Hat jemand Erfahrungen mit dem Antrieb smartdrive mx2+?

Optionen
Hallo zusammen,
hat von Euch jemand aktuelle Erfahrungen mit dem Rollstuhl Antrieb samrtdrive mx2+?
Wie kommt Ihr damit zurecht?
Auf welchen Untergründen kann er genutzt werden? Geht auch Kopfsteinpfladster?
Wenn man ihn z.B. im Innenbereich nicht braucht, kann man ihn dann ausgeschaltet am Rollstuhl dran lassen, oder sollte man ihn abnehmen?
Wieviele km könnt Ihr so im Durchschnitt mit vollem Akku fahren?
Macht er irgendwelche Geräusche?
Vielen Dank für Eure Antworten.

Antworten

  • day44
    Optionen
    Hallo Rudi,
    vielen Dank. Die Quelle kannte ich bisher noch nicht.
    Viele Grüße
    DAY
  • Hallo,

    hier meine Erfahrung über das SmartDrive MX1 und MX2+.

    Vorab möchte ich erwähnen, dass die neue Version Mx2+ mit 19,8 KM Reichweite angegeben wird. Nach persönlicher Erfahrung ist das falsch!!! Realistisch sind 10 KM. Ein Widerspruch findet man ebenfalls bei den technischen Daten, dazu unten mehr.

    5 Jahre lange nutzte ich das SmartDrive MX1. Reichweite selbst getestet ca. 20 KM. Ein Akku (24 Volt und 10 Ah) wurde unterm Sitzt des Rollstuhl geschoben und anschließend mit dem SmartDrive via Kabel und Steckverbindung angeschlossen. Es war eines der ersten Modelle und mit den Tasten links und rechts am Rollstuhl konnte man diesen bedienen.

    Das SmartDrive MX2+ ist innovativ. Der Akku im Antrieb verbaut, die Steuerung erweitert mit einem Pushtracker verbunden am Handgelenk. Zweimal mit dem Handgelenk auf den Greifreifen klopfen und los geht´s. Der Antrieb ist stufenlos. In kritischen Situationen zweimal klopfen und der Antrieb schaltet ab. Ich bin begeistert.

    Nun zum negativen Teil:
    Sind die kleinen Rollen etwas abgefahren, merkt man dies am Handling. Es rubbelt beim Drehen des Rollstuhls und hört sich an wie ein kleines Kettenfahrzeug.

    Der größte negative Punkt, ist die Reichweite. Beim Städtetrip kommen leicht 10 bis 15 KM zusammen. Der Pushtracker zeigt eine Reichweite (vollgeladenes SmartDrive) von 8,8 KM an. Zu wenig, angegeben werden 19,8 KM. Ein Defekt liegt laut Hersteller nicht vor, es wurde auf einem Laufband mit 15 KM Reichweite getestet. Vermutlich ohne Last. Fakt ist, dass ich mit dem MX1 ca. 20 KM (ich wiege 79 Kg) und mit dem MX2+ nur 10 KM weit komme.

    Des Weiteren steht im Spezifikationsblatt von max mobility 19,8 KM Reichweite. Wenn man etwas genauer hinschaut, steht dort unter elektrische Ladung 36 V und 3.4 Ah. Umgerechnet quasi die Hälfte an Kapazität als das MX1 (24 V und 10 Ah) hat. Das erklärt meine realistischen 10 KM.

    Mein Fazit:
    Wer einen Pustracker wüscht oder auch benötigt, hat keine andere Wahl als das SmartDrive MX2+ (Stand 2019). Wer darauf verzichten kann und mit einer Steuerung am Rollstuhl zurechtkommt, sollte sich das SMOOV einmal anschauen. Ich bin trotz geringer Reichweite begeistert, es lässt sich unkompliziert am Rolli anbringen, ohne Kabel ohne Aufwand. Der Antrieb liegt leicht in der Hand (vermutlich wegen dem kleinen Akku) und der Ladevorgang war kürzer als angegeben. Wer also in einer Stadt unterwegs ist, sollte evtl. das Ladegerät mitnehmen.