Schwerbehindert von Eltern herausgeworfen

Optionen
Meine Eltern haben mich mit einer zwei wöchigen Kündigunsfrist herausgeworfen. Dürfen die das?

Ich bin zwar Erwachsen aber Schwerbehindert und erwerbsunfähig und zahlungsfähig. Meine Eltern haben mehrere Wohnungen, diese hier brauchen sie gar nicht und lassen sie normalerweise leer stehen. Ein Einkommen von hundertausend haben sie nicht.

Der Grund des Rauswurfs war, dass ich mich in einer rechtlichen Sache wiedersetzt habe, in der meiner Meinung nach jeder mit etwad Familiensinn nein gesagt hötte.

Antworten

  • Slowrider
    Optionen
    Hallo Domenica,

    Würde mal sagen....da sind tausend Fragen die wir uns stellen.

    Hast du einen Mietvertrag?Oder hast du sowas wie Miete bezahlt?
    Was ist der genau Grund für das Verhalten deiner Eltern?Wie hoch ist dein Behindertengrad?
    Alles Fragen die zur Lösung beitragen könnten.
    Wenn man vom sittlich,moralischen Standpunkt mal ausgeht ...geht gar nicht.
    Vom juristischen wird es da schon schwierig.Nur weil du Tochter bist hast du kein Anrecht auf Pension "Familie".
    Also...sei bitte so nett und gib uns mehr Infos.
    Wir würden dir gerne helfen.

    Gruß
    Ralf

    (Antwort ist keine Rechts oder Medizinische Beratung.Für die Richtigkeit der Antwort wird keine Haftung übernommen.Einige Antworten werden mithilfe einer KI geschrieben.(Artikel wird gekennzeichnet)

  • Ich habe mich immer um einen Mietvertrag bemüht, aber keinen erreicht.

    Der Grund für den Rauswurf ist absoluter Schwachsinn und lässt meine Eltern eher leicht kriminell wirken. Ich habe nur mein Wahlrecht in einer Gesellschaftversammlung ausgeübt, und eine solche Wahl muss natürlich frei sein, anders als wie meine Eltern das wollten. Sinn meiner Entscheidung war es andere Familiemitglieder vom Rauswurf zu bewahren, die auch Kinder haben und kein Einkommen.

    Wenn Du Dich jetzt fragst: was ist das denn für eine Familie? Das stecken Leute hinter die auch Katzenbabys an Hunde verfüttern und mit der Faust angreifen.

    Soweit meine Informationen reichen wird das Haus wirklich leer stehen, meine Eltern haben also keinen Schaden dadurch das ich hier bin.

    Behindertengrad 50, wahrscheinlich aber höher da voll erwerbsgemindert.
  • Mist, dass man sich seine Eltern nicht aussuchen kann.

    Aber ich lasse mal die ganze moralische Seite beiseite. Wenn du älter als 25 Jahre bist, können dich deine "Eltern" behandeln, wie eine fremde Person. Ungünstig ist, dass du keinerlei Mietvertrag hast, trotzdem glaube ich, dass ein Rauswurf nicht so ohne weiteres möglich ist.
    Anlaufstellen: Wohnungsamt deiner Gemeinde, Mieterverein (die haben vielleicht rechtliche Tipps)

  • Slowrider
    Optionen
    Stimme Klaus in allen Belangen zu.

    Aber,,,du hast geschrieben das du ein Stimmrecht in einer Gesellschaftsversammlung hast.
    Einer Wohnungsgesellschaft?Mietergesellschaft?
    Also ich denke mal das das eine Sache für einen Fachanwalt Mietrecht ist.
    Das lässt sich hier im Forum nicht lösen.

    Klare Empfehlung deshalb

    1.Rechtsbeistand suchen.
    2.Bei Gericht Kostenhilfe beantragen.Hier wird der Anwalt Dir sagen was geht
    3.Für dich vorab schon einmal SGBII bzw.Grundsicherung beantragen.
    GGf.weitere rechtliche Schritte einleiten.
    Und alles am besten sofort.

    Wünsch Dir alles Gut

    Ralf

    (Antwort ist keine Rechts oder Medizinische Beratung.Für die Richtigkeit der Antwort wird keine Haftung übernommen.Einige Antworten werden mithilfe einer KI geschrieben.(Artikel wird gekennzeichnet)

Diese Diskussion wurde geschlossen.