Hallo, wir wollen mit unserer 6-jähriger schwerstbehinderter Tochter auf die Kanaren fliegen

Optionen
Zum ersten Mal wäre ihr Kinderrollstuhl mit dabei. Uns wurde gesagt, dass bei während der Flugreise entstehenden Schädigungen, die TUI eventuell Probleme bei den Reparaturkosten machen könnte. Uns wurde empfohlen, eine Zusätzliche Versicherung sicherheitshalber abzuschliessen. Was für eine Art Versicherung käme in Frage? Eine Erweiterung unserer Hausratversicherung z.B?

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Wenn Du Gepäck aufgibst, am Flughafen und das Gepäck verschwindet, ist es doch versichert, durch die Fluggesellschaft z.B. Ähnlich wird es mit dem Rollstuhl sein. So weit uns bekannt, kann man Rollstühle mit ins Flugzeug nehmen. man checkt vor den anderen Gästen ein und es gibt extra Rollstuhlplätze, wegen dem zusätzlichen Platz. Von daher würde ich jetzt bei der Gesellschaft anrufen, die solche Flüge anbieten und dort beim Service nachfragen. Über Telefonate erfährt man schon recht viel. Ich würde dort direkt die Frage stellen, was bei Beschädigung des Rollstuhls passiert, falls der durch Personal extra verstaut wird. Wenn Du Dein Handgepäck verstaust, und die Tasche geht dabei kaputt, bist Du dafür selber verantwortlich. Wenn aber zum Beispiel ein hervorstehendes Metallteil in der Gepcäkablage der Grund für die Beschädigung war, müsste man das per Foto nachweisen oder direkt das Bordpersonal hinzuziehen und seine Ansprüche sichern. Also einfach mal fragen, wie das mit dem Rollstuhl vonstatten geht, wo der verstaut wird etc. Wenn man den unter Eigenkontrolle hat, und man macht Macken dran, kann es schon gut sein, dass die Fluggesellschaft da nichts bezahlen will.

    Liebe Grüße

    PS: wenn es ein Kassenrollstuhl ist und die Fluggesellschaft nicht haftet, ist man normalwer Weise selber haftbar gegenüber der Kasse, da müsste die Privathaftpflicht greifen. Dort mal fragen.
Diese Diskussion wurde geschlossen.