Mutter-Kind Schwerpunkt Kur: Austattung der Kurklinik

Optionen
Sehr geehrte Damen und Herren,
meine Freundin befindet sich derzeit mit Ihrer geistig behinderten Tochter (4 Jahre) (derzeit Pflegestufe2) auf Kur.
Die kleine hat einen gen-defekt, so dass sie weder richtig sprechen kann, noch ihre geistgen und motorischen Fähigkeiten ausgebildet sind.
Ebenso leidet sie unter schwerer Neurodermitis
Die Kur-Klinik wirbt damit, dass sie Kinder bis Pflegestufe 4 aufnehmen.
Zu unserem entsetzen mussten wir folgendes Feststellen:
1. In der Kurklinik gibt es keine Therapie oder Pflegebetten.
2. In den Zimmern gibt es keine Wickeltische oder ähnliches
3. In den Essräumen gibt es keine entsprechenden Sitzmöglichkeiten für die Kinder mit Behinderung.

Es gibt noch weitere Themen zu dieser Kur-Klinik, welche aber eher auf den Umgang mit den behinderten Kindern abzielen.
Aber das ist für mich noch ein anderes Thema.

Zu den o.g. Themen hab ich eigentlich nur die Frage gibt es entsprechende Vorschriften wie eine Kur-Klinik ausgestattet sein muss, um Kinder mit Behinderung aufzunehmen? Die Kliniken bekommen von den Krankenkassen sicherlich mehr Geld für Kinder mit Behinderung / Pflegestufen. Gibt es da ein Kontroll Organ?

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo jensel,
    Pflegestufen gibt es nicht mehr, heute sind es Pflegegrade.
    Wer ist denn in Kur, die Mutter, das Kind nur als Begleitung, oder das Kind, die Mutter als Begleitung?
    Die Ausstattung von Kur-Kliniken ist nach Bedarf ausgelegt.
    Sollten wichtige Elemente unentbehrlich sein werden diese kurzfristig angemietet oder aus anderer Abteilungen angefordert.
    Beschwerden sind ggf an die Verwaltung zu richten.
    Aber wie geschrieben ist es wichtig zu wissen wer die Kur verordnet bekommen hat.
    Gruß
    Rudi
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hi Rudi,
    danke für die schnelle Antwort.

    Betitelt ist die Kur wie folgt:

    Schwerpunktkuren
    Familien mit behinderten Kindern der Pflegegrade 1 bis 4.

    Somit ist die Kur sowohl für das Kind als auch die Familienangehörgen.
    So liest sich auch der restliche Text zur Kurbeschreibung.
    Selbst wenn die Kur nur für die Mutter wäre, wie soll man sich unter den dann gegeben umstenden psychisch und pysisch erholen. Eher gar nicht.

    Mein Freundin ist nicht die einzige die davon betroffen ist. Es sind insgesamt 10 Familien dort mit behinderten Kindern. 4 davon haben zu hause ein entsprechendes Therapie Bett.
    Mein Freundin hat das in den Formularen welche vorab ausgefüllt werden mussten explizit mit angegeben.

    Ich finde es einfach nur bedenklich wenn eine Klinik damit wirbt behinderte Kinder aufzunehmen und dann nicht mal eine entsprechende Ausstattung vorweisen kann.

    Gefühlt ist in Deutschland alles geregelt, nur für die die es am härtesten trifft, müssen um alles kämpfen. 🙁
Diese Diskussion wurde geschlossen.