Neuling im Rollstuhl - wer mag helfen - Raum Schorndorf

Optionen
Hallo,
ich habe schwere Arthrose im rechten Knie und eine dissoziative Bewegungsstörung im rechten Oberschenkel. Mittlerweile funktioniert der Muskel gar nicht mehr, sodass ich nun des öfteren auf einen Rollstuhl angewiesen bin.
Leider kann ich mich mit dieser Situation nicht wirklich zurecht finden, geschweige denn, mit dem Rollstuhl klar kommen.
Vielleicht gibt es ja jemanden in der Nähe, der sich gerne mal mit mir treffen möchte.
Ach ja: ich bin eine junge Frau im Alter von 36 Jahren (mit Mann und Kind)
Würde mich freuen, wenn sich jemand meldet.
Liebe Grüße

Antworten

  • Hi,

    soll jetzt keine Werbung sein, aber die Manfred Sauer Stiftung in Lobbach bietet Mobilitätskurse für "Frischhlinge" und Fortgeschrittenen an. Gut essen kann man dort auch. 😛

    Klaus
  • Hallo,

    hmm... schau mal, ob in deiner Umgebung ein Rollstuhlsportclub ist. Die bieten auch oft Alltagstraining. So hab ich den Rollstuhl beherrschen gelernt und spiele mit Begeisterung Badminton.

    Ansonsten... ich toleriere den Rollstuhl, aber akzeptiere ihn nicht. Durch die Toleranz ermöglicht es mir einfach Mobilität!! Es ist nur ein Gedanken- und Wortspiel aber für mich sehr hilfreich.

    Jumanji
  • MyHandicap User
    Optionen
    @Klaus 123: Vielen Dank für den Tipp

    @Jumanji: Habe schon mal gegoogelt, aber irgendwie finde ich nichts brauchbares.

    Aber danke für eure schnellen Antworten 😀
  • Hallo,

    ich hatte den Tipp mit dem Rollstuhlsportclub von meinem Sanitätshaus. Das Internet hätte mir das auch so nicht hergegeben. Ansonsten wende dich doch einfach an den Behindertensportverband. Es gibt Dachverbände, die genau wissen, welche Sportarten wo angeboten werden.

    Zudem, selbst wenn man kein Alltagstraining macht, lernt man in der Sporthalle den Rollstuhl sehr viel besser kennen und die Beweglichkeit verbessert sich auch.

    Jumanji
Diese Diskussion wurde geschlossen.