Welche Stumpfpflegemittel, um das Einreißen der Haut zu verhindern?

Optionen
Obwohl meine Haut nicht wirklich trocken aussieht, passiert es mir immer wieder, dass die Haut an einer bestimmten Stelle einreißt, dadurch entwickelt sich eine offene Stelle, die meistens länger dauert, bis sie wieder vollständig verheilt ist. Ich habe keine speziellen Stumpf Cremes Zuhause und würde gerne wissen, was ihr da empfehlen könntet? Vielleicht ist die Haut auch nicht elastisch genug, wer weiß.

Werde natürlich auch mit meinem Orthopädietechniker sprechen. Aber es interessiert mich, was euch geholfen hat.

Antworten

  • swisswuff1
    Optionen
    Ich nehme zusatzstoffe-freie Shea-Butter (Golam-Butter), meist irgendwas günstiges als Direktimport wo immer ich es gerade im Internet günstig finde. Fettet super, extrem angenehm, besser als allerlei Drogerieprodukte sonst so.

    Ich hätte gesagt schaust Du z.B. hier:

    https://www.ebay.com/sch/i.html?_nkw=shea+butter

    Zum mehr darüber Lesen:
    https://utopia.de/ratgeber/sheabutter-ursprung-inhaltsstoffe-und-worauf-du-beim-kauf-achten-solltest/

  • MyHandicap User
    Optionen
    swisswuff1 hat geschrieben:
    Ich nehme zusatzstoffe-freie Shea-Butter (Golam-Butter), meist irgendwas günstiges als Direktimport wo immer ich es gerade im Internet günstig finde. Fettet super, extrem angenehm, besser als allerlei Drogerieprodukte sonst so.

    Ich hätte gesagt schaust Du z.B. hier:

    https://www.ebay.com/sch/i.html?_nkw=shea+butter

    Zum mehr darüber Lesen:
    https://utopia.de/ratgeber/sheabutter-ursprung-inhaltsstoffe-und-worauf-du-beim-kauf-achten-solltest/



    Hi,

    vielen Dank für deinen Tipp! Ich hab' mir vor allem deinen zweiten Link genauer angeschaut und werde die Shea-Butter auf jedenfall mal ausprobieren!
    Mein Orthopädietechniker hat mir heute eine Pflegeserie von DermaSkin (Ottobock) mitgegeben, speziell für Prothesenträger, die ich mal testen werde. Noch kann ich dazu nichts sagen, aber im Internet sind sehr gute Erfahrungsberichte dabei. Falls das für jemanden etwas ist, hier ist der Link dazu:
    https://www.ottobock.de/prothetik/produkte-a-bis-z/divers/dermaskin-pflegeserie/
  • swisswuff1
    Optionen
    Goodvibesonly hat geschrieben:
    swisswuff1 hat geschrieben:
    Ich nehme zusatzstoffe-freie Shea-Butter (Golam-Butter), meist irgendwas günstiges als Direktimport wo immer ich es gerade im Internet günstig finde. Fettet super, extrem angenehm, besser als allerlei Drogerieprodukte sonst so.

    Ich hätte gesagt schaust Du z.B. hier:

    https://www.ebay.com/sch/i.html?_nkw=shea+butter

    Zum mehr darüber Lesen:
    https://utopia.de/ratgeber/sheabutter-ursprung-inhaltsstoffe-und-worauf-du-beim-kauf-achten-solltest/



    Hi,

    vielen Dank für deinen Tipp! Ich hab' mir vor allem deinen zweiten Link genauer angeschaut und werde die Shea-Butter auf jedenfall mal ausprobieren!
    Mein Orthopädietechniker hat mir heute eine Pflegeserie von DermaSkin (Ottobock) mitgegeben, speziell für Prothesenträger, die ich mal testen werde. Noch kann ich dazu nichts sagen, aber im Internet sind sehr gute Erfahrungsberichte dabei. Falls das für jemanden etwas ist, hier ist der Link dazu:
    https://www.ottobock.de/prothetik/produkte-a-bis-z/divers/dermaskin-pflegeserie/


    Allgemein ist ein Risiko von Hautpflege, dass man zuviel wegputzt. Die Haut hat normalerweise eine Besiedelung mit völlig harmlosen Bakterien. Die tragen vielleicht etwas zum Körpergeruch bei aber sind kein Infektionsrisiko. Der Ausschlag der für Prothesen so typisch und häufig ist ist kein Infektions-Ausschlag, sondern ein mechanischer feuchtigkeitsbedingter "Friction rash", durch Reibung. Viele kleine rote Punkte und brennt oder juckt. Sieht aus wie Windelausschlag, wo ebenfalls Feuchtigkeit und etwas Reiben das Problem sind. Die Lösung gegen solche Ausschläge ist bei mir in erster Linie die Reduktion der Reibung, ich trage deswegen unter dem Liner direkt auf der Haut einen sehr dünnen Baumwollstrumpf (Molnlycke tubular gauze ist was ich verwende, aber jede andere Schlauchgaze oder auch ein dünner Nylonstrumpf bewirkt dasselbe) - dann habe ich auch nach ausgedehnten stark schweisstreibenden Mountain bike touren keinen Ausschlag.

    Wenn die Haut voll ist mit harmlosen Bakterien, die dort vieles an übrigen Resten der abgeschilferten Oberhaut wegmachen, dann verhindern die alleine dadurch, dass sich rasch gefährliche oder infektiösere Bakterien ausbreiten und tatsächliche Infekte verursachen. Daher ist eine normale Besiedelung mit harmlosen Bakterien wünschenswert. Ich wasche den Stumpf daher mit wenig normaler Seife und kaltem Wasser am Abend, und verwende keine weiteren Produkte ausser die Haut ist trocken, dann Sheabutter drauf, wo ich relativ kostengünstige Angebote mit Versand in Kilomengen aus einem afrikanischen Land über eBay bevorzuge, und teurere Kleinstmengen die ggf. parfümiert sind vermeide.

    Das Instandhalten stark beanspruchter Haut ist auch ein Riesenmarkt. Da wird unglaublich viel Geld mit gemacht.

    Otto Bock hatte eine Zeitlang ein Reinigungsmittel für ihre Armprothesenkabelzüge im Angebot, wobei ihre Armschlaufenplastiküberzüge nach nur 1 Tag tragen wenn man es anstrengend hatte schon richtig fies nach Schweiss stanken. Das reinigen mit ihrem Spezialmittel führte dann zu einer Mischung von weiter bestehendem fiesem Schweissgeruch und dem Putzmittel. Ich habe also zunächst Michelin Latex-Fahrradschläuche stückweise drüber gezogen, was das Problem wirksam behob, aber da diese Schläuche kaputt gingen nach ein paar Wochen musste man sie immer wieder ersetzen. Wir haben das Problem dann so gelöst, dass wir was völlig anderes verwendeten, als Material, nichts von Otto Bock - und jetzt habe ich eine Prothesenkabelaufhängung aus viel haltbareren Materialien, die den Schweissgeruch gar nicht aufnimmt und damit auch nicht dauernd deswegen gereinigt werden muss.
Diese Diskussion wurde geschlossen.