt. Dieser besteht nun drauf, dass ich mich vor jedem Besuch (da Fernbeziehung meist am Wochenende) bei meiner Partnerin eine Corona-Schnelltest mache und diesen dann vorlege.

 

Meine Frage darf der Pflegedienst von mir als Besucher verlangen dass ich ihnen jedes Mal einen Schnelltest vorlege oder mich vor Ort einem Schnelltest unterziehe?

 

Da ich selbst Rollstuhlfahrer bin und an meinem Wohnort weiß nicht jede Teststelle barrierefrei ist, könnte ich zwar aushandeln, dass der Test dann ggf. vor Ort von dem dortigem Personal durchgeführt wird aber ich frage mich darf der Pflegedienst mich überhaupt dazu verpflichten.

 

Ich habe auch schon einmal priv. Leute gefragt die im Gesundheitsbereich tätig sind die haben mir alle gesagt, dass sofern es sich nicht um eine Einrichtung handelt, mich der Pflegedienst nicht zu einem Test verpflichten darf, auch ein befreundeter Jurist meinte dass dies so wäre. Da der Pflegedienst formal nur Besucher ist und daher kein Hausrecht hat.

 

Als ich Anfang des Jahres einmal mit dem Pflegedienst sprach bestätigte er mir auch, dass sie mich nicht testen müssen und nicht dürfen, aber faktisch sieht es eben anders aus.

 

Meine Partnerin versteht es auch nicht, warum ich stets und ständig diesen Test machen muss. Auch die Eltern die meiner Partnerin (gesetzliche Vertreter meiner Partnerin) sagen sie bestehen auch nicht auf einen Test.

 

Das alles wäre auch vielleicht leistbar, wenn da nicht immer ein so logistischer Aufwand hinter stecken würde, aber ich bin Vollzeit berufstätig, die nächste Teststelle die barrierefrei zugänglich ist, ist ungefähr 20-30 Autominuten entfernt, meist testet diese nicht freitags und wenn nur bis mittags am WE sowieso nicht. Meist werde ich eben vor Ort getestet aber das geht auch nur wenn eine ganze bestimmte Person im Dienst ist, denn aus dem Pflegeteam bei meiner Partnerin darf nur eine Person die Tests durchführen.

 

Das Tests in Einrichtungen vorgeschrieben sind ist mir klar.

 

Hat hier jemand Erfahrung mit so etwas?

 

Viele Grüße

Wausel

Beste Antwort

  • Antwort ✓

    Hallo,

    Sie können dich eigentlich nicht verpflichten, dich testen zu lassen. Es kann natürlich sein, dass das Pflegepersonal dann nicht mehr kommt. Eventuell sind ihre Vorschriften so, damit das Personal den Virus eben nicht verbreitet. Allerdings sind ja zeitweise nur zwei Haushalte erlaubt und wenn du zu besuch bist und das Personal in dem Moment auch da ist, wird dies natürlich überschritten.


    Liebe Grüße

Antworten

  • Hallo Wausel,

    ich hab zwar keine Erfahrung mit sowas, dennoch ist das für mich eine Milchmädchenrechnung.... eigentlich ganz einfach zu klären.

    Wenn ich so eine Fernbeziehung hätte, würde ich weder meinen Partner anstecken wollen... noch von ihm angesteckt werden. Da Pflegepersonal kann sich noch so oft testen, dennoch birgt es ein Risiko. Da zwischen einer Invektion und einem deswegen positiven Test ein paar Tage vergehen können, kann selbst das regelmäßig getestet Pflegepersonal Corona verbreiten.

    Daher würde ich mich zu einem vorm Besuch beim Partner testen... und von ihm erwarten, das er es ganauso macht. Nur so kann man relativ sicher sein, das man sich bei.. oder nach so einem Besuch etwas bekommt... oder mitbring und verbreitet, das keiner will.

    Da vorstellbar ist, das das Pflegepersonal den dienst verweigert, wenn da nicht getesteter Besuch verkehrt.... stellt sich die Frage so eigentlich nicht.

    :-) Helmut

  • Hallo Wausel,

    Wie wäre es mit Antigen- Schnelltests aus der Apotheke? Die kann man sich selber in die Nase/Rachen bohren, und bei korrekter Anwendung haben sie eine 90%Idee Sensitivität.

    Ich mache manchmal so ein Schnelltest, zB bevor ich mich mit einer Gruppe von Menschen treffe, oder wenn ich jemand besuche, der zu der Hochrisikopopulation gehört.

  • Hallo Annette,

    machen wir mal ein Rollenspiel, und stellen uns vor, das du einer der Pflegekräfte wärst, die den Coronatest vom "Besucher" verlangt. Würdest du dich auf so einen vom Besucher selbst gekauft, und gemachten Test verlassen, oder wäre dir ein Testcertivikat, von einer anerkannte Teststelle lieber ? Was würde dein Arbeitgeber dann von so einem Selbstest .... und dem Risiko, das du andere Pflegebedürftige anstecken könntest... halten ?

    :-) Helmut

  • dominodomino ✭✭✭

    Hallo @Wausel,

    ich schließe mich der Meinung vom @Helmut60 an und würde sowohl mich als auch meine Freundin schützen wollen. Von daher würde ich mich vorher testen.

    Was jedoch die Vertrauenswürdigkeit der Zertifikate angeht, da solltest Du vielleicht Deine Freundin bitten, dass sie dem Test der Assistenten beiwohnt - meine Meinung.

    Bleibt gesund...

    Viele Grüße aus dem wunderschönen Harz!

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.