muss ich den EURO-WC-schlüssel im Todesfall meiner Mutter zurückgeben?

Optionen
Meine Mutter ist im Februar 2019 verstorben und besaß diesen Schlüssel, den sie käuflich über den VDK Berlin erwarb.

Antworten

  • Gib ihn einfach zurück, du kannst ihn ja nicht gebrauchen, zumindest nicht als Berechtigter.
    Von einem "muß" ist mir nichts bekannt.

  • Hallo

    ... bei Nichtgebrauch ist der Schlüssel an die Abgabestelle zurückzugeben. Das Depot bekommst du dann zurück. Den gibts nicht zu kaufen. Das Geld ist lediglich ein Depot.

    Auf jeden Fall wird das bei uns so gehandhabt.

    Gruss

    Kohlrabi
  • Kohlrabi hat geschrieben:

    Hallo

    ... bei Nichtgebrauch ist der Schlüssel an die Abgabestelle zurückzugeben. Das Depot bekommst du dann zurück. Den gibts nicht zu kaufen. Das Geld ist lediglich ein Depot.

    Auf jeden Fall wird das bei uns so gehandhabt.

    Gruss

    Kohlrabi

    In Deutschland ist er tatsächlich nur käuflich zu erlangen.
    Also zurückgeben aus Gewissensgründen oder alternativ selbst entsorgen.
  • einbein
    Optionen
    Oder einfach jemandem geben, der ihn berechtigt gebrauchen kann und keinen hat.
  • einbein hat geschrieben:
    Oder einfach jemandem geben, der ihn berechtigt gebrauchen kann und keinen hat.


    einbeins Vorschlag kann ich nur unterstützen. Denkbar als 'Abgabestelle' ist auch eine Behinderteneinrichtung oder ein Altenheim. Dort kann man den WC-Schlüssel an Berechtigte verleihen, bei Ausflügen mitnehmen usw.
  • Hallo,

    ich kann mich nur Einbein´s und Waldi´s Meinung anschließen. Man könnte den Schlüssel auch notfalls im Sanitätshaus anbieten, die wissen garantiert Jemanden, der den Schlüssel gebrauchen kann.

    Gruß Andy

Diese Diskussion wurde geschlossen.