forum für´n ar...

Optionen
also dieses aktionsbündnis hier, völlig unbrauchbrauchbar.
wollte mich gerade registrieren da sehe ich, zuammenarbeit mit dem arbeitsamt...
ich bin vollerwerbsunfähig seit 5 jahren, da komme ich ja wieder nicht infrage.
ich will aber unbedingt arbeiten auf dem allgemeinen, frei wählbaren arbeitsamarkt!und zwar genauso wie ich bin.
ich muss arbeiten, weil ich wirklich verrecke mit den bißchen SGB XII leistungen, ich verrecke! jedenfalls hier in dieser stadt wo es kaum suppenküchen gibt. zum glück kann ich mit dem monatsticket in eine andere stadt fahren, dort gibt es suppenküchen mit festen mahlzeiten, sogar obst -ganz umsonst!!! für mich wirklich vollkommen unerschwinglich!!! - frisches gutes obst gibt es dort! das rettet gerade mein leben, sonst würde ich wirklich verhungern! Ich bin wirklich bettelarm!mein leben lang bettelarm!
ich muss also arbeiten.
da führt kein weg daran vorbei.
und ? Aktionsbündnis ?
wieder nur für teilerwerbsfähige geeignet ?
warum wird die zweifellos vorhandene erwerbsfähigkeit der vollerwerbsunfähigen unter den tisch gekehrt ?
ich will meine halbe STunde erwerbsfähigkeit am TAg auf einem offenen, frei zugänglichen arbeitsamarkt auch einbringen.andere schizophrene haben dasselbe interesse.
es wäre nett, wenn die betreiber hier eine jobbörse einrichten würden für vollerwerbsunfähige, die ja alle in den behindertenwerkstätten jeden tag aufs neue beweisen,wie toll und engagiert sie 8 stunden am tag sehr schwer schuften......die meisten können sogar 2 stunden am tag schuften laut gutachten, die sind viiiiel tüchtiger und schneller als ich, also ich schaffe wirklich nicht, was die so leisten tagtäglich!ich bin ja auch erwiesenermaßen nur eine halbe stunde am tag arbeitsfähig, das habe ich schwarz auf weiß. aber immerhin, selbst ich kann meine halbe stunde einbringen in die gesellschaft, das weiß ich sehr genau!man läßt mich nur nicht.das verstehe ich wirklich nicht.
das wäre doch mal ne echte hilfe.
wir richtigen echten geisteskranken (wie ich) würden davon sehr profitieren.denn es sind nur die geisteskranken die in zukunft leider in den modernen (…) (behindertenwerkstätten) verbleiben werden....wegen der extremen minderleistung.....in allen bereichen.....ohne die möglichkeit schwächen auszugleichen.....weil NUR schwächen da sind.....bei mir ist es die übergroße langsamkeit.das ist auch meine behinderung, diese langsamkeit und antriebslosigkeit.
so ne jobbörse für vollerwerbsunfähige das wäre doch mal ne echte hilfe dieses forum nützt sonst garnix! das forum ist für´n ar...

denn arbeit hilft bei allen wehewechen und leiden und ist die beste medizin für leiden aller art; die verschwinden durch MENSCHENWÜRDIGE arbeit auf wundersame weise!und wir schizophrenen sind dann ganz gesund wenn wir arbeiten dürfen.da gibts dann keine krankheit mehr (regelmäßige neuroleptikaeinnahme natürlich ZWEINGEND vorausgesetzt; ohne läuft natürlich garnichts das ist klar).
ich warte mal aufs teilhabegesetz. vielleicht tut sich da ja was in sachen arbeitsmarkt.so ne ööfentliche jobbörse fpür VOLLERWERBSUNFÄHIGE.

Anmerkung der Redaktion: Bitte die Netiquette beachten! Vielen Dank!

Antworten

  • "forum für´n ar..."

    das trifft wohl eher auf deine Beiträge zu. Troll dich. 👿

    Heidi
  • Hallo,

    ich bin mir nicht sicher, ob Du da die Zusammenhänge richtig verstanden hast.

    Diese Forum hier ist für verschiedene Gruppen von Leuten gedacht - egal ob erwerbsfähig oder nicht. Es geht heir, wie Du sicherlich unschwer erkennen kannst, auch um viele Themen, nicht nur um Lohnarbeit. Darüber hinauns und unabhängig davon entfaltet die Stiftung, die diese Forum trägt, weitere Aktivitäten wie z. B. die Jobbörse.

    Deine finanzielle Situation haben wir in einem anderen Thread bereits hinglänglich erörtert; Du hast von uns auch Tipps bekommen, wo Du möglicherweise sparen könntest, bist darauf aber nie eingegangen.

    Was Du Dir bezüglich Jobs vorstellst, ist mir nichtd klar. Entweder Du kannst auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt arbeiten, dann steht es Dir sicherlich frei, Dich zu bewerben. Für Leute, die die dortigen Anforderungen nicht erfüllen, wird diese Stiftung hier (oder auch sonst wer) nicht einfach mal erben Arbeitsplätze herzaubern können - es gibt aber sicherlich neben der Werkstatt noch Alternativen, zB Integrationsbetriebe. Da müsstest Du Dich halt mal umsehen. Abgesehen davon gibt es natürlich auch noch andere Möglichkeiten, sich in die Gesellschaft "einzubringen" als Lohnarbeit; das liegt dann in Deinem Fall vielleicht näher.

    Und ansonsten: ja, wenn Dir das Forum nicht gefällt oder nicht hilfreich erscheint, dann liegt es nahe, dass Du Dich hier hier abmeldest.

    Besten Gruß, ananim
  • Wenn man nur für sehr wenige Stunden arbeiten kann, wird es sehr, sehr schwer, einen Job zu finden.
    Versuch doch mal, dich direkt irgendwo vorzustellen.
    In Supermärkten werde immer wieder Menschen gebraucht, um Regale aufzufüllen.

    In Altenheimen werden als Menschen gesucht, die alte Menschen bei Arztbesuchen begleiten, oder um mit ihnen Kaffee zu trinken oder Brettspiele zu spielen. Das nennt sich dort Alltagsbetreuung. Geh doch einfach mal in so ein Heim und frage, ob sie dich brauchen.

    Oder suche mal bei Google, ob es in deiner Stadt sogenannte Integrationsbetriebe gibt. In einem Integrationsbetrieb können Menschen arbeiten, die sonst keine Beschäftigung finden wegen Krankheit oder Behinderung.

    In Bilbiotheken arbeiten oft auch viele Menschen auf Stundenbasis, vielleicht fragst du mal in einer Stadtbibliothek nach.

    Vielleicht findest du selbst noch Ideen, ich denke, es ist eine gute Idee, wenn du einfach mal selbst in solche Betriebe gehst und einfach direkt fragst. Wie ich oben geschrieben habe, in einem Altenheim, Bibliothek, Integrationsbetrieb usw.

  • Hallo Sonderanfertigung,
    der TE will doch gar nicht, all solche Vorschläge hat er schon gemacht bekommen, der lebt zum nörgeln.

    Heidi
  • der integrationsberieb in unserer stadt nimmt wirklich nur leute mit mindestens 2 stunden arbeitsfährigkeit täglich.
    ich habe aber nur eine halbe stunde arbeitsfährigkeit täglich.
    hab schon nachgefragt dort, sie brauchen wirklich schnellere als mich ich bin viel zu langsam. mein problem ist meine übergroße langsamkeit
    weil ich nur ein ferngesteuerter roboter bin - lebendig tot - liegt mir der umgang mit menschen nicht. am liebsten schweige ich den ganzen tag.
    ich will nicht reden. mir fällt nichts ein.mir fällt garnichts ein. ich will nur schweigen. ich bin tot.ich kann niemanden unterhalten mir graust davor.ich will auch nicht unterhalten werden nur schweigen.
    ich kann nicht leute betreuen kinder nicht alte nicht niemanden. ich will auch niemanden was lehren. sowas kann ich nicht.ich kann das nicht. ich bin so tot, toter geht es nicht. ich bin schizophren. so nennt man das, lebendig tot sein.einfach nicht da sein. mich gibt es garnicht, so tot bin ich.
    ich muss was mechanisches machen.
    regale auffüllen - da kriege iich nur ärger ich bin ganz ganz schrecklich langsam.die anderen so schnell.
    ich habe eine halbe stunde arbeitsfähigkeit.
    ich könnte höchstens mal aufsicht machen.
    nein ich überlege sinnvolleres zu tun.
    an die bundesregierung schreiben ? sozialer arbeitsamrkt speziell für chronifizierte schizophrene schaffen.
    sicher ich werde 20 jahre eher wegen meiner medizin sterben als der durchschnit. aber die kurze zeit die ich zu leben habe möchte ich menschenwürdige arbeit.
    tippen, sortieren, aufsicht. das was ich als lebende leiche noch kann.
    eure aufgeführten arbeiten sind mir alle zu schwierig - könnte ich nie!!!!
    ich schreibe ans arbeitsministerium einfachste mechanische tätigkeiten als jobprogramm speziell für geisteskranke zu schaffen - als alternative zur behindertenwerkstatt. die umgebung dort tut mir nicht gut ist für jemanden wie mich pures gift.
    viellecht könntet ihr euch auch nützlich jmachen ? und gleiches tun ?ihr seid gesund und könntet ne menge bewirken.
    ich weiß nicht ob meine idee am teilhabegesetz mitzuarbeiten völlig verrückt ist ich bin geisteskrank....ich weiß nicht.
    ihr seid die diener des kapitals ? der geschäftsführer der werkstätten ?

    - der wert der demokratie bemißt sich daran wie sie mit den schwächsten umgeht -
  • 👿
  • Hallo,

    was für eine Gehaltsvorstellung hast du denn, wenn du nur mit einer halben Stunde Arbeit am Tag soviel Geld verdienen möchtest, von Hartz IV weg möchtest??? Das schaffen viele Gesunde Hilfarbeiter nicht mal mit 8 Stunden Arbeit am Tag und müssen zum Amt zum Aufstocken.

    Schizophrenie ist eine schwere Behinderung und wenn dir die Arbeiten, die vorgeschlagen wurden alle nicht liegen, dann wirst du auf dem sog. 1. Arbeitsmarkt keine Chance auf Beschäftigung haben. Dafür braucht es etwas mehr als lesen und schreiben zu können. Vor allen Dingen trotz Krankheit und Behinderung zumindest annähernd gute Umgangsformen. Wenn du mit Chefs genauso sprichst, wie du hier im Forum schreibst, sehe ich dein Anliegen als Aussichtslos. Jemanden der nur frech und beleidigend ist, will keiner. Auch und gerade nicht für 30 min am Tag.

    Dir bleibt dann wohl nur der "geschützte" zweite Arbeitsmarkt in einer Behindertenwerkstatt. Dort kannst du eine halbe Stunde arbeiten und in der restlichen Zeit wirst du betreut und man passt auf dich auf. Vielleicht schaffen gute Betreuer dort, dir sogar etwas bessere Manieren beizubringen. Allerdings wirst du auch dort nicht viel mehr haben als Hartz IV.

    Wenn das Geld von Hartz IV nicht für Nahrungsmittel reicht, dann wäre eine gesetzliche Betreuung für Finanzen auch überdenkenswert. Denn auch von Hartz IV kann man ausreichend Lebensmittel kaufen. Ich selber habe auch mal von der gruseligen Einkommensuntergrenze leben müssen. ES geht, ist aber nicht einfach.

    Jumanji
  • 1. ich suche einen "Nischenarbeitsplatz" wo ich "nichts" können muss.
    2. Ich leben nicht von Hartz 4
    ich lebe von Grundsicherung SGB XII
    das ist ein großer unterschied, weil ich nicht 100 euro dazuverdienen darf so wie ein hartz 4er das darf ich darf das leider nicht



  • Parusmajor hat geschrieben:

    ich lebe von Grundsicherung SGB XII
    das ist ein großer unterschied, weil ich nicht 100 euro dazuverdienen darf so wie ein hartz 4er das darf ich darf das leider nicht




    Falsch!

    § 82 SGB XII
    Bei der Hilfe zum Lebensunterhalt und Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung ist ferner ein Betrag in Höhe von 30 vom Hundert des Einkommens aus selbständiger und nichtselbständiger Tätigkeit der Leistungsberechtigten abzusetzen, höchstens jedoch 50 vom Hundert des Eckregelsatzes.

    Bei 100 € bleiben 30 € anrechnungsfrei.
    Bei 400 € sind es 120 €.

    Heidi


  • genau das meine ich doch, ich darf nicht wie ein vollerwerbsfähiger hatrtz 4 bezieher 100 euro dazuverdienen, sondern leider eben nur 30. das nützt mir leider garnichts. ich muss um überleben zu können schon 100 euros haben das ist das allermindeste was ich brauche zusätzlich. geht ja leider nicht, weil ich vollerwerbsunfähig bin.
    ich muss mich allerdings jetzt wirklich erstmal darum kümmern, in eine liberale großstadt zu kommen.
    ich freue mich schon auf die vielen suppenküchen dort, wo ich dann jeden tag zu finden sein werde, denn meine grundsicherung für vollerwerbsunfähige reicht nicht für essen.
    das hat jetzt erstmal vorrang.und darin lege ich all meine energie.



  • Du bist und bleibst ein Schwätzer.
    Warum arbeitest du nicht für 400,-€ dann hast du sogar 120,-€ für dich? So würdest du wenigstens etwas zu deinen Sozialleistungen beitragen.
    Ich möchte mich nun besser nicht im Ton vergreifen, wüsste schon einen passenden Ausdruck.

    Heidi 😡