renten zahlung

Optionen
warum in die rente einzahlen wenn man bereits weiss das man nicht älter als 45 jahre wird? kann man das nicht umgehen, ist doch sonst verschenktes geld das man sich hart erarbeitet hat. vorallem die zeit die man eh nicht hatte, die für die arbeit dabei verloren gegangen ist um das geld zu verdienen, und dann darf ich es nicht einmal ausgeben bevor ich sterbe? gibt es da regelungen?

Antworten

  • Hallo,

    ich weiß, meine Antwort wird dich wahrscheinlich frustrieren. Wenn das Rentensystem in der Schweiz aufgebaut ist wie in Deutschland, wo es quasi ein Generationenvertrag ist, dann wirst du um eine Einzahlung nicht rum kommen.

    Hier ist es so, dass die Jungen und gesunden Arbeitenden in die Rentenkasse einzahlen um die Renten der JETZT Alten zu finanzieren. Die Einzahlung in die Rentenkasse ist nicht, wie in einem Versicherungsprinzip, wo man für die Zahlung eine Leistung bekommt. Man spart also keine Rente an. Wenn aufgrund des in Deutschland stattfindenden demographischen Wandels künftig nicht mehr genug zahlungskräftige Arbeiter vorhanden sind und zu viele Alte, werden die Renten nicht mehr finanziert werden können! Dies ist leider Fakt.

    Hier in Deutschland ist die Rentenversicherung defintiv eine Pflichtversicherung, um die man nicht drumherum kommt, wenn man in einem Angestelltenverhältnis ist. Vielleicht gibt es in der Schweiz noch andere Möglichkeiten.

    Was du dir "sparen" kannst, dass wären natürlich private Absicherungen und Riesterrenten.

    Es klingt echt gemein und ich kann mir auch vorstellen, dass es dich echt ankotzt. Schließlich möchte man generell doch auch selber alt werden!

    Ich wünsche dir trotz der unfairen Rentenabgabe ein ganz tolles Leben mit der Zeit, die du noch hast und die dir bleibt.

    Jumanji
  • tündi
    Optionen
    Hallo pmayr,
    um die AHV-Rentenversicherung wirst Du nicht herumkommen und es ist wie Jumanji schreibt, ein Generationenvertrag zu dem jeder Arbeitnehmer sein "Scherflein" beitragen muss. Es ist tragisch, wenn Deine Lebenserwartung nicht sehr hoch ist, würde Dir wünschen, dass es doch nicht so sein muss. Aber stell Dir vor, jeder Krebskranke z.B. mit einer reduzierten Lebenserwartung müsste keine Rente bezahlen ...
    Allerdings ist die AHV ja so niedrig, dass man davon im Rentenalter nicht leben kann und es ist üblich eine Zusatzversicherung abzuschliessen - zumindest bei mir - hat der Arbeitgeber davon die Hälfte bezahlt.. Aus dieser kann ja auch ein Teil des Kapitals bezogen und ein Teil als Rente verwendet werden. Ich habe keine Ahnung, ob man verpflichtet ist, so eine Rentenversicherung abzuschliessen. Frag doch mal Deinen Arbeitgeber, bzw. direkt bei der Versicherung, ob Du zu dieser verpflichtet bist. Es kann natürlich sein, dass Dein Arbeitgeber verpflichtet ist, diese Rentenversicherung für Dich abzuschliessen oder ob sie zu der Sparte gehört, die Jumanji erwähnt hat.
    Alles Gute
    Tündi.
Diese Diskussion wurde geschlossen.