Knieinstabilität wegen Fibulaaplasie

Optionen
Hallo zusammen,

ich bin der Kevin und 24 Jahre und habe seit ca 2 Jahren das Problem das mein Knie sehr Instabil ist.

Ich spiele seit ich 5 Jahre alt bin Fussball in einem Verein und hatte bisher nie Probleme mit meinem Knie.
Das hin und wieder mal meine Orthese kaputt geht ist nichts neues aber seit ca. 2 Jahren habe ich das Problem das mein Knie instabil ist.
Ich hab mir einmal das Knie verdreht während des Fussballspielens und seitdem nur noch Probleme mit dem Knie. Ich kann ca. 3 Spiele spielen und danach mach ich wieder eine blöde Bewegung und dann ist mein Innenband vom Knie wieder überdehnt.
Danach wieder 2 Monate Pause mit Aufbautraining und dann wieder das gleiche von vorne.

Hat jemand damit Erfahrung und weiß ob man da was gegen machen kann?

Wie gesagt ich habe eine Fibulaaplasie sprich mir fehlt der Wadenbeinknochen sowie das vordere Kreuzband.

Früher habe ich noch Leistungssport im Bereich Schwimmen betrieben aber das wurde mir zu langweilig.
Da hatte ich nie Probleme weil da meine Knie nicht beansprucht werden.

Falls jemand jemanden kennt der ähnliche Probleme hat kann sich einfach mal melden.

Ich hab bisher in keinem Forum da was passendes an Antworten gekriegt. Bisher habe ich auch noch niemanden getroffen der eine ähnliche Behinderung hat und damit Fussball spielt um Erfahrungsberichte einzuholen.

Mit freundlichen Grüßen

Kevin 😎

Antworten

  • Hallo Kevin,

    ich bin 18 und habe eine ähnliche Situation wie du und seit ca. 4-5 Jahren auch sehr gleichklingende Probleme im linken Knie, nur dass es bei mir das Außenband ist, was Probleme macht. Für mein Krankheitsbild habe ich relativ stabile Knie, jedoch kommen diese Unfälle immer mal wieder ganz überraschend (zu rennen traue ich mich eh eigentlich gar nicht mehr...) Sportlich aktiv bin ich beim Reiten und beim Fitness, da macht mir das Ganze zum Glück keine Probleme, das Knieverdrehen passiert bei den banalsten Bewegungen im Alltag aber eben auch nicht mit einer Regelmäßigkeit (mal mit Abstand von 2 Jahren, dann mal ein Monat...)
    Vor einer Woche ist es mir leider wieder passiert und so langsam habe ich auch keine Lust mehr drauf und überlege mir eine Kreuzbandplastik machen zu lassen. (Habe eh in ein paar Wochen eine Fußunterstellung geplant und würde die dann dadurch 'ersetzen' und die Unterstellung eben verschieben).
    Ich stehe dem Ganzen sehr kritisch gegenüber, da ich doch einige negative Stimmen zu dem Thema gehört habe und generell niemand bin, der sich sofort operieren lässt.

    Ich weiß, dein Beitrag ist schon etwas älter, aber hier mal mein Senf dazu und vielleicht hat sich ja inzwischen etwas Neues bei dir ergeben 😀

    LG Hannah
Diese Diskussion wurde geschlossen.