Amputation ja oder nein

Optionen
Hallo zusammen,
Durch eine langjährige Diabetis hat mein Arzt mich gestern darauf hingewiesen, das mein rechter Unterschenkel mittlerweile so stark geschädigt ist, das ich in Zukunft mobiler bin wenn der Unterschenkel amputiert wird. Da ich keine Ahnung habe was da auf mich zukommt und wie es sich anfühlt nur noch ein Bein zu haben bzw. eine Prothese zu tragen stelle ich mir die Frage ob ich die Amputation so lange wie möglich herausschrieben soll oder nicht. Gibt es bei Prothesen technische qualitätsunterschiede oder ist das tragen wie Schuhe anziehen .
Gruß Max

Antworten

  • Da wissen andere User besser Bescheid als ich, zum Beispiel bili
    Mit meinen 63 Jahren habe ich für mich festgestellt das dass hinausschieben einer Sache meistens nicht gut ist, oder ie länger du wartest desto schwerer der Entscheid.
  • Slowrider
    Optionen
    Hallo

    Also was die medizinische Notwendigkeit betrifft kann man dir wohl nicht beantworten.

    Da ich selber Prothesenträger bin kann ich dir nur von mir berichten.

    Wenn man sich darauf einlässt,es akzeptiert,alle Rehamöglichkeiten nutzt und einen guten Techniker hat ist es wie Schuhe anziehen.
    Ich laufe eben langsamer.Hinterherrennen ist bei mir nicht mehr.Aber brauch ich auch nicht.Brauche eben für eine Strecke 5 Minuten länger.
    Kurz,es ist vieles von Dir abhängig.Von deinem Willen und deiner Einstellung.

    Klar,gehört noch mehr dazu.Aber so als kleine Richtung.

    Gruß
    Ralf

    (Antwort ist keine Rechts oder Medizinische Beratung.Für die Richtigkeit der Antwort wird keine Haftung übernommen.Einige Antworten werden mithilfe einer KI geschrieben.(Artikel wird gekennzeichnet)

Diese Diskussion wurde geschlossen.